Sleek i-Divine – A New Day (+Swatches und AMU)

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

sleek idivine palette a new day

Huhu!

Als man vor einigen Jahren bei Müller die Sleek-Theke einführte, musste bei mir eine Lidschatten-Palette mit, um die ich schon sehr lange herumschlich. Ich hatte sie aber nie mitgenommen, weil sie ziemlich alltägliche Farben enthält. Na ja, nun ist sie da, die A New Day und ich schaffe es endlich einmal, Bilder davon zu zeigen, inklusive Swatches und AMUs.

sleek idivine palette a new day
 swatchrs
sleek idivine palette a new day
swatches

Die Farben sind alle absichtlich neutral und hell gehalten. Ganz offensichtlich ist diese Palette für Tages-Make Up gedacht. Wir haben jede Menge Brauntöne, aber auch Gold. Offenbar sind die Lidschatten alle nach Gute-Laune-Songs benannt. Oder was meint ihr?

sleek idivine palette a new day
swatches

In der oberen Reihe zähle ich drei schimmernde und drei matte Töne.

sleek idivine palette a new day
swatches

In der unteren Reihe liegen alle meine Favoriten, allen voran Carpe diem. Irgendwann habe ich einfach festgestellt, dass mir Taupe am Auge irgendwie steht. Der silbern schimmernde helle Ton Feelin‘ Good eignet sich für mich sehr gut als Highlighter, ich benutze ihn auch auf der Nase und den Wangenknochen. Auf den nächsten beiden Bildern zeige ich euch ein Makeup mit Feelin‘ Good unter den Augenbrauen, Be happy am inneren Augenwinkel und Carpe diem am äußeren Augenwinkel. Für ein Highlight sorgt Brightside. Dazu trage ich den velvet matte liquid lipstick von essence aus der Coast’n’Chill-LE in der Nuance 02 smooth & groove. Er geht auch ins Taupe, daher dachte ich, das passt gut zusammen. Fürs reale Leben wäre mir das aber zu viel Taupe.

sleek idivine palette a new day
 makeup
sleek idivine palette a new day
make up taupe

Seit neuestem probiere ich mich aber an Beigetönen und muss sagen, an das Papiertütenbraun von Daydreamer und Let it go, wieder mit Brightside als Highlight könnte ich mich gewöhnen. Das habe ich in den letzten Wochen auch nicht nur einmal so getragen. Man glaubt es nicht, bis man es mal ausprobiert hat, aber eigentlich sollen Menschen mit blauen Augen solche Töne besonders gut stehen. Wie es von Nahem aussieht und wie es im Gesicht wirkt, auf den nächsten beiden Fotos. Auf den Lippen trage ich Friendship aus der Reihe Gen Nude Matte Liquid Lipcolor von bareMinerals. Das ist so eine Velvet Lipcream, ähnlich wie die Soft Matte Lipcreams von NYX. Ich warte nur noch, bis ich davon mal gescheite Bilder zustande kriege. 😉

sleek idivine palette a new day
make up ocker
sleek idivine palette a new day
 ocker make up

Zum Abschluss möchte ich euch noch ein etwas intensiveres Makeup zeigen. Unter der Braue trage ich wieder Feelin‘ Good, im inneren Augenwinkel Let it go und im äußeren die dunkelbraune Nuance H-A-P-P-Y. Diesmal habe ich mich beim Highlight in der Mitte des Lids an den schimmernden Braunton Don’t worry gewagt. Den Lidstrich habe ich mit dem Eyeliner aus der Doll’s Collection von Catrice gezogen – der mag einfach nicht leer gehen – und die Wimpern sind wieder die von trend it up, mit denen ich erstaunlich gut klarkomme. Der Kleber trocknet gut an, links und rechts sind in der Packung markiert und ich habe sie jetzt vier- oder fünfmal verwendet. Jetzt müssen sie wahrscheinlich doch mal ersetzt werden, aber das ist das erste Mal, dass ich mir falsche Wimpern nachkaufe. Hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe. Ich glaube, sie sind gut für Anfänger*innen wie mich geeignet. Ich drücke sie an und dann presse ich sie mit einer Wimpernzange ganz vorsichtig mit meinen eigenen Wimpern zusammen.

