Misslyn – Orbit

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

misslyn orbit

Huhu!

Diesen Lack habe ich von einer Freundin übernommen und weiß jetzt, warum sie ihn damals aussortiert hat. 😉

Orbit von Misslyn ist schon seit bestimmt vier Jahren in meinem Besitz. Der Lack lässt sich aber immer noch gut lackieren bzw. ist immer noch ziemlich dünnflüssig. Vielleicht hat sie ihn deshalb aussortiert. Ich trage auf den Bildern drei Schichten, mit denen ich zufrieden war, eine vierte hätte vermutlich auch nicht geschadet. Ich weiß nicht, ob man es auf den Bildern sieht, aber der Lack hat eine grünliche Basis, in der dann türkisfarbener Glitter schwimmt. In manchem Licht sieht man, dass die türkisfarbenen Glitterpartikel auch lila schimmern können. Orbit hielt sich ganz gut, ich habe ihn sechs Tage getragen. Eigentlich sah es aber nach vier Tagen schon nicht mehr wirklich schön aus. Er darf trotzdem in meiner Sammlung bleiben, irgendwie gefällt mir das Durchscheinende, was man auch gut auf den Fotos erkennen, glaube ich.

misslyn orbit nah

Kennt ihr den Lack noch? Ich glaube, der ist immer noch im Sortiment von Misslyn. Falls nicht, berichtigt mich bitte! 🙂

misslyn orbit makro

Essie Winter Collection 2019 – Under wraps und tied & blue

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

Huhu!

Essie hat es mit der Winter Collection 2019 tatsächlich geschafft: ich habe mir zum ersten Mal seit einem Jahr wieder spontan zwei Lacke gekauft. Und dann auch noch von Essie. oÔ

Der erste Lack, den ich euch zeige, ist der petrolfarbene Under wraps. Er enthält jede Menge goldenen Glitter, der durch den Lack grünlich rüber kommt. Und Schimmer. Er enthält auch Schimmer. Also ein ziemlich vollgepackter Lack.

essie winter 2019 under wraps

Under wraps trocknet matt und nicht glatt, was mir nicht gefallen hat.

essie winter 2019 under wraps nah

Auf dem Makro sieht man die blauen Fleks, die der Lack auch noch enthält:

essie winter 2019 under wraps makro

Das Finish hat mir aber nicht gefallen, deswegen habe ich noch einen Überlack lackiert und so ist es viel besser:

essie winter 2019 under wraps mit überlack
essie winter 2019 under wraps mit überlack nah
essie winter 2019 under wraps mit überlack makro

Leider kommt beim Trocknen auch wieder das hubbelige Finish durch, was mir nicht gefällt. Das Ablackieren war unproblematisch.

Der kobaltblaue tied & blue durfte danach drauf. Selbes Spiel, nur in Blau und irgendwie mit weniger Glitter:

essie winter 2019 tied & blue

Das Finish ist hier noch viel schlimmer:

essie winter 2019 tied & blue nah
essie winter 2019 tied & blue makro

Auch hier musste ein Überlack drauf, so kommt der Schimmer auch besser rüber.

essie winter 2019 tied & blue mit überlack
essie winter 2019 tied & blue mit überlack nah

Auch bei tied & blue ist das Finish mit Überlack nach dem Trocknen hubbelig. Hier kann ich nicht sagen, wie der Lack beim Ablackieren funktioniert, weil ich ihn noch trage.

essie winter 2019 tied & blue mit überlack makro

Insgesamt bin ich zufrieden, aber under wraps gefällt mir mehr. Beide Lacke haben ganz gut gehalten, aber der petrolfarbene ist einfach ein bisschen interessanter.

Was meint ihr? Habt ihr von der LE gehört? Werdet ihr einen der Lacke kaufen?

p2 Sand Style – opulent

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

p2 sand style opulent

Huhu!

