[Wir lackieren] Essie – Going Incognito

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

Huhu!

essie going incognito

Diesen Lack habe ich schon einmal vorgestellt, damals aber mit einem ziemlich dunklen Bild und unschönen Abdrücken auf den Nägeln. Es ist Going Ingocnito von Essie und das Bild sah damals so aus:

Nun habe ich den Lack für Wir lackieren von Marzipany und @aufwolkenagellack

Damals habe ich den Lack über Cambree.de bestellt. Diesen Onlineshop scheint es nicht mehr zu geben. Ich finde es immer schade, wenn Marken oder ganze Shops einfach wieder von der Bildfläche verschwinden, ohne dass Kunden richtig darüber informiert werden… zum Beispiel Nayll bzw später Penny Bloom, wo man sich seinen eigenen Lack zusammenstellen konnte. Diesen Shop gibt es auch nicht mehr und es finden sich keinerlei Hinweise darauf, was damit passiert ist. Das ist schade, zumal die Qualität der Lacke sehr zu wünschen übrig ließ. Die Lacke aus diesem Shop sind mir fast alle fest eingetrocknet und ich konnte sie nur noch entsorgen. Vielleicht war das ja der Grund für die Schließung des Shops…

essie going incognito nah

Na ja, Going Incognito von Essie aus einer mir unbekannten Professional-Reihe hat damit ja erst einmal nichts zu tun. Der Lack ist dunkelgrün, hat ein Cremefinish und einen Lackzwilling, nämlich den trend it up-Lack No. 210.

essie going incognito nah zweites bild

Auf meinen Bildern seht ihr zwei Schichten ohne Überlack. Kennt ihr den Lack? Ich kannte ihn nicht, hab ihn nur gekauft, weil ich die Farbe so mochte. 😉

[Alte Schätze neu lackiert] Ein Dupe zu Moscow Nights

Huhu!
 
Heute möchte ich euch einen Lack von P.S.Love noch einmal zeigen. Er hat leider keinen Namen, aber ich habe ihn hier schon einmal gezeigt. Und so sah das Bild aus: 
Meine Bilder damals waren ok, aber ich hätte besser sauber machen können, und außer dem Bild oben waren alle ziemlich dunkel. Diesmal wollte ich mehr Nahaufnahmen machen.
 
Ich trage auf den Bildern zwei Schichten dieses namenlosen Lacks. Das Entfernen ist aufgrund der kleinen Glasfleks etwas aufwändiger als bei einem normalen Cremelack, aber noch im Rahmen. Das ist bei mir übrigens auch die Glitter-Grenze, ab der ich die Alufolien-Methode anwende. 😉
 
Wie findet ihr den Lack?