sleek idivine palette a new day make up eyeliner
sleek idivine palette a new day
 make up eyeliner
sleek idivine palette a new day
make eyeliner beide augen

Neulich habe ich noch etwas ganz Neues ausprobiert und einfach nur Brightside auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Unter dem Lid im Außenwinkel trage ich Don’t worry. Mit dem Gold Waves Rolling Eyeliner (den man wirklich mit einem kleinen Rädchen „aufrollt“, leider limitiert) von Kiko und dem Khol Kayal Eyeliner von Manhattan (URalt) habe ich einen dünnen Lidstrich ohne Wing gezogen und alles verblendet. Auf der Wasserlinie trage ich ebenfalls den Eyeliner von Manhattan. Auf den Lippen trage ich den/die Lip Tube in der Nuance 030 aus der aktuellen Blooming Summer LE von trend it up. Hauptsächlich zaubert dieses Produkt Glanz und goldenen Mikroglitter auf die Lippen. Aber dieses dezente muss auch mal sein. 🙂

sleek idivine palette a new day
make up metallic
sleek idivine palette a new day
make up metallic

Welches der vier Make Ups gefällt euch am besten? Ich persönlich bin in den letzten Wochen immer mehr für das zweite. Das lässt mich wach aussehen, während taupe mich eher müde aussehen lässt.

sleek matte me

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

Heute möchte ich euch Swatches von allen drei Matte Me! Liquid Lipsticks von Sleek zeigen, die ich besitze. Ich habe alle drei bei Müller gekauft. Dort kosten sie normalerweise 6,95 €. Alle drei sehen auf den Lippen wirklich staubtrocken aus – das erste Wort, das mir in den Sinn kam, war „Kreide“. Man darf nicht zu viel auftragen, sonst wirkt das Ergebnis irgendwie bröckelig….

Mit den hellen Farben Birthday Suit und Bittersweet komme ich gut klar – Birthday Suit ist minimal dunkler als meine ursprüngliche Lippenfarbe, Bittersweet ist schon deutlicher als Lippenstift erkennbar – aber der dunkelrote Old Hollywood ist so ein bisschen meine Hassfarbe… 😉 Ich habe große Probleme damit, die Farbe gleichmäßig, dünn und ohne Flecken aufzutragen, und habe schon überlegt, den Lippenstift abzugeben. Das ist ja leider oft so bei dunklen Farben und auch schon beim Swatch sichtbar.

Bei allen drei Farben werden Lippenfalten betont, wie üblich bei diesem Finish. Entfernt werden sie bei mir mit fettiger Lippenpflege oder Makeup-Entferner für wasserfestes Make-Up. Sie halten lange durch, so mindestens acht Stunden, wenn man nichts isst. Trinken schaffen sie locker, es darf aber kein Fett enthalten, da das die Farben löst (und wie immer: ja, auch Latte Macchiato und Milchkaffee sind fetthaltig, denn Milch ist eine Emulsion aus Fett und Wasser.)

Birthday Suit:

Old Hollywood:

Bittersweet:

Sleek Matte Me – Bittersweet

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
Huhu!
Heute möchte ich euch mal wieder einen Longlasting Lipgloss (meine Bezeichnung für Lippenfarbe, die antrocknet und sich nur mit Öl entfernen lässt) vorstellen. Es handelt sich um den Matte Me von Sleek. Ich habe mir bei Müller für 6,95 € die Farbe Bittersweet gegönnt. Bittersweet trocknet schnell auf den Lippen an und wird kreidig matt. Solange man nichts Fettiges zu sich nimmt, bleibt die Farbe wisch- und wasserfest.
sleek matte me bittersweet swatch
Ich habe für einen exakten Auftrag die Konturen vorsichtig mit einem Lippenpinsel ausgemalt und danach den Rest mit dem enthaltenen Flockapplikator ausgefüllt. Danach bin ich mit einem Wattestäbchen mit ölhaltigem Augenmakeup-Entferner vorsichtig die Konturen entlang gefahren. 
sleek matte me bittersweet von vorne
sleek matte me bittersweet seite

