[Wir lackieren…] Bow Polish – Ritual

Bow Polish Ritual

Huhu!

Für Wir lackieren von Lotte und Tine habe ich Ritual von Bow Polish erneut lackiert. Da der Lack von Bow Polish ist, einer Marke, die zu Dance Legend gehört, möchte ich damit teilnehmen.
Ritual ist ein grüner Magnetlack. Er deckt ziemlich gut, nur auf den Daumen musste ich eine zweite Schicht auftragen. Zum Hervorrufen des Effekts habe ich meinen Cat Eye-Magnet, ebenfalls von Bow Polish, benutzt. Er ist länglich und wird einfach über den Lack gehalten.

Bow Polish Ritual nah

Zu Beginn ist der Effekt ziemlich deutlich zu sehen. Nach und nach lässt er aber nach, meiner Meinung nach besonders nach dem Auftragen des Überlacks. Ablackieren ließ er sich gut. Hier hatte ich Ritual schon mal gezeigt. Bei Maria und Emily gab’s den Lack auch schon mal zu sehen.

Kennt ihr den Lack? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Magnetlacken gemacht?

Bow Polish Ritual Makro

p2 Liquid Lipstick 010 easy out und 030 dragon duty

[Unbezahlte Werbung, selbst gekauftes Produkt]
p2 liquid lipstick
Disclaimer: Meine Lippen-Swatches mache ich immer auf die gleiche Weise: zuerst male ich mit einem Lippenpinsel die Konturen aus, danach wird mit Lippenstift/Applikator die ganze Lippe ausgefüllt. 😉

Huhu!

Auch p2 hat bei der letzten Sortimentsumstellung einen Liquid Lipstick mit ins Sortiment genommen (leider gibt es einen schon nicht mehr, so wie die Liquid Lip Powder von Catrice. Aber die waren ja auch stellenweise sehr enttäuschend.)
Ich habe mir zwei der Liquid Lipsticks von p2 gekauft und ich finde sie beide gut. Das hier wird also eine positive Review. 😉 Und außerdem unweigerlich ein Vergleich mit dem Konkurrenzprodukt von Catrice. 
Es gab sie in den Finishes matter matte und sparkle matte. Ich habe den matten 010 easy out und den metallischen 030 dragon duty gekauft. 
p2 liquid lipstick 101 easy out 030 dragon duty swatch
Schon auf dem Arm verhalten sie sich gut: sie sind beide deckend (bei Catrice habe ich teilweise vier Schichten gebraucht!) und die Pigmente bleiben miteinander vermischt. Die Liquid Lip Powder von Catrice haben sich nämlich zersetzt und flockten! Hauptsächlich betraf das die beiden Metallic Lip Powder. Bei p2 konnte ich das nicht beobachten, also gewinnt den Punkt p2.
Genau wie bei Catrice gibt es auch im Sortiment von p2 einen My lips but better-Farbton, in dem Fall 010 easy out. Er ist ein bisschen weniger rosa, was mir aber zusagt. Auf den Lippen musste ich eine dünne Schicht auftragen, wie beim Catrice.
p2 liquid lipstick 010 easy out mund zu
Das Tragefühl und die Haltbarkeit sind ähnlich wie bei Catrice: meine Lippen fühlten sich nicht ausgetrocknet an, der Liquid Lipstick hält Trinken durch, fettiges (auch Milchgetränke) aber nicht.
p2 liquid lipstick 010 easy out mund offen
p2 liquid lipstick 010 easy out mit stick
Den roten Metallic Liquid Lipstick vergleiche ich natürlich mit den Metallic Liquid Lip Powdern von Catrice. Das Pendant von p2 funktioniert so viel besser. (mal davon abgesehen, dass es ein schimmendes mattes Rot bei Catrice gar nicht gibt. 😉 ) Kein Flocken, gute Deckkraft, und mit dem Applikator lässt sich anders bei Catrice auch arbeiten. Ich würde auch 030 dragon duty weiter empfehlen. Leider wurde er schon längst aus dem Sortiment genommen.
p2 liquid lipstick 030 dragon duty mund zu
p2 liquid lipstick 030 dragon duty mund offen
dragon duty hat solide gehalten bis zu einem ziemlich fettigen Essen (mit Zwiebeln angebratene Maultaschen 😀 ). Das war aber zu erwarten. Es gibt, glaube ich, keinen Longlasting Lipgloss, der so etwas aushält. 😉
p2 liquid lipstick 030 dragon duty full face
Also ich gebe hier eine Empfehlung ab. Zumindest für die zwei Farben, die ich getestet habe. Von mir aus könnt ihr das auch als [Werbung] einstufen. 😉
Wie gefallen euch die Liquid Lipsticks? Habt ihr auch schon welche ausprobiert? Und was passiert im Moment eigentlich mit p2? Bei dm werden derzeit überall im Land die Theken ausverkauft. (Und damit meine ich überall im Land, ich hab es auch im Urlaub auf Rügen bemerkt…) Von p2 erfährt man leider nichts, außer dass es die Marke ab jetzt nur noch bei Budni und Amazon geben wird. Seit die Marke nicht mehr zu den „Eigenmarken“ von dm gehört, hat sie ihre eigene Website und einen eigenen Newsletter, zu dem ich mich angemeldet, aber nie etwas bekommen habe.

