Kaffeeklatsch mit Bela Vol. 7

Das wurde auch mal Zeit. Lange hab ich nicht viel gefunden, was ich euch zeigen könnte, oder es war nicht mehr aktuell. Ich zeige euch heute ein paar Bilder, die ich noch auf der Festplatte gefunden habe und die es irgendwie nie auf den Blog geschafft haben.

Aber zuerst habe ich einen interessanten Link von euch von Sophie, die das GNTM-Finale in Mannheim besucht hat und davon berichtet: KLICK! Auch interessant, dass Sophie noch einmal bestätigt, dass das Publikum erst mal eine halbe Stunde ohne Infos sitzen gelassen wurde.

Die Pinguin-Apotheke in Nagold habe ich euch schon mal mit dem Penguin Lacquer-Instgram-Account gezeigt. (Ja, ich gebe es zu: ich hab mir ne bessere Kamera zugelegt und betreibe jetzt einen reinen Nagellack-Blog ) Diese Apotheke verteilt Treuemarken in Form von goldenen Münzen, auf denen „1 Piunguin-Mark“ steht. Irgendwie hat mich das zurück in meine Kindheit versetzt, wo die Währung meines Landes Pinguänien zufällerweise auch Pinguin-Mark hieß 🙂

Schlechter Wortwitz, gesichtet gegenüber von der Haltestelle Zeiss-Werk in Jena. Wer hat sich das nur ausgedacht? Ergibt ja gar keinen Sinn 😀

Ich habe übrigens ein wenig am Layout gebastelt (merkt überhaupt wer den Unterschied? Die Jugend von heute liest doch eh nur auf dem Handy Schmartphon :D). Es ist ist jetzt ein wenig heller und ich finde es echt cool, dass Blogger mir die gleiche Schrift anbietet, die ich auch für meine Wasserzeichen verwende 🙂

Dieses Bild hat mir Andrea geschickt! Vielen Dank dafür! 🙂

Was ich mit meinem Pinguin und meiner Brille mache, wenn ich eigentlich lesen soll… 🙂

Dieser Pinguin wurde mir von Rebekka geschickt und steht in Lyon. Vielen Dank! 🙂

Ich wünsche euch ein tolles Restwochenende! Falls ihr auch mal einen Pinguin irgendwo seht: immer her damit! Einfach an bianca.hepp@gmail.com schicken 🙂

Social Media-Vokabular im Kroatischen und Italienischen

Dieser Post steht schon ganz lange in den Startlöchern. Ich habe bis jetzt leider immer noch nicht meine Notizen aus dem Italienisch-Unterricht dazu gefunden, deswegen kommt er erst jetzt. Ja ja, ich weiß, schlechte Ausreden und so… have fun 😉

Vor einigen Wochen haben wir in Kroatisch Social Media durchgenommen. Dazu hat unsere Dozentin uns einen lustigen Text geschrieben. Warum lustig? Weil man erst beim Lesen merkt, was die ‚komischen‘ Verben heißen sollen 🙂
Ihr müsst dazu kein Kroatisch können; Kroatisch liest man wie es geschrieben wird. Einfach mal laut vorlesen und erst dann nach unten weiter scrollen 😉

č = tsch
š = sch
ć = tch
ž = sh

Fejsanje me ponekad opušta

Jučer sam sjedila za kompom i bila sam na feijsu. Fejsanje me ponekad opušta. Nakon toga sam surfala i guglala po netu. Uguglala sam pojam „Rudi i Bobi – Maixner“ jer nisam znala tko su oni. Izguglala sam da je Maixner bio komičar iz Zagreba s početka stoljeća i da je izdavao zbirke videva o Bobiju i Rudiju. Onda sam malo četala s bratom, pa sam skajpala s mamom. Stavila sam i nekoliko novih slika na fejs i tagirala ih, Majine slike sam lajkala, jer su mi se sviđale. Linkala sam i stranicu o Baltazaru na svoj zid. I na kraju krajeva i sve u svemu sam tako malo skrolala gore i dolje po mo zidu na fejsu. Rekla sam vam već, fejsanje me ponekad opušta.

feisanje – „facebooken“ (das kann man nicht so gut übersetzen)
feijs – Facebook
surfati – surfen
guglati – googeln
uguglati – etwas bei Google eingeben
izguglati – etwas über Google herausfinden, wörtlich „herausgoogeln“
četati – chatten
skajpati – skypen
staviti slika na fejs – Bild bei Facebook online stellen
tagirala – taggen, verlinken (Leute auf Bildern markieren)
lajkati – liken
linkati – verlinken
skrolati – scrollen

Auch im Italienisch-Unterricht haben wir uns mal Social Media angeschaut(in Russisch nicht, da haben wir zum Arbeiten dieses tolle Schulbuch, Privjet, da steht sowas nicht drin – pöh).