Nach den Fotos bin ich übrigens in die Uni in meinen Sprachkurs gegangen. Mittlerweile bin ich bei Niveau B2/C1, da redet man schon etwas mehr. Als ich daheim war, sah alles noch genau so aus wie vorher. Ich bin also mit der Haltbarkeit mehr als zufrieden. 🙂

sleek matte me bittersweet mund offen
Was mich stört, ist, dass meine Lippen mit Bittersweet faltig aussehen, wenn ich nicht permanent lächle… das liegt aber in der Natur der Sache und ist bei allen Lippenstiften dieser Machart so.
Ich habe Bittersweet dann nach einigen Stunden (etwa vier oder fünf) mit ölhaltigem Augenmakeup-Entferner entfernt. Anders als mit Fett bekommt man den auch nicht weg. Vielleicht haben ja einige mein Beweisvideo in den Stories auf Instagram (@penguinlacquer) gesehen. 🙂 Ich hätte ihn auf jeden Fall problemlos bis zum Abend drauflassen können. 
Sleek ist ja eher für die Lidschatten-Paletten bekannt. Habt ihr schon mal Lippenprodukte von Sleek ausprobiert? Wie gefällt euch Bittersweet?
sleek matte me bittersweet mit flasche

Sleek iDivine v2 Ultra Mattes Dark

Sleek idivine ultra mattes dark von oben
Huhu!
Heute soll es bei mir um die Sleek V2 Ultra Mattes Dark gehen. Diese Palette war meine allererste von Sleek und ich finde sie heute immer noch so toll wie früher. 
sleek ultra mattes dark von der seite
Geswatcht hatte ich die Palette allerdings nie und deswegen holen wir das heute mal nach. Alle Farben der Palette sind matt, na klar. Sie enthalten auch alle keinen Glitter. Bis auf den weißen Pillow Talk und den beigefarbenen Flesh sind sie alle recht gut pigmentiert. Alle meine Swatches mache ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base. Fern habe ich leider nicht mehr so ganz drauf bekommen (*pfeif*).
sleek idivine ultra mattes dark swatches

Ausschlaggebend für meinen Einkauf war der dunkelgrüne Fern. Aber auch Orbit, Ink und Highness finde ich super. Und ein mattes Grau wie Thunder kann ich immer mal wieder gebrauchen.

sleek idivine ultra mattes dark mehr swatches
sleek ultra mattes dark noch mehr swatches
Für mein erstes AMU habe ich im inneren Augenwinkel Thunder mit dem Finger aufgetragen. Dann folgten – mit dem Pinsel – zunächst Orbit und nach außen hin Ink. Mit dem Finger ließen sich beide Farben noch intensivieren! Ganz außen zur Vertiefung Noir. Unter dem Auge trage ich am äußeren Augenwinkel Ink.
sleek ultra mattes dark erstes amu rechts
sleek ultra mattes dark erstes amu links
Für mein zweites AMU habe ich den grauen Thunder im inneren Augenwinkel aufgetragen, daneben den grünen Fern, auch unter dem Auge. Ganz außen ist wieder Noir. Ich habe versucht, ihn mit Dune zu verblenden. Leider sieht man es auf den Fotos: Dune ist viel zu gelbstichig für mich. Auch hier ist mir aufgefallen, dass sich die Farben mit dem Finger aufgetragen intensivieren lassen. 🙂
sleek ultra mattes dark zweites amu rechts
sleek ultra mattes dark zweites amu links
Und hier ist ein komplettes Gesicht:
Born Pretty Store Longlasting Lipstick 33

Auf dem Bild trage ich den Long Lasting Lipstick vom Born Pretty Store, und zwar die Nummer 33. Die habe ich euch hier schon mal gezeigt.
Kennt ihr die Ultra Mattes Dark-Palette? Wie findet ihr sie? Welche Farben soll ich euch noch auf den Augen zeigen?

