frischlackiert-Challenge | Arabian Nights

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

Frischlackiert Challenge arabian nights

Huhu!

Für diese Woche ist das Thema bei der frischlackiert-Challenge Arabian Nights. Ich habe mich entschieden, so eine Art Orientalische-Fliesen-Nailart zu machen. Sogar bei Wikipedia steht’s:

Türkis ist in der orientalischen bzw. islamischen Kunst seit Jahrtausenden eine beliebte Farbe und kommt besonders bei glasierten Kacheln und Keramik häufig vor. Dies geht wahrscheinlich auf die sogenannte Ägyptische Fayence zurück, die häufig in Türkis-Tönen gefärbt war, vermutlich als preiswerte Imitation des teuren Steines. Aus diesem Material wurden im Alten Ägypten alle möglichen Gegenstände wie Vasen, Schmuck oder Amulette hergestellt (siehe Abb.). Auch die Friese aus glasierten Ziegeln, die den im 6. Jahrhundert vor Christus erbauten Palast des Darius in Susa schmückten (heute z. T. im Louvre, Paris), sind zum großen Teil türkisfarben. Später spielte die Farbe auch bei der Dekoration vieler Moscheen oder Mausoleen im Iran (IsfahanMahan) oder in der Türkei (Mausoleum Mehmed I. (Yeşil türbe) in Bursa, 1421) eine große Rolle. Ein anderes Beispiel ist die einst auch in Europa berühmte Fayence aus Iznik.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Türkis_(Farbe)), abgerufen am 15.5.2020
Frischlackiert Challenge arabian nights nah

Genauso sind geometrische Muster in der islamischen Kunst charakteristisch. Natürliches Ultramarinblau wurde aus Lasurit, einem Mineral, das in Lapislazulisteinen vorkommt, entwickelt, und die am höchsten konzentrierten Gesteine gab es in Afghanistan. Nach Europa wurden sie über das Meer – also ultra marin – transportiert. Mein Design ist also kunsthistorisch und geografisch belegt orientalisch, islamisch, was auch immer für Assoziationen ihr wünscht. 😉 Für mehr Informationen lest gerne die Wikipedia-Artikel über geometrische Muster in der islamischen Kunst und Ultramarinblau. Ich hoffe, ihr könnt diesen kurzen Exkurs entschuldigen. Ich finde so etwas tatsächlich sehr interessant.

Frischlackiert Challenge arabian nights nah zweites Bild

Für mein Design bildet 130 fresh sister von p2 die Basis. Das Muster habe ich mit einem namenlosen blauen Stampinglack vom Born Pretty Store gestampt. Es stammt von der Stampingplate BP-09 ebenfalls vom Born Pretty Store.

Eigentlich hab ich es ein bisschen verhunzt, aber so sieht es ein bisschen älter aus, wie zerbrochene Fliesen.

Wie gefällt euch meine Interpretation von Arabian Nights? Habt ihr auch ein Design gemacht?

Frischlackiert Challenge arabian nights Makro

frischlackiert-Challenge | green garden

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

yves rocher stamping green garden

Huhu!

Ich schaffe es auch diese Woche wieder, bei der frischlackiert-Challenge mitzumachen. Das Thema dieser Woche ist green garden und da hatte ich sofort was im Kopf. Es ist schon eine ganze Weile her – also mehrere Jahre – dass ich ein Stamping mit zwei verschiedenen Lacken von Yves Rocher gemacht habe, so eine Art Layering. Das wollte ich mit mehr Übung und anderem Equipment wiederholen. Für mich gehören diese drei Lacke, die es meines Wissens nach übrigens alle noch im Sortiment gibt, einfach zusammen. 🙂

yves rocher stamping green garden nah

Als Basis habe ich Menthe verwendet, der fast in einer Schicht gedeckt hat. Dazu aber in einem anderen Post mehr. Die beiden Motive, die ich danach mit Eucalyptus und Or metallisee darüber gestampt habe, stammen von der Stamping Plate BPL-026 vom Born Pretty Store, genau wie mein Clear Jelly Stamper.

Wie gefällt es euch?

yves rocher stamping green garden makro

Königliche Nägel

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

Huhu!

Dieses Stamping habe ich mit der Stampingplate BP-L016 vom Born Pretty Store gemacht, die ich sehr gerne benutze. Sie hat hauptsächlich barock anmutende Muster. Der Stampinglack stammt auch von dort, allerdings hat sich das Sortiment vom Born Pretty Store seitdem ziemlich verändert.

Die Basis war brown splendor von p2 aus einem der letzten Posts, was wohl unschwer zu erkennen ist.