[Wir lackieren] Anny – Illusionist

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
anny illusionist mit flasche
Bei Wir lackieren  von Lotte und Tine möchte ich auch gleich noch diesen Neuzugang zeigen. 🙂
Bei @lackkaetzchen auf Instagram gesehen und sofort beschlossen: den muss ich haben! Das letzte Mal, dass es mir so ging, ist schon eine gute Weile her. Aber zu einem guten duochromen Effekt kann ich nicht nein sagen.
anny illusionist nah
Ich glaube, ich habe hier zwei bis drei Schichten lackiert. Es ist leider schon wieder ein paar Wochen her. Ich hatte Probleme mit dem Bilder bearbeiten. 🙂
Wie man sehen kann, schimmert illusionist in hellgrün und lila.
anny illusionist zweites nah

Hat noch jemand zugeschlagen? 😀

anny illusionist makro

Alte Bekannte

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

In Spanien hab ich eine altbekannte Marke aus meiner Kindheit entdeckt. basic cosmetics war die Eigenmarke von Schlecker. Schlecker gibt es bekanntlich nicht mehr, aber in Spanien scheint diese Drogerie als Clarel weiter zu existieren. Und da habe ich auch basic wieder entdeckt. 😉 

Für 2,69 € durfte ein Lippenstift mit, außerdem für 1,29 € ein kleiner Nagellack. Das Design der Marke hat sich mittlerweile verändert und ist moderner geworden.

basic cosmetics barra de labios hidratante 09
Der Lippenstift ist glänzend und „hydrating“. Ich glaube, die Reihe heißt hydrating lipstick – auf Spanisch barra de labios hidratante. Ich habe Nuance Nr. 09 gekauft, die sogar einen Namen trägt: marrón rosado (den Namen findet man allerdings nur im Internet).

basic cosmetics barra de labios hidratante 09 mund offen

Marron rosado ist wirklich feuchtigkeitsspendend. Ich hatte während der Tragezeit das Gefühl gepflegter Lippen. Er verschwindet aufgrund der Konsistenz ziemlich schnell, auch schon während des Trinkens (wobei er natürlich abfärbt), aber er ist auch schnell nachgezogen. Noch dazu läuft er nicht aus und verblasst gleichmäßig. Drei bis vier Stunden sollte er durchhalten – wenn man in dieser Zeit nichts trinkt. Ich hätte noch mehr Lippenstifte aus dieser Reihe mitnehmen sollen.

