[Wir lackieren] Dance Legend Smoky Collection – Cetraria

dance legend smoky cetraria

Huhu!

Diesen Lack habe ich zwar schon mal gezeigt, aber nicht so detailliert. Es ist Zeit für neue Bilder. (Und außerdem habe ich ihn für Wir lackieren von Lotte und Tine lackiert 😉 )
Auf meinen neuen Bildern seht ihr drei Schichten von Cetraria aus der Smoky Collection mit kleinen schwarzen Partikeln von Dance Legend. Drei Schichten finde ich schon viel, vor allem, da ich meine Nägel gerade ziemlich kurz trage, also logischerweise gibt es da gar nicht so viel Fläche mit Farbe zu füllen.

dance legend smoky cetraria nah

Im Auftrag war der Lack aber immer noch unkompliziert und trocknete schnell. Auch das Entfernen war einfach.

Kennt ihr den Lack?

dance legend smoky cetraria makro

essence Coast’n’Chill Liquid Lipstick und Nagellack

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
essence cost'n'chill nail polish velvet matt liquid lipstick
Neulich habe ich zwei Produkte aus der Coast’n’Chill-LE von essence gekauft und möchte sie euch heute vorstellen. An manchen Stellen findet man ja noch einzelne Produkte daraus. Es durfte der velvet matt liquid lipstick in der Farbe 02 smooth & groove und der Nagellack in der Farbe 03 listen to the sound of the waves mit.
essence coast'n'chill velvet matt liquid lipstick 02 smooth & groove swatch
Der Liquid Lipstick verhält sich so, wie ich es erhofft habe. Immer mehr Marken nehmen jetzt die matten und komplett trocknenden flüssigen Lippenprodukte mit ins Sortiment auf und ich bin sicher, dass es auch bei essence bei der nächsten Sortimentsumstellung so etwas geben wird. Zumindest in dieser LE gibt es einen Vorgeschmack. 
essence coast'n'chill velvet matt liquid lipstick 02 smooth & groove lips
Ich bin nicht enttäuscht von meinem Kauf. Die Farbe 02 smooth & groove ist ein sehr bräunliches Rosenholz, mit einem grauen Einschlag. Zum herbstlich-rauen Thema der LE passt die Farbe sehr gut. Ich denke, dass diese Nuance noch gut im Alltag tragbar ist. Beim Dupe-Check habe ich übrigens keine vergleichbare Farbe gefunden.

essence coast'n'chill velvet matt liquid lipstick 02 smooth & groove mouth open

02 smooth & groove wurde von mir wie immer an den Konturen mit einem Lippenpinsel aufgetragen und danach sparsam mit dem Flock-Applikator auf der ganzen Lippe verteilt. Der liquid lipstick trocknet schnell und hält bei nicht fettigem Essen und Trinken problemlos durch. Bei Fetthaltigem (dazu zählt wie immer auch ein Kaffee mit Milch) kapituliert er, wie ich das von diesen Produkten gewöhnt bin. Um ihn zu entfernen, braucht es einen Labello oder ölhaltigen Make-Up-Entferner. Er trocknet die Lippen nicht aus, betont aber trockene Stellen. Deswegen empfehle ich (auch wie immer 😉 ), die Lippen zu peelen.
essence coast'n'chill velvet matt liquid lipstick 02 smooth & groove full face
essence coast'n'chill nail polish 03 listen to the sound of the waves
Der Nagellack hat mich dagegen schon ein wenig enttäuscht. Unter Sand-Effekt, wie angepriesen, stelle ich mir einen Sandlack vor. Hier ist es aber das, was ich Smoky nenne, so wie die Lack-Reihe von Dance Legend, wo ich diesen Effekt zum ersten Mal gesehen habe. Die Rede ist von Creme-Lacken, die winzig kleine schwarze Partikel enthalten, was dann verraucht aussieht. Bei essence gab es vor nicht allzu langer Zeit eine ähnliche Reihe namens The Porcelains. So hätte man das hier ja auch betiteln können, aber ich vermute mal, Sand Effect klingt mehr nach Strand und das ist ja das Thema der LE. Ich finde es schade. Einen hellgrauen Sandlack habe ich noch nicht in meiner Sammlung und hätte ich vor dem Kauf Tragebilder von 03 listen to the sound of the waves gesehen, hätte ich ihn nicht gekauft.
essence coast'n'chill nail polish 03 listen to the sound of the waves nah
Bis auf den falschen Effekt ist der Lack aber sehr schön. Es ist ein hellgrau mit blauem, also kühlem Einschlag. Ihr seht auf meinen Bildern wie meistens zwei Schichten ohne Überlack. Den habe ich wie immer erst nach dem Fotografieren lackiert. Ich weiß leider nicht mehr, wie lange listen to the sound of the waves auf meinen Nägeln durchgehalten hat. Ablackieren ließ er sich leicht.
essence coast'n'chill nail polish 03 listen to the sound of the waves makro
Habt ihr auch etwas aus der Coast’n’Chill LE gekauft?