Kurze Rede, kurzer Sinn: Stamping hat endlich mal wieder halbwegs funktioniert bei mir. Warum diesmal? Keine Ahnung. Vielleicht hing es letztes Mal am verwendeten Muster…

Nailsreloaded-Challenge – Gradient

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

nailsreloaded challenge gradient safari stamping

Huhu!

Ich habe mich nach vielen tollen Bildern auf Instagram dazu entschieden, auch bei der Nailsreloaded-Challenge von Leni mitzumachen. Das Thema dieser Woche ist Gradient und da dachte ich mir, probierste mal ein Nailart aus, was du schon eeeewig machen wolltest. Dies ist eine Geschichte voll Schmerz, Wut und vielen Lackpatzern. Oder: was beim Gradient mit Stamping alles schief gehen kann.

Sicher habt ihr auch schon das Nailart mit dem Sonnenuntergang und den schwarzen Silouetten von afrikanischen Tieren und Bäumen gesehen. Die passende Plate aus dem Born Pretty Store BP-16 habe ich schon seit Ewigkeiten in der Sammlung, wie alles, über das ich schreibe, aber natürlich nie benutzt. Den Hintergrund bildet das Stamping, das ich mit folgenden Lacken mit einem feinporigen Schwamm über einer weißen Base von essence getupft habe:

Etwas ähnliches habe ich hier mal gezeigt, allerdings ohne Liquid Palisade. Die wollte ich diesmal verwenden und irgendwie, keine Ahnung warum, ist das schief gegangen. Sie ließ sich nur noch in Fetzen abziehen. Dabei bin ich ein paar mal mit der Pinzette ausgerutscht und… ja. Es hat ewig gedauert, das wieder abzubekommen, und ich hab‘ keine Ahnung, was da schief gelaufen ist.

nailsreloaded challenge gradient safari stamping makro

Nu ja, Überlack drüber und ran ans Stamping. Dafür hatte ich die Liquid Palisade eigentlich auch verwenden wollen, aber das hab‘ ich mir dann geschenkt. Ging ohne auch schneller. Der verwendete Stampinglack ist immer noch der schwarze vom Born Pretty Store, den ich schon in folgenden Designs verwendet habe:

Ihr seht, das ist einer meiner liebsten Stampinglacke (eigentlich benutze ich fast nur den und den goldenen von Dance Legend) und Stamping ist eigentlich auch meine liebste Nail Art-Technik.

Trotzdem hab‘ ich beim Auftragen des Überlacks auch noch gepatzt und etwas geschmiert. Meinen Daumen werde ich euch auch nicht zeigen, da ist das Muster verrutscht. Es war auch ein wenig schmerzhaft und sicher nicht gut für meine Nagelhaut. Ich finde keine Worte, um meinem Unmut Ausdruck zu verleihen, daher beschränke ich mich auf: Argh!

Wie gefällt es euch? Was sind eure Nail Art-Pannen? Schaut euch doch die anderen Designs unter dem Hashtag #nailsreloadedchallenge auf Instagram oder in der Bildergalerie bei Nails Reloaded an, sie sind alle toll!

nailsreloaded challenge gradient safari stamping nah zweites bild

p2 – 380 bathtub captain mit Stamping

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

p2 volume gloss 380 bathtub captain

Huhu!

Als Grundlage für ein Stamping habe ich neulich endlich mal 380 Bathtub Captain von p2 lackiert, der schon eine Weile hier liegt. Unglücklicherweise ist das auch nicht mein letzter unlackierter p2-Lack…

p2 volume gloss 380 bathtub captain nah

Auf den Bildern trage ich zwei Schichten von 380 bathtub captain aus der Reihe Volume Gloss. Dass der Lack Bläschen geworfen hat, liegt sicher daran, dass ich ihn kurz vorher geschüttelt habe. bathtub captain ist deshalb noch unlackiert, weil er einfach nur als Backup für einen anderen dunkelblauen Lack dienen sollte. Vermutlich war es Absolut blue aus der Kalinka Beauty LE von essence.