basic cosmetics barra de labios hidratante 09 full face

Der Nagellack stammt aus einer Reihe namens Mini Lacquer und trägt die Nummer 2. Er wird ziemlich streifenfrei und braucht nur zwei Schichten. Außerdem trocknet er schnell. Ich bin vollauf zufrieden damit.

basic cosmetics colour mini lacquer no 2

Nach zwei Tagen (und einer Abspülorgie) hatte ich kleinere Absplitterungen und ein wenig Tipwear. Ich hätte den Lack noch länger getragen, aber ich wollte euch noch andere Lacke zeigen. 😉

basic cosmetics colour mini lacquer no 2 nah

Ich bin mit meinen Einkäufen zufrieden. Außerhalb Spaniens habe ich die Marke basic cosmetics seit Jahren nur in meinem Nagellackschränkchen gesehen. Qualitativ war sie nie schlecht, nur leider die Eigenmarke von Schlecker und mit der Pleite in Deutschland auch zum Untergang verdammt. Clarel scheint eine spanische Version von Schlecker zu sein, was erklären würde, warum die Marke dort im Sortiment war. Als ich als Teenager angefangen habe, mich zu schminken, war es die erste Marke, die ich ausprobiert habe, da Schlecker in meinem Umkreis die nächste Drogerie war.

basic cosmetics colour mini lacquer no 2 makro

Vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren die Möglichkeit, basic cosmetics bei einer Drogerie in Deutschland zu vertreiben? Vermisst ihr die Marke auch? Was war eure erste Kosmetikmarke?

basic cosmetics colour mini lacquer no 2 zweites makro

[LIFUB] Lacura Beauty Mirror Shine – 03 Bronze

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
lacura mirror shine 03 bronze

Huhu!

Bei Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! ist diese Woche Kupfer an der Reihe, und da habe ich tatsächlich noch einen Lack gefunden, der zu dieser Farbvorgabe passt. Auch bei der Kosmetikmarke von Aldi Süd gab es eine Reihe mit Nagellacken, die dünnflüssig sind und von der Farbe her wie diese Metallic-Lackstifte, mit denen man auf die Weihnachtskarten schreibt.

lacura mirror shine 03 bronze nah
Ihr seht auf meinen Bildern zwei Schichten von 03 Bronze aus der Mirror Shine-Reihe von Lacura Beauty. Darunter habe ich eine Schicht Ridgefiller von trend it up lackiert. Außerdem habe ich vor jedem Fingernagel wieder die Flasche geschüttelt. Leider sieht das Ergebnis trotzdem ziemlich unregelmäßig aus. Ein Überlack hätte das Finish zerstören können, deswegen habe ich keinen lackiert.

lacura mirror shine 03 bronze makro
Ich bin ziemlich zwiegespalten, was den Lack angeht. Aber viele schreiben, dass man mit diesen Lacken sehr gut stampen kann. Habt ihr das mal ausprobiert?

Catrice Liquid Lip Powder – Metal Matt 020 Frame of Roses, 050 Let’s Mauve to San Francisco und Ultra Matt 070 Café Americano, Please

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
catrice liquid lip powder

Huhu!

Neulich habe ich auf meinen Streifzügen das neue Sortiment von Catrice entdeckt. Für je 3,95 € habe ich drei der Liquid Lip Powder gekauft. Sie gehören zur gleichen Art Lippenprodukt wie die Longlasting Lipglosse vom Born Pretty Store, der Crazy Matt‘ n Lasting Matt-Lipgloss von Rival de Loop Young und der Matte Me von Sleek – flüssige Lippenprodukte, die auf den Lippen komplett trocknen und dann matt werden. Ich nenne so etwas hier auf dem Blog Longlasting Lipgloss. Wenn ihr mitbekommen habt, dass sich dafür eine andere Bezeichnung durchgesetzt hat, sagt mir bitte in den Kommentaren Bescheid. 😉