Heute schreibe ich den ersten Post auf dem neuen WordPress-Blog. Wenn ich mich erst mal hineingefuchst habe, wird es hoffentlich. Bis dahin bin ich einfach froh, meine Kommentare gerettet zu haben, bevor Google + sie löscht. 😉 Trotzdem wäre es toll, wenn ich meine Hashtags nicht alle komplett neu eingeben müsste… 😀

Mein erster neuer Post zeigt opulent von p2 aus der Sand Style-Reihe. Ich habe ihn auf dem alten Blog schon einmal gezeigt, und zwar hier. Das Bild sah damals so aus:

Ich wollte endlich mal Nahaufnahmen von diesem Lack zeigen, den meine Mutter und ich übrigens beide lieben. Sie steht extrem auf die Farbe Petrol und opulent ist einer von drei Lacken in ihrer Sammlung. 😉

Opulent besteht aus einer schwarzen sandigen Basis mit türkisfarbenen Glitterpartikeln, würde ich sagen. Was meint ihr? Ich trage auf den Bildern zwei oder drei Schichten, glaube ich.

p2 sand style opulent nah

Kennt ihr den Lack noch?

p2 sand style opulent makro

[Wir lackieren] Manhattan – Very Veggie

Manhattan Very Veggie
Huhu! Für die Blogparade Wir lackieren von Lotte und Tine habe ich Very Veggie aus der Bonnie Strange Collection von Manhattan mal wieder lackiert. Den Lack habe ich hier schon mal gezeigt und weil ich ihn damals hektisch lackiert habe, kann man auf dem Mittelfinger eine schöne Macke erkennen. Das sah so aus:
Manhattan very veggie alt
Ich habe ihn wieder genau so lackiert wie beim letzten Mal: zwei Schichten Very Veggie über einer Schicht schwarz. Auf den Zehennägeln habe ich ihn ohne das Schwarz aufgetragen, deswegen kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das Ergebnis mit schwarzer Base eher wie in der Flasche aussieht. 😉
Manhattan Very Veggie nah
Ihn zu entfernen war kein Problem. Bei Innen & Außen gibt es Bilder von allen Lacken der Bonnie Strange Collection. Ich selbst besitze den schwarzen Black Trash und habe mir mal von Ina Kiwiana den dunkelroten The Wow Show ausgeliehen. Im heutigen Sortiment ähnelt bzw. entspricht diesem Moscow Night, also falls er euch gefällt, schaut euch den mal an. 😉

Kennt ihr die Lacke noch?

manhattan very veggie makro

[Alte Schätze neu lackiert] Models Own – Peacock Green

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
models own peacock green mit flasche
Huhu!
Mir sind übrigens nicht die unlackierten Lacke ausgegangen, nur weil ich hier die ganze Zeit altes Zeug zeige. Ich habe nur im Moment mehr Lust darauf, mein Nagellack-Regal ein wenig zu leeren. Auf dem Regal stehen nämlich die Lacke, die ich noch mal zeigen möchte. 😀 Ganz oben stehen die Lacke, die ich schon mal lackiert, aber nicht gebloggt habe. In der Mitte stehen die, die ich schon mal gebloggt habe, bei denen mir aber die Bilder nicht gefallen. Unten stehen die, die schon fotografiert sind und noch gebloggt werden müssen. Das kann manchmal ganz schön lange dauern. 😉
Peacock Green von Models Own ist also einer der Kandidaten vom mittleren Regalbrett. Ihn habe ich hier schon mal gezeigt. Mir ist das Foto aber zu dunkel und außerdem habe ich 2014 noch keine Makros von den Lacken gemacht. So sah es damals aus: 
Peacock Green ist ein Petrolblau mit grünem Schimmer. Je nach Lichteinfall sieht man den grünen Einschlag sehr gut. Ich trage auf meinen Fotos souveräne zwei Schichten. Auf meinen frisch gekürzten Nägeln hielt er immerhin vier Tage ohne Splittern durch, dann war’s aber auch gelaufen. Das Ablackieren war ein Traum. So sollte es immer sein. 😀 Ich habe aber in letzter Zeit auch eher Lacke mit Glitter getragen, die wird man eben nicht so leicht los.
models own peacock green mit flasche zwei
Peacock Green kam aus dem tk maxx in Erfurt zu mir. Ich weiß nicht, ob er im Sortiment von Models Own ist (und inwiefern die überhaupt ein „Sortiment“ haben.) Weiß das jemand? Ich glaube, ich habe damals etwa drei oder vier Euro bezahlt. ^^
models own peacock green makro
Kennt ihr den Lack noch? Habt ihr Lacke von Models Own? Irgendwie habe ich das Gefühl, die Marke ist ein bisschen von der Bildfläche verschwunden…
models own peacock green zweites makro

[LIFUB][ASnl] essence colour&go – miss universe

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

Huhu!