Was fliegt bei essence aus dem Sortiment? Meine Swatches zu den Auslistungen Pt. 2

Huhu!
Heute habe ich den zweiten Teil meiner Swatches für euch. Den ersten Teil zu den Schimmertoppern findet ihr HIER. Ausgelistete Lippenstifte habe ich auf bela devojka für euch geswatcht.

essence give me nude baby
essence give me nude baby
essence give me nude baby
give me nude, baby! hat anscheinend den Sprung zu den gel like polishes geschafft und wird jetzt doch ausgelistet. Der Lack ist durchsichtig weiß und enthält gold-kupfernen Glitter. Auf meinen Bildern trage ich zwei Schichten mit Überlack. Und darunter aufhellenden Lack. 😉
essence 4ever young
4ever young ist ein schönes Barbiepink ohne Extras mit Glanzfinish. Auf meinem Bild trage ich zwei Schichten mit Überlack und habe Tipwear (der Lack hab ich übrigens am Abend vorher lackiert. Ich vermute mal, er war noch nicht ganz trocken 😉 ) Dem werde ich jetzt nicht nachtrauern, es gibt im Sortiment von essence genug pinkfarbene Lacke und wer noch nicht genug davon hat, kann ja mal zu LOV und Catrice rüber schauen. 😉

essence make up your mint
essence make up your mint
essence make up your mint
Außerdem gehen auch alle I ❤ trends-Lacke aus dem Sortiment. Davon hab ich drei. Hier seht ihr erst mal 50 make up your mint. Ich habe ihn jetzt zum ersten Mal lackiert, für diesen Beitrag, und ärgere mich gerade dass ich ihn nicht schon früher lackiert habe. Die „The Porcelains“ enthalten kleine schwarze Partikel und einen äußerst subtilen silbernen Schimmer (sieht man den auf dem Bild überhaupt?). Ich trage hier zwei Schichten ohne Überlack.
essence blue symphony
essence blue symphony
essence blue symphony

Sein hellblauer Bruder 49 blue symphony hat einen hohen Weißanteil. Irgendwie kommen auch die schwarzen Partikel nicht so gut durch. Ich trage zwei Schichten ohne Überlack.

essence rock my soul
essence rock my soul
essence rock my soul
Der letzte in der Riege ist rock my soul aus der „The metals“-Reihe. Wie man auf dem Bild mit der Flasche sehen kann, lässt er sich nicht ganz so leicht fotografieren.  🙂 Ich trage zwei Schichten ohne Überlack. Und auch wenn man ihn nicht fotografieren kann (bzw. ich im Speziellen zu unfähig dafür bin), möchte ich euch diesen Lack ans Herz legen. 😉
Das war’s. Ich bin jetzt nicht traurig, weil ich alles schon habe, was ich unbedingt wollte. Was werdet ihr vermissen? Welchen von den Lacken in diesem Post habt ihr? Und vergesst nicht, eine angehende Schriftstellerin glücklich zu machen (siehe Seitenleiste)! 🙂

[Wir lackieren] Dance Legend – Cetraria

Huhu!
Diesen Lack von Dance Legend hab ich auf der Buchmesse in Frankfurt getragen. Im Rahmen von Wir lackieren… von Lotte und Leni möchte ich Cetraria aus der Smoky Collection ein wenig näher beleuchten. 🙂
Die Smoky Collection besteht aus hellen Lacken, die schwarze Mikropartikel enthalten, so wie diese Porcelain-Lacke von essence. Ich hab auch einen solchen Lack in hellgrau von Sophin, den ich schon mal hier auf dem Blog vorgestellt hab. 
Ihr seht auf meinen Bildern zwei dünne Schichten von Cetraria ohne Überlack, weil auch der wieder ziemlich schnell trocknete. Ich hab ihn allerdings nur zwei Tage getragen, weil ich noch mehr Dance Legend-Lacke für die Aktion lackieren wollte.
Kennt ihr die Smoky Collection? Wie findet ihr solche „angegrauten“ Lacke?

[Specialties] Ein Lack für trübe Tage

Sophin 184
Huhu!
Manch anderer mag heute bei Specialties von My list of… sicherlich fröhlichere Farben zeigen, aber ich habe das Motto von Shirley mit den trüben Tagen heute einfach mal wörtlich genommen. Ok, ich trage tatsächlich eher gedecktere Farben bei schlechtem Wetter. Passt einfach. 😀
Heute ist es ein Lack geworden, der meiner Meinung nach ein Dupe zum Grey Britain von Dance Legend ist: die Nummer 184 von Sophin. Da das Original irgendwie nicht mehr erhältlich ist und auch immer ausverkauft war, bin ich sehr froh, dass Hypnotic Polish diesen Lack ins Programm genommen hat. 7 Euro habe ich für 12 ml hingeblättert.
Dieses angegraute Finish kennen wir ja seit März aus dem Standardsortiment von essence (dort heißen sie The Porcelains). Ich richte mich mal bei meiner Bezeichnung auf dem Blog nach der Kollektion von Dance Legend, die heißt nämlich Smoky. Das passt auch besser.
Sophin 184 Makro
In diesem Lack sind ganz feine schwarze Partikel und auf dem Nagel äußerst subtiler silberner Schimmer enthalten. Ihr seht zwei recht dünne Schichten, diesmal ohne Überlack. Ich bin irgendwie der Meinung, solch ein Finish sollte man lieber ohne Überlack tragen.
Nach einem Tag ohne Überlack sieht der Lack an der Oberfläche allerdings etwas angekratzt aus, so dass ich vermutlich noch einen matten Überlack auftrage. Tipwear gibt es aber noch keine. 🙂
Sophin 184
Die Nummer 184 ließ sich unkompliziert lackieren und trocknete ziemlich schnell. Falls ihr auf so etwas steht: Kaufempfehlung! 🙂
Kennt ihr die Marke Sophin? Mögt ihr diese Art von Lacken oder findet ihr, es sieht aus wie ein Schimmelpilz? 🙂 Was tragt ihr an trüben Tagen (jetzt allgemein, nicht nur bei Nagellack)? Eher fröhliche Farben oder eher Grau?
  

Sophin 184