catrice liquid lip powder swatch

Metal Matt 020 Frame of Roses


catrice liquid lip powder metal matt 020 frame of roses

Deckt leider nicht so gut. Gleichzeitig ist es aber die alltagstauglichste der fünf Farben und deshalb durfte sie mit. Eigentlich hätte ich gerne alle – matt und metallic gleichzeitig auf den Lippen ist ein Trend, der mir sehr gefällt, aber ich frage mich einfach, wann ich die tragen soll. 🙂

catrice liquid lip powder metal matt 020 frame of roses mund offen

Frame of Roses braucht eine Weile, bis er trocken ist. Ich brauchte drei Schichten, bis die Nuance deckte. Wie lange ich darauf gewartet habe, bis alles trocken war, dürft ihr euch ausmalen, ich habe die Zeit leider nicht gemessen. 😉 Ich hoffe, man kann auf meinen Bildern erkennen, dass Frame of Roses leider ungleichmäßig wird. Außerdem werden Lippenfalten betont.

catrice liquid lip powder metal matt 020 frame of roses full face

Als nächste Nuance habe ich 050 Let’s Mauve to San Francisco getestet. Das war ein Griff ins Klo, fürchte ich. 😀 Die Farbe ist für meinen Teint viel zu lila und steht mir überhaupt nicht. Sie deckt zwar besser als Frame of Roses, wird aber noch viel ungleichmäßiger. Ich werde sie nicht behalten.

catrice liquid lip powder metal matt 050 lets mauve to san francisco
catrice liquid lip powder metal matt 050 lets mauve to san francisco mund offen
catrice liquid lip powder metal matt 050 lets mauve to san fracisco full face

Von den Ultra Matt-Nuancen durfte 070 Café Americano, Please mit. Ich teste immer gerne Farben, die ich im Alltag tragen kann. Von diesem Teil der Reihe werde ich vermutlich noch weitere kaufen, denn wo mich die Metal Matt-Nuancen enttäuscht haben, macht diese hier alles richtig und versöhnt mich auch wieder.

catrice liquid lip powder ultra matt 070 cafe americano please

Die Deckkraft ist super – ich musste nur eine einzige dünne Schicht auftragen. Es werden keine Lippenfältchen betont, wie es beim Matte Me von Sleek beispielsweise der Fall ist. Café Americano, Please trocknet nicht komplett trocken, sondern bleibt minimal klebrig. Allerdings nicht so, dass es störend wäre.

catrice liquid lip powder ultra matt 070 cafe americano please mund offen

Die Haltbarkeit ist so, wie ich es erwartet habe. Vor fettigem Essen und Trinken kapituliert Café Americano, Please wie jeder Longlasting Lipgloss, aber ansonsten hält er. Meine Lippen fühlen sich übrigens auch nicht ausgetrocknet an, wie beim Lingerie Lipstick von NYX, der sehr unangenehm war (und den ich bis jetzt deswegen auch noch nicht ausgiebig getestet habe – kommt aber noch).

catrice liquid lip powder ultra matt 070 cafe americano, please full face

Also, das waren ein neutraler Daumen, ein Daumen runter und ein Daumen hoch – ich schätze, ich gebe euch die Empfehlung, weitere Meinungen zu lesen, bevor ihr euch an die Liquid Lip Powders von Catrice wagt. 😉 Und die findet ihr bei:

Die Edelfabrik | Lavie Deboite | There’s Always Lipstick | Make Up and More | Fio’s Welt | Lipstickbunnies

Habt ihr auch Posts über die Liquid Lip Powder geschrieben? Gebt mir Bescheid, und ich nehme euren Beitrag in die Liste auf. 