il mouse – die Maus

la rete – das Netz (Web)

il sito internet – die Website

cliccare – klicken

i commenti – die Kommentare

le etichette – Tags (Etiketten)

Post più vecchio – Älterer Post

Post più recente – Neuerer Post

„Mi piace“ – Gefällt mir

il messaggio – die Nachricht

chattare – chatten (das „chat“ wird wie im Deutschen englisch ausgesprochen)

taggare – taggen (das „tag“ wird englisch ausgesprochen, aus orthographischen Gründen schreibt man das Wort mit zwei g)

Wenn man Buttons bei sozialen Medien hat, sind diese im Imperativ, nicht wie auf Deutsch(Infinitiv)

Rispondi – Antworten

Pubblica – Veröffentlichen

Esci – Abbrechen („Hinausgehen“)

Unisciti a questo sito – Dieser Seite folgen

Accedi – Anmelden

Condividi – Teilen

Crea album – Album erstellen

Commenta – Kommentieren

Beim deutschen Facebook steht in dem Feld, in dem man den Status eingibt: Was machst du gerade?

Beim italienischen Facebook steht dort: A cosa stai pensando?, also etwa: Woran denkst du gerade?

Welche Vokabeln würden euch noch interessieren? Kennt ihr noch andere Social Media-Ausdrücke in diesen Sprachen?

Kaffeeklatsch mit Bela – Vol. 5

Es gab schon eine Weile keinen Kaffeeklatsch mehr, weil sich keine interessanten Dinge angesammelt haben. Zu Unizeiten ist das Bloggen auch einfach ein bisschen anstrengender.

MyStyleHit hat sich jetzt mit Blogfieber zusammengeschlossen und die beiden bilden jetzt EINE Mainstream-Blogger-Plattform namens Silk&Salt. Ich glaube, ich finde das doof. Ich war bei beiden Plattformen angemeldet und bei MyStyleHit hat mir das Konzept sehr gefallen. Du stellst ein Foto wahlweise deiner Nägel oder deines Outfits oder von anderen Dingen online, schreibst etwas darüber, kannst das Ganze wahlweise mit einem Blogpost verlinken oder halt nicht – und andere können deinen Beitrag liken und kommentieren. Bei Blogfieber war das Konzept, Beiträge von deinem Blog manuell (aus ausgesucht) zu veröffentlichen und diese nahmen an einem Voting teil. Um Beiträge veröffentlichen zu können, musstest du voten. Bei einem Voting wurden dir drei Blogeinträge vorgesetzt, und du konntest Rankings verteilen, welcher Beitrag dir am besten gefiel.

Beide Konzepte waren irgendwie frisch, mal was neues, etwas das aus der Masse heraus sticht. Und jetzt? Ich kann keine einzelnen Fotos mehr veröffentlichen – nur noch Blogposts aus meinem Feed übernehmen. Ich blogge aber nicht über jeden Nagellack den ich trage, die Möglichkeit fand ich ja gerade so toll an MyStyleHit, wer unbedingt Nagellack sehen wollte konnte mir ja dort folgen. Außerdem werden die Nichtblogger einfach übergangen, wer jetzt mitmachen will, muss sich offensichtlich einen Blog zulegen.

Muss ich mir jetzt was anderes suchen? Kennt jemand was anderes? >_<

Die Uni sorgt sowieso dafür, dass ich mir erst mal über andere Dinge Gedanken machen muss 😉

Ich wünsche euch eine schöne Woche! 🙂

Kaffeeklatsch mit Bela :)

Es gibt einfach einigen Funny Stuff, den ich heute mit euch teilen muss 🙂

Ich glaube, ich starte eine neue Kategorie auf meinem Blog für Sachen, die zu klein sind für einen eigenen Blogpost, Links und so weiter.

Meine Blogmaskottchen  Susi und Ajvar haben heute Zuwachs bekommen durch fünf schnufflige Pinguine, die ab jetzt in der Seitenleiste herumwatscheln ❤

Vielen vielen Dank an Tamara für den Tip 🙂

http://cdn.abowman.com/widgets/penguins/penguins.swf?

