Sleek Nautical Collection – iDivine Calm before the Storm Palette

Huhu! 🙂
Ich habe mal wieder zugeschlagen – und mir die nächste Sleek-Palette für meine Sammlung bestellt 😀
Diesmal wurde es die limitierte Calm before the storm-Palette mit vielen Mint-, Blau- und Grüntönen in der rechten Hälfte. Ist ja nicht so, als hätte ich solche Farben so ähnlich noch nicht, aber alles auf einmal und in der gewohnten Sleek-Qualität… da sage ich doch nicht nein 😉 Bestellt habe ich über Amazon bei kaydee cosmetics.
Meine Swatches habe ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base gemacht. In der oberen Reihe findet sich der fast schon obligatorische helle Glitzerton, hier Starboard genannt. (Zusätzlich ist er leider ein wenig schwach auf der Brust.) Das Thema Strand und Meer impliziert ja die Kombination von Braun- und Blautönen, aber ich muss sagen, ich mag so was gar nicht. Deswegen habe ich auch keine Ahnung, was ich mit dem matten, mit Glitzer versetzten Terracotta-Ton Voyage machen soll. Caesium ist von der gleichen Machart wie Voyage: ein knalliges mattes Hellblau mit Glitzer. Pacific ist ein komplett mattes Azurblau. Amphitrite und Sovereign sind schimmernd. Sovereign muss geschichtet werden, um ein Ergebnis wie auf dem Foto zu erzielen, während Amphitrite sofort gut deckt. Meine Favoriten aus dieser Reihe sind ganz klar Pacific und Amphitrite. 😉
Ahoj! ist das dunklere Pendant zu Starboard aus der oberen Reihe, allerdings ein wenig stärker pigmentiert. Ich würde es als Cappuccinobraun bezeichnen. Barque und Adrift sind beide aschige Brauntöne, die vielleicht wegen verschiedener Hauttypen reingenommen wurden? Seaweed ist wie Amphitrite aus der oberen Reihe ein schimmernder, kräftiger Ton. Navy Shower gehört zu den Nuancen, die matt mit Glitzer sind. Diese Farbe sieht im Pfännchen so schön aus, aber auf dem Arm hat sie mich vollkommen enttäuscht! Man muss hier unglaublich schichten, damit es so aussieht, und dabei neigt der Lidschatten leider zum Verklumpen. Lagoon ist ein mattes Seegrün, das leider auch ein bisschen schwach auf der Brust zu sein scheint.
Amphrite und Sovereign wollte ich unbedingt mal mit Unleash aus der Smokin-Palette von MUA vergleichen, weil ich dachte, dass sich die drei Töne sehr gleichen. Ihr könnt es ja selbst sehen: Die beiden linken Farbtöne unterscheiden sich sehr. Unleash ist ein wenig dunkler als Sovereign. Auf dem Foto kommt das nicht ganz zufriedenstellend rüber.
Für mein erstes AMU habe ich im Innenwinkel Seaweed mit dem Finger aufgetragen. Meinen Blendelidschatten Ooops, I nude it again von Catrice trage ich übrigens seit geraumer Zeit vor den anderen Tönen mit dem Finger auf. So funktioniert das mit dem Blenden viel besser und der dunklere äußere Ton wird nicht so fahl! 😉 Seaweed habe ich (immer noch mit dem Finger) mit Amphitrite verblendet. Im äußeren Augenwinkel seht ihr Sovereign und ganz außen Dark Matter aus der Celestial-Palette. In dieser Palette ist kein Schwarzton enthalten, aber das macht nichts, ich habe genügend Sleek-Paletten mit schwarzen Lidschatten für fünf Schminkleben, glaube ich. 😉
Für mein Alltagsmakeup habe ich im inneren Außenwinkel Starboard verwendet und ihn mit Ahoj! verblendet. Im äußeren Augenwinkel trage ich Adrift. Das Ergebnis hat mir irgendwie nicht gefallen, weil fahl und so… ich denke, ich werde auch bei dieser Palette hauptsächlich die bunten Farben nutzen, wegen der ich sie ja gekauft habe.
Was meint ihr? Braucht man diese Palette unbedingt noch in der Sammlung? Welche Farbe ist euer Favorit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s