Manhattan – Limmering Lime

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
manhattan limmering lime mit flasche

Huhu!

Ich lackiere ja gerne alte Lacke, weil sie einfach noch da sind und immer noch schön aussehen und deswegen gibt es heute Limmering Lime von Manhattan aus der Birthday Collection zu sehen. Damit zeige ich endlich den letzten der drei Lacke, die ich mir damals gekauft habe. Ohje. (die anderen Beiden waren Ma Marals und Seasons in the Sun)
manhattan limmering lime nahaufnahme
Limmering Lime enthält sowohl goldenen Schimmer als auch Glitter, was man aber erst auf den zweiten Blick erkennt. Er deckte in zwei bis drei Schichten und hat auch einigermaßen lange gehalten. Ich weiß leider nicht mehr, wie lange. 😀 Auf jeden Fall möchte ich ihn jetzt wieder öfter tragen. Das hat er verdient, oder?
Kennt ihr diesen Lack noch? Habt ihr damals Lacke aus der Birthday Collection gekauft?
manhattan limmering lime makro

#finishfieber Manhattan – Ma Marals

Manhattan Ma Marals

Die #finishfieber Challenge wurde von Malina von Lackverliebt und Sabrina von sabrinasbeautyparadise ins Leben gerufen. Mehr Infos gibt es hier. Heute ist, wie man auf der Übersicht sehen kann, das Finish Schimmer an der Reihe. 🙂


Huhu!

Heute möchte ich euch im Rahmen der #finishfieber Challenge einen älteren Lack von Manhattan zeigen. Es handelt sich um Ma Marals aus der Birthday Collection von 2013, glaube ich. Damals gab es bei Müller eine 3 für 2 Aktion, deswegen besitze ich drei Lacke aus dieser LE. 🙂

Manhattan Ma Marals nah
Ich weiß nicht, wie es bei anderen lief, aber ich für meinen Teil habe drei dünne Schichten von Ma Marals lackiert. Ihr seht den Lack hier ohne Überlack.
Bei mir kam aber später noch ein Überlack drüber. Nach zwei Tagen gab es leider Absplitterungen an beiden Daumen, das war schlecht. Geplant war nämlich, dass Ma Marals bis zum letzten Tag in Wien hält. 😀

Der blaue Schimmer auf dem Lack kommt übrigens vom blauen Himmel, der sich in den Nägeln gespiegelt hat. 😀

manhattan ma marals makro
Kennt ihr diesen Lack noch? Gefällt euch schimmerndes Tannengrün? Ich könnte hundert Lacke in diesem Farbton mit diesem Finish besitzen und es wären immer noch nicht genug. ^_^

manhattan ma marals zweites makro

Rot und schimmernd.

manhattan 45G

Huhu!

Gerade um die Weihnachtszeit herum stehe ich auf solche Lacke. Ein Exemplar dieser Gattung ist auch 45G von Manhattan. Dieser Lack ist übrigens auch im jetzigen Standardsortiment mit den viereckigen Flaschen – allerdings hat man den Namen geändert. Er heißt jetzt Red-Y-Licious. Weitere Lacke, die es schon mal gab, sind der allseits gehypte Moscow Night, der exakt wie The Wow Show aus der Bonnie Strange Collection aussieht (ich hab mir das bestätigen lassen – von einer Freundin, die beide hat), Sparkle Up, der mich sofort an Violet Vulcano aus der Club Nights LE erinnert hat, Green Chai, den ich im Laden mal neben mein Exemplar von 71S gehalten hab (auch gleich und übrigens unter gleichem Namen vor Jahren schon mal in einer LE erhältlich), Blue Wave, der aussieht wie 101S (war ebenfalls schon ewig im Standardsortiment) und Rooftop Dance entspricht Black Trash aus der Bonnie Strange Collection. Das sind nur die, die mir alleine aufgefallen sind. 
Vielleicht kennt ihr auch noch ein paar? Mich ärgert das nur bei den Lacken, die vorher schon im Standardsortiment waren, bei den Lacken aus vergangenen Limited Editions finde ich es richtig gut. Ich habe mir damals The Wow Show nämlich nicht gekauft und konnte dann bei Moscow Night zuschlagen. 🙂 Ob sich da was an der Formulierung geändert hat? Who knows… Fakt ist: wer den einen schon hat, sollte sich echte Gedanken machen, ob er den anderen wirklich braucht. 😉

