[Wir lackieren] OPI – From me to Q

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
OPI From me to Q
OPI – From me to Q
Nagelsticker von Catrice (aus der Eve In Bloom-LE)
Das habe ich schon mal so gezeigt, aber für Wir lackieren von Lotte und Tine wollte ich es noch mal tragen. 😉 Ich hatte tatsächlich einige OPIs auf den Nägeln in diesem Monat, aber ich werde es auch dieses Mal vermutlich nicht schaffen, alle zu posten. 
Kennt ihr die Nagelsticker noch? Der OPI war in Deutschland eher unbekannt. Ich hab ihn damals bei tk maxx gekauft. 😉
OPI From me to Q nah
OPI From me to Q nah zweites bild
OPI From me to Q makro

[Gedankensplitter] Nautische Mintnägel ;)

Da ich gerade sowieso Mint auf den Nägeln habe, kann ich super bei der brandneuen Blogparade Gedankensplitter mitmachen 🙂 Erfahren habe ich davon über den Post von Elle von lack-a-like.
Die Sticker habe ich aus dem Set von Tedi, in dem auch der blaue Nagellack aus diesem Post war. Bis auf den Anker auf dem kleinen Finger, der sich leicht abhebt, hat alles wunderbar funktioniert. Versiegelt wurde mit dem trend it up-Topcoat. Ich bin schon gespannt, ob sie leicht zu entfernen sind 🙂
Meine Anekdote zum Thema Wände streichen habe ich euch ja schon im Solo-Post über den Mint Candy Apple verraten. Nun möchte ich euch noch eine Familien-Anekdote erzählen. 🙂 Meine Mama steht nämlich auch auf mint und grün, so wie ich. Das tat sie schon, als ich ein kleines Kind war und wir das Haus meiner Großeltern renoviert haben (die waren nicht tot, sondern haben mit uns das Haus getauscht, weil wir zu fünft und sie nur zwei waren 😉 ). Dem Maler, der die Treppe streichen sollte, hat sie gesagt, sie hätte die Stufen gerne weiß und das Geländer mintfarben. Danach sind wir in den Urlaub gefahren. Als wir zurück kamen, war das Geländer nicht mint, sondern pink! Der Maler war wohl ein bisschen schwerhörig und hatte sie nicht richtig verstanden 😀 Jahre später habe ich übrigens versucht, meine Eltern zu überraschen, und das Geländer wirklich mintfarben gestrichen, als sie alleine im Urlaub waren. Meine doofe Schwester hat mich aber verpfiffen und die Überraschung versaut… >-< Warum, weiß ich auch nicht, denn ich habe das Geländer mit weit weniger Nasen gestrichen als der Maler, der nicht nur im Zuhören schlecht war. Pah.
Daran muss ich immer denken, wenn ich das Wort „mint“ höre 🙂
Und ihr? Habt ihr auch solche Signalwörter? 🙂

Rosa Röschen für die Mädchenzeit

Nagelsticker von Tedi
Rival de Loop I ❤ Gel like in Welcome to St. Rose

Endlich mal eine passende Maniküre, um an der Mädchenzeit von Lackverliebt teilzunehmen 🙂

Die Sticker habe ich bei Tedi für einen Euro pro Päckchen mitgenommen. Das Muster (es sind auch Sticker mit schwarzem Hintergrund drin) hat mir so gut gefallen, dass ich gleich zwei Päckchen gekauft habe 🙂 Die Sticker waren ein wenig tricky. Ich weiß nicht, ob es auf den Fotos auffällt, aber beim Ringfinger ist mir der Sticker irgendwie verrutscht. Außerdem haben auch diese Nagelsticker Wellen geschlagen und ließen sich nicht richtig andrücken. Was mache ich falsch? Vorne soll man sie einfach umknicken und abfeilen und das hab ich auch gemacht, aber die Kante wurde sehr unregelmäßig und ausgefranst. (auch wenn man das hier irgendwie nicht sieht!)

Der Lack ist eine Adoption von Theresa (mal wieder :D) und stammt aus der I ❤ Gel like LE von Rival de Loop Young. Einen anderen Lack aus dieser LE habe ich hier auch noch rumstehen, natürlich den mintfarbenen, versteht sich.