#finishfieber SpaRitual – Supportive

Huhu!
Im Rahmen der Challenge #finishfieber von Sabrinasbeautyparadise und Lackverliebt habe ich heute wieder einen besonderen Lack für euch. Das Finish für heute lautet Metallic und ich habe mir Supportive von SpaRitual ausgesucht. Diesen Lack hab ich letztes Jahr im Frühling bei Müller gekauft. Allerdings, ohne mir den Preis zu merken. 😉 Ich weiß nur noch, dass ich einen Mini habe und es ihn auch in groß gab. 
Was ich beim Kauf nicht so ganz gemerkt habe, war, dass Supportive matt trocknet. 😀 Deswegen gibt es jetzt erst mal Bilder ohne Überlack und weiter unten welche mit.
Ich trage auf meinen Bildern zwei Schichten von Supportive. Die erste Schicht war exrem schnell trocken. Ich war gerade mit der zweiten Hand fertig und konnte gleich weitermachen. Die zweite Schicht hab ich ein wenig länger trocknen lassen. Eigentlich deckte Supportive schon nach einer Schicht, hat aber meine unebenen Stellen nicht gut genug ausgeglichen. 
Gleich danach kam der Überlack und jetzt ist das Ergebnis so, wie ich es eigentlich beim Kauf beabsichtigt hatte. 😀 Das Ablackieren ging ohne große Probleme vonstatten.

Habt ihr Lacke von SpaRitual? Für mich ist das der erste Lack von dieser Marke. 🙂

essence Blossom Dreams Mirror Effect Nail Pigment 01 Mirror, Mirror on my Nails …

a.k.a. Spiegelnägel 2.0! 🙂

essence mirror mirror on my nails mit Flasche
Mein Video mit dem mirror nail pigment Mirror, Mirror on my nails… von essence auf Instagram hat gestern jede Menge Reaktionen bekommen und heute habe ich endlich einen Blogpost für euch! 🙂
essence blossom dreams mirror mirror on my nails
Ich habe zuerst den schwarzen Peel Off-Lack take black the night von Sensationail lackiert(natürlich ohne Unterlack). Diesen Tip habe ich bei Sparkly Polish Paradise gesehen. So halten die mirror-Pigmente, die eigentlich für Gelnägel konzipiert sind, bei ihr auch super. Ich habe den Peel Off-Lack komplett trocknen lassen. Von essence bekommt man auf der Packung den Hinweis, man solle einen normalen Lack auftragen und ihn fast komplett trocknen lassen. Das kann man beim Peel Off-Lack ignorieren, weil er ein bisschen… gummiartig ist. 😉 Als der Peel Off-Lack komplett trocken war, hab ich das Pigment einfach mit dem Finger eingerieben. Je mehr man reibt, desto spiegeliger wird es. Falls ihr das Insta-Video noch nicht gesehen habt, schaut es euch an! Kurz nach dem Auftrag sahen meine Nägel so krass spiegelig aus!
essence blossom dreams mirror mirror on my nails ohne
Dann habe ich den dazugehörigen waterbased topcoat lackiert. Sehr wichtig! Bei einem normalen Überlack geht der schöne Spiegel-Effekt dahin. 😀 Er ist zuerst ein bisschen milchig, trocknet aber klar. (Und glatt). Meine Bilder aus diesem Post sind direkt nach dem Händewaschen entstanden, ich habe im ersten Anlauf leider nicht alles vom überschüssigen Pigment entfernen können. Jetzt, nach einigen Stunden, sieht es schon viel sauberer aus.
essence blossom dreams mirror mirror on my nails makro

Jetzt ist die Frage: worth the hype? 😀

Also; das mirror pigment von essence sieht bei mir definitiv spiegeliger aus als Push and Shove von OPI. Dadurch, dass noch ein Lack drunter ist, sieht man nicht jede Delle im Nagel. Außerdem hat Push and Shove irgendwie ein „matteres“ Finish. @enjoylifeyx hat mir auf Instagram geschrieben, bei ihr sehe das Pigment so aus wie Apres Chic von Essie. Ich hab Apres Chic und der kann hier definitv nicht mithalten. 😀 Ja, man sieht beim nahen Hinsehen die einzelnen Teilchen. Aus einer normalen Perspektive heraus sieht es aber nur spiegelig aus. Auf dem letzten Bild könnt ihr sogar die Kamera und meine Hände ein wenig als Spiegelung erkennen! Also, für mich und für den Hausgebrauch reicht’s. 😀
essence blossom dreams mirror effect nail pigment
Weitere und äußerst aussagekräftige Bilder seht ihr bei Jenny. 🙂 Und? Angefixt? 😀
essence blossom dreams mirror effect weiter weg