Manhattan 45G
Aber zurück zu meinem heutigen Lack. Erstaunlicherweise unterscheidet er sich um etwa ein my von meinen anderen roten Schimmerlacken, was ihm eine Daseinsberechtigung in meiner Sammlung verschafft. 😉 (Rot ist eine Farbe, mit der ich mir auch sehr oft die Zehennägel lackiere, also dürfen solche Lacke eigentlich immer bleiben, gerade wenn ich sie irgendwo gewonnen habe oder so.)
Ich trage zwei Schichten von 45G. Auf den Daumennägeln habe ich drei gebraucht. Über die Trockenzeit kann ich nichts sagen, ich habe spät abends lackiert und lieber gleich einen Überlack benutzt. Nach einem Tag habe ich noch einen Topper lackiert und trotzdem kam es nach insgesamt  zwei Tagen zu Absplitterungen. Ich schiebe das auf meine Nägel. Ich habe sie mal wieder gekürzt und hoffe, dass es jetzt besser wird. 😉 Entfernt habe ich den Lack mit der Alufolien-Technik.
In der Flasche sieht der Schimmer noch sehr hübsch und golden aus (typischer Kaufgrund für mich – goldener Schimmer, der später garantiert nicht mehr sichtbar ist, aber meinem Kleinmädchenhirn ist das egal), auf dem Nagel ist es nur noch Schimmer. Trotzdem gefällt mir dieser Lack. Er ist so mädchenhaft. ^_^

Und weil er so schön mädchenhaft ist, möchte ich damit an der Mädchenzeit von Lackverliebt und Tine sucht nach mehr teilnehmen. 🙂

Welche Lacke aus dem nicht mehr ganz so neuen Sortiment von Manhattan kommen euch bekannt vor? Kennt ihr diesen Lack? Tragt ihr überhaupt solche Farben? Ich trage zum Beispiel fast nie rosa oder pink, dafür aber Mint, Blau oder Grün. 🙂


Manhattan 45G


[LIFUB] [Alte Schätze neu lackiert] Manhattan – Moscow Night

Huhu! 🙂
Wenn ihr dies lest, habe ich meine wegweisende Bachelorarbeit ohne Zwischenfälle gedruckt und abgegeben. 😀
Heute habe ich für Lacke in Farbe… und bunt! von Lena einen weiteren alten Bekannten für euch. Es ist Moscow Night von Manhattan aus dem neuen Sortiment. Ich finde ja immer noch, dass er extrem wie The Wow Show (auch von Manhattan) ausschaut. Bei Manhattan werden solche Lacke öfter mal ins Standardsortiment übernommen. Ich wiederhole mich, aber Rooftop Dance aus dem aktuellen Sortiment sieht aus wie Black Trash aus der gleichen LE. Da ich Moscow Night ja schon mal gezeigt habe, hier ein Bild aus dem alten Post:
So schlimm war’s gar nicht. 😀 Trotzdem habe ich mir bei den Bildern damals nicht so viel Mühe gegeben und wollte neue machen. Und da sind sie. 🙂

Tipwear hatte ich leider schon nach einem Tag – aber ich habe Moscow Night auch ohne Überlack lackiert. Ich habe zwei Schichten lackiert. Und ich weiß – das ist jetzt schon ein alter Hut – aber es war dringend mal Zeit für ein neues Flaschendesign 😉

Das war’s auch schon. Meine Bachelorarbeit ist jetzt abgegeben und morgen früh geht’s los nach Rügen und deswegen werdet ihr bis zur nächsten Runde Lacke in Farbe… und bunt! nichts von mir hören! Also auf dem Blog, meine ich. Bei Instagram werde ich vielleicht mal zeigen, was meine Pinguine so machen. 😉