Der Lack wurde beim Lackieren leider sehr unregelmäßig, erst nach drei Schichten hat es mir genügt. Ich weiß also auch bei Welcome to St. Rose, warum er Theresa verlassen musste 😀 Die Haltbarkeit war dafür gut, das Ablackieren natürlich auch. Welcome to St. Rose ist ja ein Cremelack ohne irgendwelche Extras.

PR Samples vom Born Pretty Store: Galaxy Nails Nagelsticker

Dies sind Nagelfolien aus dem Born Pretty Store, das heißt, man klebt sie auf den Nagel und klappt das überstehende Ende einfach um, bevor es abgefeilt wird.

Leider haben die Folien keinen Überlack vertragen. Das finde ich schade, ich wollte die Folien eigentlich mit dem Überlack versiegeln. Meiner Meinung nach sollte es irgendwo stehen, dass man über die Folien keinen Lack lackieren darf. Es stand aber nix da – echt jetzt ^_^ Außerdem sollte man unbedingt einen weißen oder vielleicht einen hautfarbenen Lack unter die Sticker lackieren, man sieht beim Ringfinger doch recht deutlich mein Nagelweiß.

Schlau wie ich nun mal bin, habe ich keine Fotos gemacht, bevor ich den Überlack aufgetragen habe. 😀

Sorry für die schlechte Qualität… ich musste mich beeilen.

Dafür haben sie aber ziemlich gut gehalten. Beim Entfernen dachte ich, dass ich das einfach mit Nagellackentferner abrubbeln kann, aber tatsächlich musste ich die Folien mit dem Entferner aufweichen und dann abziehen.

Auf den anderen Nägeln trage ich eine Schicht von pixie dust von essence über einer Schicht Schwarz. In meiner Vorstellung erschien mir das irgendwie passender, als es am Schluss geworden ist. 😀 Wie findet ihr es?

Die Folien durfte ich mir auch aussuchen. Ihr könnt sie *hier* bestellen. Ich habe hier die Nummer QJ-04. Schaut doch mal auf der Nail Art-Seite des Born Pretty Store vorbei, und wenn ihr was bestellt, nutzt meinen 10%-Rabattcode. Wenn der Code öfter als zehn Mal benutzt wird, sponsert der Born Pretty Store ein kleines Giveaway für euch, und es würde mich wirklich freuen, das anzubieten 🙂

Zuckerstreifen

Das sind Nagelsticker von claire’s und ein unbenannter alter Lack, auch von claire’s. Die Nagelsticker haben sich leider gewellt und ich konnte den überstehenden Rand auch nicht schön abfeilen. Außerdem muss ich dazu sagen, dass der Lack und die Sticker nur auf den Bildern so unterschiedlich aussehen. In Wirklichkeit hat’s gepasst. 😀

An dem Tag, als ich das lackiert habe, wanderte der Sandtopper i feel gritty von essence in meine Sammlung, und deswegen wurde er gleich mal ausprobiert.Ich finde, er sieht aus wie Zucker. ^_^

Ich muss ihn aber noch mal über Mint oder Blau ausprobieren, mit Rosa ist es ein wenig too much für mich… 🙂

Auf dem unteren Bild kann man auch gut erkennen, wie sich der Sticker auf dem Mittelfinger wellt (trotz Gel Look-Überlacks!). Ich wollte eigentlich noch matten Überlack lackieren, aber dank der äußerst bescheidenen Wellen hab ich es dann gelassen.

Wollt ihr die Blümchen-Sticker auch sehen? Was sagt ihr zu den Streifen?

Rosenrot

…naja, nicht rot, aber der From Me To Q, den ich hier in meinem zweiten Post überhaupt vorgestellt habe, ist so eine tolle Mischung aus Rot und Pink und passte außerdem perfekt zur Hintergrundfarbe meines Nagelstickers von Catrice mit den überhaupt nicht roten Rosen… 🙂

Was sagt ihr zu Akzentnägeln? 🙂

Ich trage:
zwei Schichten OPI – From Me To Q
Catrice Nagelsticker aus der Eve in Bloom LE
eine Schicht Lacura Top Coat