Sleek Nautical Collection – iDivine Calm before the Storm Palette

Huhu! 🙂
Ich habe mal wieder zugeschlagen – und mir die nächste Sleek-Palette für meine Sammlung bestellt 😀
Diesmal wurde es die limitierte Calm before the storm-Palette mit vielen Mint-, Blau- und Grüntönen in der rechten Hälfte. Ist ja nicht so, als hätte ich solche Farben so ähnlich noch nicht, aber alles auf einmal und in der gewohnten Sleek-Qualität… da sage ich doch nicht nein 😉 Bestellt habe ich über Amazon bei kaydee cosmetics.
Meine Swatches habe ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base gemacht. In der oberen Reihe findet sich der fast schon obligatorische helle Glitzerton, hier Starboard genannt. (Zusätzlich ist er leider ein wenig schwach auf der Brust.) Das Thema Strand und Meer impliziert ja die Kombination von Braun- und Blautönen, aber ich muss sagen, ich mag so was gar nicht. Deswegen habe ich auch keine Ahnung, was ich mit dem matten, mit Glitzer versetzten Terracotta-Ton Voyage machen soll. Caesium ist von der gleichen Machart wie Voyage: ein knalliges mattes Hellblau mit Glitzer. Pacific ist ein komplett mattes Azurblau. Amphitrite und Sovereign sind schimmernd. Sovereign muss geschichtet werden, um ein Ergebnis wie auf dem Foto zu erzielen, während Amphitrite sofort gut deckt. Meine Favoriten aus dieser Reihe sind ganz klar Pacific und Amphitrite. 😉
Ahoj! ist das dunklere Pendant zu Starboard aus der oberen Reihe, allerdings ein wenig stärker pigmentiert. Ich würde es als Cappuccinobraun bezeichnen. Barque und Adrift sind beide aschige Brauntöne, die vielleicht wegen verschiedener Hauttypen reingenommen wurden? Seaweed ist wie Amphitrite aus der oberen Reihe ein schimmernder, kräftiger Ton. Navy Shower gehört zu den Nuancen, die matt mit Glitzer sind. Diese Farbe sieht im Pfännchen so schön aus, aber auf dem Arm hat sie mich vollkommen enttäuscht! Man muss hier unglaublich schichten, damit es so aussieht, und dabei neigt der Lidschatten leider zum Verklumpen. Lagoon ist ein mattes Seegrün, das leider auch ein bisschen schwach auf der Brust zu sein scheint.
Amphrite und Sovereign wollte ich unbedingt mal mit Unleash aus der Smokin-Palette von MUA vergleichen, weil ich dachte, dass sich die drei Töne sehr gleichen. Ihr könnt es ja selbst sehen: Die beiden linken Farbtöne unterscheiden sich sehr. Unleash ist ein wenig dunkler als Sovereign. Auf dem Foto kommt das nicht ganz zufriedenstellend rüber.
Für mein erstes AMU habe ich im Innenwinkel Seaweed mit dem Finger aufgetragen. Meinen Blendelidschatten Ooops, I nude it again von Catrice trage ich übrigens seit geraumer Zeit vor den anderen Tönen mit dem Finger auf. So funktioniert das mit dem Blenden viel besser und der dunklere äußere Ton wird nicht so fahl! 😉 Seaweed habe ich (immer noch mit dem Finger) mit Amphitrite verblendet. Im äußeren Augenwinkel seht ihr Sovereign und ganz außen Dark Matter aus der Celestial-Palette. In dieser Palette ist kein Schwarzton enthalten, aber das macht nichts, ich habe genügend Sleek-Paletten mit schwarzen Lidschatten für fünf Schminkleben, glaube ich. 😉
Für mein Alltagsmakeup habe ich im inneren Außenwinkel Starboard verwendet und ihn mit Ahoj! verblendet. Im äußeren Augenwinkel trage ich Adrift. Das Ergebnis hat mir irgendwie nicht gefallen, weil fahl und so… ich denke, ich werde auch bei dieser Palette hauptsächlich die bunten Farben nutzen, wegen der ich sie ja gekauft habe.
Was meint ihr? Braucht man diese Palette unbedingt noch in der Sammlung? Welche Farbe ist euer Favorit?

Sleek Celestial Palette – Swatches und AMUs

 

Huhu Leute!

Heute habe ich wieder Swatches und Make Ups von und mit einer meiner Lidschattenpaletten von Sleek. Und wir sind übrigens immer noch nicht durch – da gibt es noch einen Neueingang, denn ich habe mir die Lidschattenpalette Calm Before the Storm aus der Nautical Collection bestellt, die noch jungfräulich auf meinem Schminktisch liegt. Aber jetzt erst mal zu einem ganz anderen Stück – der Celestial-Palette.