Ich habe bei Facebook die Sprache zu Italienisch geändert, und wisst ihr was… mi piace! 😀
Auf Italienisch klingt einfach alles so viel schöner, selbst Social Media-Funktionen…

Ich finde, es ist mir schon viel besser gelungen, mehr Posts über etwas anderes als Nagellack zu schreiben. Diesen Monat habe ich mich unter anderem über das schwarze Loch in meiner Wohnung, meinen Kalender und meine Uhr verbreitet und außerdem dieses süßes Video von einem abrockenden Plüschpinguin gezeigt. Das hat irgendwie nicht so viel Fame bekommen, wie ich erwartet habe 🙂

Eine erstaunliche Resonanz hat auch mein Post über Gutscheinrecht bekommen. Ich möchte euch dafür danken 🙂

In Zukunft möchte ich mal mehr über Musik schreiben, denn die ist eigentlich auch ein Teil in meinem Leben. Ich höre sehr gerne Musik, auch beim Autofahren mache ich nie das Radio an, sondern stecke meinen MP3-Player ein. Ich habe einen recht eigenwilligen Geschmack, und dachte ich lasse euch mal daran teilhaben 😀 Außerdem nervt es mich, dass die Leute mich aufgrund meines Aussehens immer falsch einschätzen; diese Woche wurde ich von meinem Banknachbar schon wieder ganz komisch angekuckt, weil ich die Band Manowar kannte. Das passiert mir andauernd. Früher, als meine Haare noch schwarz gefärbt waren, wurde ich nicht für so normal gehalten oO

Was sagt ihr dazu?

"Was treibt die eigentlich??"

, werdet ihr euch (hoffentlich) fragen 🙂

Im Moment bin ich leider nicht so mitteilsam, ich muss nämlich umziehen und eine Hausarbeit schreiben.

Ich bekomme aber viele Inspirationen! Unter anderem dürft ihr euch im Herbst freuen auf:

– eine Postreihe über schöne Farbkombinationen, zum Beispiel Blau und Weiß oder Blau und Türkis

Kiko Quick Dry Cobalt Blue mit Essie blanc

– einen Artikel über Social Media-Verben im Kroatischen und Italienischen, der schon ganz lange in den Startlöchern auf seinen Auftritt wartet (warum ausgerechnet diese beiden Sprachen? Das werde ich euch selbstverständlich im Artikel erklären – seid gespannt 😉 )

– einige getestete Rezepte, die ich weitergeben möchte (und natürlich will ich mit Bildern von gelungenen Gebäckstücken angeben)

– ein MSTing über einen interessanten Artikel in der Men’s Health (ich wiederhole: seid gespannt *geheimnisvoll lächel*

– einen Artikel über meinen Header (jap, diese komischen Bäume da oben)

– warum Gutscheine nur drei Jahre gültig sind

– Blicke auf Studenten (aus der Sicht eines Studenten)

… und natürlich noch vieles mehr, je nachdem was mir so übern Weg läuft oder kriecht 😉

Original & Fälschung

Wenn ich einen teuren Nagellack sehe, der mir gefällt, versuche ich meistens, eine billige Variante davon zu finden. Ich sehe es nicht ein, 10 oder sogar 20 Euro für eine popelige Miniflasche Nagellack auszugeben (hrhr….Dior…hust!).

Zum Beispiel dieser hier von Essie in flieder/hellblau (also für mich ist das flieder, googelt mal nach Swatches ;D). Das Promobild von Essie ist leider etwas irreführend, so dunkel ist die Farbe nicht.

Die Farbe nennt sich Lapis of Luxury. Ich wollte auch einen Fliederton, aber natürlich in … eh… etwas günstiger 🙂 Ich bin relativ zufrieden mit dem essence colour&go in der Farbe absolutely blue. Hier hat sie schon mal jemand verglichen, ich bin also nicht der erste, dem da was auffällt. 😉 Ich habe davon die neuere Version in dieser widerlichen neuen Flasche. Ich habe sie diesen Sommer schon wochenlang auf den Zehennägeln getragen, ohne Unter- oder Überlack, und das hat super gehalten. Auf den Fingernägeln hatte ich die Farbe jetzt auch, leider hab ich sie durch Extrem-Geschirrspülen zerstört… ich denke aber, das es an meinem Unterlack liegt, denn dass ich Fetzen davon einfach abziehen konnte, ist mir nur mit der 24 / 7 Nail Base von essence passiert. Von wegen verlängerte Haltbarkeit – pfff. Ich wollte halt mal was anderes ausprobieren, weil mein Stamm-Unterlack grade leer war.
Direkt nach dem Auftragen sah es jedoch so aus:

Also, wer weiß, mit einem anderen Unterlack, ohne Geschirrspülen, vielleicht…

EDIT: Wenn ich das richtig gesehen habe, wurde die Farbe zum Herbst ausgelistet… also schnell zugreifen 😉

Außerdem kann man das Ganze auch umgekehrt machen. Mir ging es da um die Farbe viva la green von essence, die es schon länger nicht mehr gibt. Das ist mein Lieblingslack und ich habe nur diese Miniflasche, die sehr bald leer ist. Ich habe auch schon länger nach einem Ersatz gesucht und ihn bei ANNY gefunden.