[Wir lackieren] Dance Legend – Wazowski

Huhu! 🙂
Heute hab ich einen weiteren Dance Legend-Lack für Wir lackieren… von Lotte und Leni auf Lager. Leider sind meine Bilder vom tollen Wazowski ein wenig verschwommen. Hatte noch jemand solche Probleme?
Wazowski stammt aus der Chameleon Collection und ich habe hier sogar schon mal die Flasche gezeigt. Das war vor über zwei Jahren. Jetzt, oh Schande, durfte er endlich mal auf die Nägel. 
Ein bisschen kann man es beim Close-up erkennen: Wazowski ist duochrom. Er schimmert grün-golden und in bestimmten Licht blau. Ich trage übrigens auch hier zwei Schichten ohne Überlack, was drei Tage lang ziemlich gut funktioniert hat.
Falls ihr noch mehr Bilder sehen wollt, die gute Lena hat den Lack auch gezeigt. 🙂

[Specialties] Ein Lack, der mir als Kind gefallen hätte

Huhu!

Bei den Specialties von Nadine ist das Thema diese Woche „Ein Lack, der mir als Kind gefallen hätte“.
Als ich acht war (oder so), hat mir meine Oma einen Nagellack geschenkt, der farblich für mich in dem Alter überhaupt nicht passend war. Es war nämlich ein dunkelblauer Schimmerlack. Ich glaube, ich habe ihn gar nicht lackiert, denn in dem Alter stand ich aus irgendeinem seltsamen Grund auf Lila (ich habe ja den Verdacht, dass meine Mami mir das eingeimpft hat, denn Anfang der Neunziger stand auch sie auf Lila und hat mich sogar manchmal mit ihrer coolen Neunziger Jahre-Kosmetik geschminkt, nachdem ich sie folgendermaßen angefleht hatte; „Mamiiii… du schminkst dich doch auch… ich will auch!“ 😀 Jetzt wisst ihr, wer Schuld ist an meiner Schminksucht – meine Mama und die schrillen Neunziger.). Aaaber – die Farbe war eigentlich gar nicht so wichtig, denn viel toller war die Flasche, die die Form einer Katze hatte. Mit Krone. Die Krone war der Deckel :’D

 

Mein Nagellack für heute ist der aus meiner Sammlung, der dem Katzenlack von damals in der Farbe am meisten entspricht (zumindest wie ich mich daran erinnere). Entschieden habe ich mich für Talk to the Hand! aus der Valentine – who cares? LE von essence, die es diesen Februar gab.

Talk to the Hand hat noch ein kleines Extra: er trocknet matt. Ich habe zwei Schichten davon lackiert und er hat sich schön glatt gezogen (Daumen hoch und talk to the hand und so). Es war eine Stunde vor dem Schlafengehen, ich trage logischerweise keinen Überlack und ich hatte am nächsten Tag keine Abdrücke auf den Nägeln. Also bis hier hin alles top 🙂 Für Kaufempfehlungen bin ich wieder zu spät dran, fürchte ich.

Und weil das jeder gemacht hat, der diesen Lack gezeigt hat, habe ich noch zwei Finger mit Überlack versehen. Mir gefällt es – mein Freund mag den Lack in matt lieber. 🙂 In glänzend ist er dunkler und kommt dem Katzenlack meiner Kindheit näher, sieht ein bisschen aus wie Tristam von a England ohne den soften Holo-Effekt.

Wie gefällt er euch besser, matt oder glänzend? Und welchen Lack hättet ihr in eurer Kindheit toll gefunden?