Wie immer sind die Namen der Lidschatten toll, die Pigmentierung ist fast durchweg super und kann mich über diese Palette eigentlich nicht beklagen – außer dass ich damit keine Chancen für ein alltagstaugliches Make Up sehe 😀 Aber für den Blog lässt sich da viel machen, da einige außergewöhnliche Farben enthalten sind. Alle meine Swatches fertige ich ohne Lidschatten-Base mit angefeuchtetem Pinsel an.

In der oberen Reihe haben wir die cremigen schimmernden Töne Solar und Galactic – Solar war übrigens auch einer der Gründe, warum ich diese Palette gekauft habe. Ein anderer Grund war – ja eigentlich die komplette obere Reihe 😉 Astral Blue, Aurora, Earth Shine und Dark Matter sind allesamt matte Lidschatten, die Glitzer enthalten.

Saturn’s Ring und Eclipse aus der unteren Reihe schimmern wunderschön duochrom. Terrestrial ist kompett matt, genau wie Meteoric, und deckt nicht besonders gut. Das ist mein einziger richtiger Fail in der Palette, mit allen anderen bin ich ziemlich glücklich. Saturn’s Ring lässt sich am Auge überraschend gut schichten, nachdem er mich auf dem Arm nicht so überzeugt hatte. Auch der hellblaue Lunar schaut am Auge verblendet besser aus.

 
 
 
 
Für das erste Make habe ich im inneren Augenwinkel Lunar verwendet. Dann habe ich ihn mit Aurora verblendet und diesen wiederum nach außen hin mit Earth Shine. Für Tiefe sorgt Dark Matter. Mein Standardblendelidschatten von Catrice hat auch hier wieder seinen Auftritt. Dieses Make Up gefällt mir besonders gut, weil es durch das Blau und den Glitzer wie ein Sternenhimmel aussieht. 🙂
 
 
 
 
 
Für das zweite Make Up habe ich Stargaze in den inneren Augenwinkel geschminkt, ihn mit Saturn’s Ring verblendet, dann folgen Astral Blue und im äußeren Augenwinkel wieder Dark Matter.
 
Kennt ihr diese Palette von Sleek? Welche Farben möchtet ihr noch gerne in Aktion sehen?
 

Sleek Vintage Romance Palette – Swatches und AMU

Auch diese Palette habe ich mir erkreiselt. Die meisten Farben bis auf zwei waren noch total unbenutzt. Alles Swatches wurden mit leicht angefeuchtetem Pinsel angefertigt. Man beachte die Namen der einzelnen Lidschatten 😉

Wie ihr sicherlich alleine erkennen werdet, sind eigentlich alle Farben der oberen Reihe glitzrig, bis auf Propose in Prague, der matt mit silbernem Glitzer ist. Alle Farben sind weich und buttrig. Auch wenn es hier vielleicht nicht so aussieht, ist Meet in Madrid auf dem Auge deckend. Ich trage Meet in Madrid sogar immer mit dem Finger auf.

In der unteren Reihe sind dann die ganzen Rosa- und Lilatöne enthalten. Meine Favouriten sind hier die schimmernden Marry in Monte Carlo und Bliss in Barcelona. Aber auch Forever in Florence finde ich sehr schön. Love in London ist das unvermeidliche Schwarz, das in jeder Sleek-Palette enthalten ist, allerdings hier mit Glitzer wie Propose in Prague. Vom Glitzer bleibt am Auge nichts zurück.