Die Farbe nennt sich green meets mint, ist in Deutschland bei Douglas erhältlich und kostet wie alle ANNY-Lacke 9,50 € (…uff). Aber da das meine Lieblingsnagellackfarbe ist, habe ich mir das einfach mal gegönnt. Weil das Bild da oben von viva la green etwas unscharf ist, habe ich die beiden Lacke einfach zusammen aufgetragen.
Ihr seht (von links nach rechts): ANNY green meets mint – Catrice Mint Me Up- essence viva la green  – ANNY green meets mint
Dunkles Foto, sorry. Man sieht aber trotzdem, was ich meine 😉

links ANNY, rechts essence

Für mich schaut es so aus, als ob viva la green einen minikleinen Ticken dunkler ist. Wenn man es weiß, sieht mans auch auf dem Foto 😀 Ich denke aber, ich habe einen super Ersatz gefunden. Außerdem war der Auftrag mit dem ANNY-Lack einfacher und streifenfreier (du liebe Güte, ich klinge wie eine Werbung für Fensterputzmittel).
-ohne Blitz-

Ich hab ja auch immer Angst, dass mein Gigantic von p2 mal leer geht und suche deshalb immer mal nach Ersatz. Da der Lack von p2 ewig zum Trocknen braucht und dank schlechter Deckkraft dreilagig aufgetragen werden muss, bin ich auch ein bisschen froh, einen ähnlichen Lack gefunden zu haben: Cobalt Blue von Kiko. Er ist einer der Quick Dry Lacke, die frisch ins Sortiment gekommen sind.

Cobalt Blue ist ein wenig dunkler oder vielmehr weniger knallig als Gigantic, trocknet aber viel schneller und deckt auch besser. Natürlich ist die Farbe auch ein bisschen teurer als der p2-Lack damals gekostet hat, aber das war es mir wert. Im Sale waren die neuen Lacke schon reduziert, da habe ich 3,50 € gezahlt. Im Standardsortiment sollen sie 4,90 € kosten. Ich denke, ich bin mit Cobalt Blue vorerst zufrieden.

links Kiko, rechts p2

oben p2, unten  Kiko

Ach, und wenn ihr euch schon den ganzen Post durchgelesen habt, kann ich ja auch noch mal ein bissel Eigenwerbung betreiben: ich habe einen Twitter-Account, wo ich viiiiele lustige Dinge schreibe, und das kriegen einfach noch immer viel zu wenig Leute mit 😉

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);

Und dann gibt’s da noch meine Facebook-Seite, wenn ihr mehr über mich wissen wollt oder andere lustige Sachen sehen wollt, denn auch da poste ich andere lustige Dinge als im Blog.

Auch bei Pinterest und weheartit kann man mich jetzt finden… da ist das Ganze dann natürlich auf Bilder reduziert. Für Pinterest habe ich leider keinen Follower-Button gefunden.

Im Moment lese ich übrigens die Men’s Health. Warum ich euch das erzähle? Seid gespannt 😉

twitter-Gemecker

Ich sitze hier bei einem schönen Kaffee und möchte euch heute mal einen… hm, nennen wir es mal leicht skurrilen Screenshot von twitter zeigen. Ich werde andauernd von Leuten gefolgt, die mir ganz offensichtlich nur folgen weil sie wollen dass ich ihnen folge. Ich nehme mal an, das Problem kennt jeder 😉

Trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen mich heute ein bisschen über diese Leute lustig zu machen 🙂

 Traurig finde ich nur, dass diese Masche (zumindest kurzfristig) Erfolg zu haben scheint… >.<

Da ich nichts von gegenseitigem Followen halte (man sieht ja oben, was dabei rauskommt :D), werde ich in zwei, drei Tagen sicher wieder einen Follower weniger haben… ich frag mich nur ernsthaft: was macht der Typ den ganzen Tag?! Leute anklicken? Oder ist das ein Bot? (Ich hoffe es ist ein Bot… :D) Vielleicht sollte ich das auch mal machen, dann bekäme ich auch 1286 Follower ohne jemals was zu schreiben… nur das mir sowas überhaupt nix wert ist. Was bringt’s denn? Beim Blogzug-Forum gibt es ja auch zig Threads mit dem Titel „Folge dem Blog über dir“… ich bezweifle dass einem solche Aktionen langfristig Leser bringen. Ich schreibe auch nicht für Leserzahlen. Ich schreibe, weil ich interessante Dinge veröffentlichen will, von denen ich natürlich schon hoffe, dass sie andere Leute genauso interessieren. ^^

Falls IHR mir auf twitter folgen wollt:

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=“//platform.twitter.com/widgets.js“;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,“script“,“twitter-wjs“);

Ich muss dann mal meinen Kaffee austrinken und mich auf meine Italienisch-Klausur vorbereiten 🙂

Viele Grüße

bela devojka