dance legend stamping polish gold

Danach habe ich noch ein Stamping mit meinem Stamping Polish von Dance Legend ausprobiert, ungefähr das erste seit einem Jahr. Ich bin leider ein wenig eingerostet, deswegen ist das Muster ein wenig lückenhaft. Vielleicht liegt es aber an diesem speziellen Muster von der Born Pretty Stamping Plate BP-L016, das müsste ich mal ausprobieren. Oder es liegt am Stamping Polish. Oder vielleicht brauche ich auch einen neuen Stamper…

born pretty store stamping plate bpl016
born pretty store stamping plate bpl016

Follow my blog with Bloglovin

BPS Stampingplate BPX-L019 – Mandala-Stamping

born pretty store stamping plate bpx l019
Dieser Artikel wurde mir kostenlos und im Austausch gegen meine ehrliche Meinung zugeschickt (=Werbung!). Vielen Dank dafür!
Huhu!
Ich habe hier noch eine Stampingplate vom Born Pretty Store, die ich euch langsam vorstellen sollte. Tatsächlich wurde sie mir schon vor meinem Umzug vorletzten August geschickt, aber da sind einige Dinge verloren gegangen, die ich jetzt erst wieder gefunden habe. Bei anderen Dingen vermute ich, dass einer meiner Umzugshelfer – ein kleiner Putznazi – sie weggeworfen hat. Er wollte auch eine Porzellantasse von meiner Urgroßmutter wegwerfen, nur weil sie ein wenig staubig war. Das habe ich verhindert, aber ich konnte leider nicht überall sein. 😦
born pretty stamping bpxl019
Die Stampingplate trägt die Nummer BPX-L019 und hat verschiedene Mandala-Muster. Ich habe versucht, so viele verschiedene wie möglich zu verwenden. Mit meinem schwarzen Stamping-Lack, den ich mal von Nur Besten zugeschickt bekommen habe und der wirklich hochwertig ist, hat das Übertragen der Muster super funktioniert.
born pretty stamping bpxl019 nah
Als Basis trage ich bluish green von p2, den ich hier schon mal gezeigt hatte. Ich finde den Kontrast von mint und schwarz sehr schön, aber ich könnte mir das Muster auch in weiß oder gold vorstellen.
Wenn ihr an der Plate interessiert seid, dann nutzt zum Bestellen doch meinen Rabatt-Code BHEK31 – damit bekommt ihr 10 % Rabatt auf alle nicht reduzierten Produkte. Die Plate findet ihr hier.
born pretty stamping bpxl019 makro

Grüne Lackherzen – Valentinstag

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
Huhu!
Ich habe die Ehre, mit einigen anderen Mädels aus/in Thüringen eine Lack-Gruppe bilden zu dürfen. 🙂 Das Ganze nennt sich #grünelackherzen (wegen „Grünes Herz Deutschlands“ und so 😉 ) und wir haben geplant, auch öfter mal themenbezogene Nailarts zusammen zu posten. Heute ist selbstverständlich ein Valentinstags-Design an der Reihe. Auf Instagram könnt ihr mehr sehen – unter dem Hashtag #grünelackherzen und auch bei
@janina.1997
@pinselrausch
@me_jo_vi
@ge_lack_meiert
@blingwinkel
@sophie_eberhardt24
@kate_p7
(und natürlich in meinem Account… @penguinlacquer)
Basis für mein Design war der Lack 206 aus der Express Nails-Reihe von Rival de Loop. Ich glaube, zwei Schichten lackiert zu haben, vielleicht waren es auch drei. Alles, was vor meiner Russisch-Klausur war, liegt ein wenig im Dunst… 😀

Auf jeden Fall gab es danach ein Rosen-Stamping mit dem goldenen Stamping-Lack von Dance Legend, den ich hier ja schon öfter gezeigt habe. Ist einfach mein Lieblingslack zum Stampen. Stamper war wie immer der Clear Jelly Stamper vom Born Pretty Store. Das Rosen-Motiv habe ich von der Mother Nature Nr. 11 von MoYou London.

Wie findet ihr es? Was tragt ihr heute?

