Bow Polish – Gravity

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

bow polish gravity

Huhu!

Neulich habe ich endlich einen der Lacke getragen, die ich im September zum Geburtstag bekommen habe. 🙂 Es handelt sich dabei um Gravity von Bow Polish. Bestellt hatten wir bei Hypnotic Polish.

bow polish gravity zweites bild

Ich habe eine Schicht von black is back von essence lackiert und darüber eine Schicht von Gravity, die sofort mit dem Magneten behandelt wurde. Dazu habe ich den Cat Eye-Magneten von Bow Polish verwendet und mir jeden Nagel einzeln vorgenommen.

bow polish gravity nah

Wie ihr hoffentlich sehen könnt, schimmert Gravity in gleich zwei Farben und changiert zwischen lila und grün.

bow polish gravity nah zweites bild

Ich habe den Lack etwa drei Tage lang getragen. Meine Nägel werden gerade wieder zu lang und sind am Rand schon wieder abgesplittert.

Welche Magnetlacke besitzt ihr denn so?

bow polish gravity makro

[Wir lackieren…] Bow Polish – Ritual

Bow Polish Ritual

Huhu!

Für Wir lackieren von Lotte und Tine habe ich Ritual von Bow Polish erneut lackiert. Da der Lack von Bow Polish ist, einer Marke, die zu Dance Legend gehört, möchte ich damit teilnehmen.
Ritual ist ein grüner Magnetlack. Er deckt ziemlich gut, nur auf den Daumen musste ich eine zweite Schicht auftragen. Zum Hervorrufen des Effekts habe ich meinen Cat Eye-Magnet, ebenfalls von Bow Polish, benutzt. Er ist länglich und wird einfach über den Lack gehalten.

Bow Polish Ritual nah

Zu Beginn ist der Effekt ziemlich deutlich zu sehen. Nach und nach lässt er aber nach, meiner Meinung nach besonders nach dem Auftragen des Überlacks. Ablackieren ließ er sich gut. Hier hatte ich Ritual schon mal gezeigt. Bei Maria und Emily gab’s den Lack auch schon mal zu sehen.

Kennt ihr den Lack? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Magnetlacken gemacht?

Bow Polish Ritual Makro

[Wir lackieren] Bow Polish – Ritual

Huhu!
Heute gibt es auf meinem Blog den ersten Magnetlack. 🙂 Eigentlich hab ich mehr, aber erst nach dem Magnethype vor ein paar Jahren mit Penguin Lacquer begonnen. Deswegen ist es der erste, den ihr hier in Aktion seht 😉
Gewählt habe ich den smaragdgrünen Ritual von Bow Polish, um ihn noch möglichst in den Oktober und die Aktion Wir lackieren… von Lotte und Leni zu quetschen. 😉
Ich hab mir auch gleich den passenden Cat Eye Magneten von Bow Polish gekauft, der etwa fünf Euro kostete. Der Magneteffekt ist so stark, dass man die Partikelchen sogar von außen in der Flasche herumschwimmen lassen kann. 😀 Ich hab es auch irgendwie geschafft, den Lack auf den Magneten fliegen zu lassen, als er noch feucht war. Also: sehr starker Magneteffekt. 😀
(Ich glaube übrigens, beide Produkte bei Hypnotic Polish gekauft zu haben.)
Natürlich kann ich mit meinen begrenzten Mitteln das tolle Schimmern vom nachbehandelten Ritual gar nicht einfangen, aber ich versichere euch, es lohnt sich. Ich habe übrigens zwei sehr dünne Schichten ohne Über- oder Unterlack lackiert und es war ziemlich schnell trocken. 
Bei Mala Palčica, einer serbischen Bloggerin, hab ich die tolle Idee entdeckt, einfach in Schwarz drüber zu stampen, und das gleich mal nachgemacht. Ich finde, es sieht unglaublich edel und… „barock“ aus. 🙂
Meine Akteure bei diesem Stamping waren der schwarze Born Pretty Stamping-Lack, der hier auf dem Blog so was wie ein Allround-Talent ist, und die BP-L016 Stamping Plate mit jeder Menge Barock-Mustern (ich LIEBE Barock-Muster!) vom Born Pretty Store. Das Muster war mal wieder eins von denen, die nie so richtig funktionieren wollen. Natürlich bin ich wieder mal ziemlich begeistert, dass es jetzt doch geht. 😀 Der verhunzte Ringfinger geht voll auf meine Kosten, ich hatte da irgendwie einen Blackout. 
Wie pimpt ihr einen Magnetlack auf? Tragt ihr überhaupt Magnetlacke?