Für das AMU habe ich im Augeninnenwinkel Meet in Madrid mit dem Finger aufgetragen, in der Mitte mit angefeuchtetem Pinsel Marry in Monte Carlo und außen Bliss in Barcelona. Um mehr Tiefe reinzubringen, wurde außen noch mit Love in London verblendet. Den Lidstrich habe ich mit dem easy 2 use Eyeliner Pen von essence gezogen, auch auf der Wasserlinie seht ihr ihn. Auf meinem Foto sieht man leider so gar nichts mehr von dem schönen Lila von Bliss in Barcelona, obwohl ich damit extra noch mal über das Schwarz gegangen bin 😦 In Wirklichkeit war der Farbton aber durchaus sichtbar!
Die Mascara ist die Volume Wonder Waterproof von Rival de Loop Young, die sich in den letzten Wochen sehr als Alltagsbegleiter etabliert hat. Sie ist von Beginn an sehr trocken und nicht so…. schmotzig gewesen 😀 Auf jeden Fall trennt sie meine Wimpern zufriedenstellend, verklumpt nicht und bleibt den Tag über auf dem Auge. Ich habe keine Ahnung, ob sie noch im Sortiment ist und was sie kostet, aber wenn sie noch zu haben ist, ist sie einen Blick wert.

Welche Sleek-Paletten besitzt ihr so? Welche hättet ihr gerne? Welche Kombis würdet ihr noch schminken?

metal black – AMU

Benutzt habe ich:

den türkisfarbenen Ton aus dem laught, love, lime Quattro von essence (hier schon mal gezeigt)
black’n petrol von den Metal Black Eyeshadows von p2 (davon habe ich gestern schon Swatches gezeigt)
Black Out von der Sleek Storm Palette (die wurde hier schon vorgestellt)
Eyeliner aus der Catrice Doll’s Collection (hier gezeigt)
Lash Princess Mascara von essence (hier vorgestellt)

Ich wollte noch mal zeigen was man mit dem metal black Lidschatten in petrol so alles anstellen kann 🙂

Hier noch mal die Swatches von vorgestern:

trocken, ohne Base | trocken, mit Base | feucht, mit Base
Wenn ihr den noch findet – Kaufempfehlung! Aber eine Eyeshadow Base oder ein bisschen Wasser braucht es schon 😉
Die Oberfläche ist so komisch erhaben.

Sleek Storm Palette – Swatches und AMU

Diese tolle Palette von Sleek habe ich mir irgendwann mal erkreiselt. Sie hat genau die gleiche Größe wie mein Bild, das täuscht manchmal im Internet gewaltig und die Dinger sehen viel größer aus. 🙂

Sollte man sich zwischen zig Paletten entscheiden müssen, weil man nur eine braucht (oder meint nur eine zu brauchen :> ): dann nehmt die Storm!

Die Lidschatten sind alle ein kleeein wenig bröseliger, als ich es von Sleek gewöhnt bin. Natürlich darf auch das obligatorische Schwarz nicht fehlen.

Die obere Reihe enthält die Braun- und Nudetöne. Dabei ist nur einer ohne Schimmer, und das ist Calm before the Storm. Wunderhübsch sind Snow Storm, Thunderstorm und Perfect Storm. Sand Storm kommt auf dem Bild ein wenig zu braun rüber, in Wirklichkeit ist es ein Kupferton.

Von der unteren Reihe gefallen mir ganz klar die drei mittleren Töne. Electric Storm ist beim Verblenden aber ein wenig schwach auf der Brust. Die einzigen matten Töne in dieser Reihe sind Eye of the Storm und Blackout.

Für mein Make-Up habe ich Sandstorm im äußeren Augenwinkel, Thunderstorm in der Mitte und Electric Storm ganz außen aufgetragen. Unter dem Auge am inneren Augenwinkel trage ich Snow Storm, am äußeren Augenwinkel habe ich Electric Storm auslaufen lassen. Außerdem wurde Electric Storm oben noch mit Blackout verblendet.

Eigentlich war das gar nicht der Plan, ursprünglich wollte ich was mit dem grauen, grünen und dunkelblauen Lidschatten schminken, aber irgendwie dachte ich, es würde dann zu dunkel werden… 😀

Für das etwas unauffälligere Makeup habe ich nur Töne aus der oberen Reihe benutzt: Snow Storm, Pefect Storm und Firestorm wurden hier im inneren Augenwinkel beginnend aufgetragen und verblendet. Hier musste es schnell gehen, deswegen gibt’s keinen Eyeliner auf der Wasserlinie. Auf dem Lid ist übrigens der Liner beide Male mal wieder der aus der Doll’s Collection von Catrice.

Was sagt ihr? Besitzt ihr selbst Sleek-Paletten?