[Born Pretty Store][Stamping-Sonntag] Blumenstamping

Please scroll down to read the english version 🙂
Huhu!
Ich darf eine Stampingplate vom Born Pretty Store testen und die möchte ich euch heute, passend zu Sandras Stamping-Sonntag, vorstellen. 😉 Es handelt sich um eine Plate mit einem Chrysanthemen-Muster (ich hoffe, ich habe recht – ich bin botanisch echt ne Niete.). Das Muster geht über die ganze Platte und man kann sich quasi ein Stück raus suchen. Ich habe versucht, möglichst viele verschiedene Teile der Plate zu verwenden.
Gestampt habe ich mit dem goldenen Stamping-Lack von Dance Legend. Das ist im Moment mein Lieblingslack beim Stampen; hier und hier war er schon in Aktion zu sehen. Ich bin immer noch der gleichen Meinung: mit diesem Lack funktioniert so gut wie jedes Stamping, man muss sich beeilen, aber er lässt sich leicht entfernen und ich benötige nichts zum Abkleben. (Der Basislack ist übrigens Marinho von Maybelline vom Freitag und über die lila Teile vom Bild oben gibt es auch bald einen Post. 😉 )
Also, ich bin ziemlich umgehauen, wie gut es aussieht. 😀 Ich habe das Muster auch mit meinem schwarzen Stampinglack von Born Pretty ausprobiert, und auch da hat alles super funktioniert. Ich würde diese Platte also weiter empfehlen. Das Einzige, was mich stört, ist die Größe der Muster. Es ist echt schade, da sind so viele schöne Blumen und ich kann sie nicht auf den Nagel bringen…
Wenn ihr diese Plate kaufen möchtet – im Moment kostet sie 1,23 € und bis zum 15. November gibt es einen speziellen Born Pretty Rabatt 🙂 Außerdem bekommt ihr wie immer 10 % Rabatt auf nicht reduzierte Ware mit meinem Rabatt-Code BHEK31 (findet sich auch rechts in der Seitenleiste).
Kennt ihr diese Stamping-Plate schon? In welcher Farbkombi könnte ich sie noch ausprobieren?
Hi there!
Today I would like to show you a Born Pretty stamping plate with a flower pattern. I tried it with my golden stamping polish by Dance Legend – it is great, you have to be fast, but it works with every pattern I tried until now. The blue base is Marinho by Maybelline.
This stamping plate is also good work – I love the pattern and how the thin lines are filled out and precise. What bothers me? Well, the flowers are too big to get a whole on the nail.
If you want to shop the plate, its price at the moment is 1,35 $. Until 15th of November there will be a special anniversary discount on Born Pretty products, and with my code BHEK31 you will get the usual 10 % discount on the full price items. 🙂
How do you like the plate? Which colours would also fit to this pattern?

Slawistennägel (auch mal wieder :D)

Heute nach einem Monat voller Dance Legend-Lacke noch mal was Russisches:

Maybelline – Crushed Cayenne
Dance Legend lak dlja stempinga* – Gold
Born Pretty Store Stamping Plate BP-L018
Crystal Clear Jelly Stamper (aus dem Born Pretty Store)
Schnell trocknender Überlack von trend it up

*kyrillische Schrift transkribiert 😉 Das heißt nichts anderes als „Lack fürs Stampen“.
Welche Farbkombinationen fändet ihr noch passend zu diesem Muster?

[Wir lackieren] Bow Polish – Ritual

Huhu!
Heute gibt es auf meinem Blog den ersten Magnetlack. 🙂 Eigentlich hab ich mehr, aber erst nach dem Magnethype vor ein paar Jahren mit Penguin Lacquer begonnen. Deswegen ist es der erste, den ihr hier in Aktion seht 😉
Gewählt habe ich den smaragdgrünen Ritual von Bow Polish, um ihn noch möglichst in den Oktober und die Aktion Wir lackieren… von Lotte und Leni zu quetschen. 😉
Ich hab mir auch gleich den passenden Cat Eye Magneten von Bow Polish gekauft, der etwa fünf Euro kostete. Der Magneteffekt ist so stark, dass man die Partikelchen sogar von außen in der Flasche herumschwimmen lassen kann. 😀 Ich hab es auch irgendwie geschafft, den Lack auf den Magneten fliegen zu lassen, als er noch feucht war. Also: sehr starker Magneteffekt. 😀
(Ich glaube übrigens, beide Produkte bei Hypnotic Polish gekauft zu haben.)
Natürlich kann ich mit meinen begrenzten Mitteln das tolle Schimmern vom nachbehandelten Ritual gar nicht einfangen, aber ich versichere euch, es lohnt sich. Ich habe übrigens zwei sehr dünne Schichten ohne Über- oder Unterlack lackiert und es war ziemlich schnell trocken. 
Bei Mala Palčica, einer serbischen Bloggerin, hab ich die tolle Idee entdeckt, einfach in Schwarz drüber zu stampen, und das gleich mal nachgemacht. Ich finde, es sieht unglaublich edel und… „barock“ aus. 🙂
Meine Akteure bei diesem Stamping waren der schwarze Born Pretty Stamping-Lack, der hier auf dem Blog so was wie ein Allround-Talent ist, und die BP-L016 Stamping Plate mit jeder Menge Barock-Mustern (ich LIEBE Barock-Muster!) vom Born Pretty Store. Das Muster war mal wieder eins von denen, die nie so richtig funktionieren wollen. Natürlich bin ich wieder mal ziemlich begeistert, dass es jetzt doch geht. 😀 Der verhunzte Ringfinger geht voll auf meine Kosten, ich hatte da irgendwie einen Blackout. 
Wie pimpt ihr einen Magnetlack auf? Tragt ihr überhaupt Magnetlacke?