Heute habe ich im Rahmen von Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! mal wieder einen älteren Lack für euch. miss universe von essence besitze ich schon seit drei Jahren. Es gab schon mal einen Blogpost, in dem er vorkam, allerdings war das damals noch auf dem alten Blog Bela Devojka. 2014 sah mein Foto von miss universe so aus:
Damals hatte ich weder die technischen noch umweltlichen Bedingungen, gute Fotos zu machen. Das Bild ist wie alle aus der Zeit unter einer Lampe mit meinem alten Blackberry entstanden. Methoden, um die Bilder aufzuhellen, kannte ich auch noch nicht. Deswegen sind meine Finger auch so orange. 😀
Nun gibt es endlich neue Bilder von miss universe. Also, schauen wir uns es mal an!

essence colour & go miss universe
Damals habe ich geschrieben, dass ich drei Schichten benötigt habe. Dieses Mal war ich nach zwei Schichten schon zufrieden. Auf meinen Fotos seht ihr miss universe wie immer mit Unter-, aber ohne Überlack.

essence colour & go miss universe nah
Den hab ich danach allerdings noch lackiert. miss universe hat eigentlich eine schwarze Base, in der jede Menge blauer und grüner Glasfleks schwimmen. Zusammen sieht es zum Glück aus wie Petrolblau, denn das ist die Farbvorgabe diese Woche. 🙂 (In der Flasche sieht man es auch noch lila schimmern, das ist aber auf dem Nagel nicht mehr zu sehen.)

essence colour & go miss universe makro

Zum Ablackieren und zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich erst heute lackiert habe. Die Trockenzeit war allerdings ein wenig länger als normal. Es gab Bläschen, die unter dem Überlack verschwanden. Ansonsten fand ich die Qualität dieses alten Lacks noch sehr gut.

Kennt ihr den Lack noch? Nächste Woche gibt es dann was pinkfarbenes. 🙂

p2 – free to be

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
P2 free to be
Huhu! 🙂
Heute hab ich wieder einen alten Lack für euch und wir vergleichen das alte und neue Bild. Es handelt sich um free to be von p2, natürlich schon ewig nicht mehr im Sortiment. 😉
Ich hab ihn auf dem alten Blog schon mal gezeigt. Damals sah das so aus:
Ich weiß auch nicht, auf was ich die Kamera da fokussiert habe… Ich finde, man erkennt auch überhaupt nicht, was für eine schöne Farbe free to be hat. Ehrlich gesagt wusste ich es selbst nicht mehr und habe ihn ewig nicht mehr lackiert. Bis jetzt. Da hat er mich so angelacht. Zum Glück! Ich würde es als „bläuliches Tannengrün“ bezeichnen. Und ihr?
P2 free to be nah
Ihr seht auf meinen Bildern zwei Schichten ohne Überlack. Ich bin sehr zufrieden und werde ihn garantiert nicht erst in vier Jahren das nächste Mal benutzen. 😉
Kennt ihr free to be noch? Gebt euren alten Lacken eine Chance! 😉
P2 free to be Makro

Sleek iDivine v2 Ultra Mattes Dark

Sleek idivine ultra mattes dark von oben
Huhu!
Heute soll es bei mir um die Sleek V2 Ultra Mattes Dark gehen. Diese Palette war meine allererste von Sleek und ich finde sie heute immer noch so toll wie früher. 
sleek ultra mattes dark von der seite
Geswatcht hatte ich die Palette allerdings nie und deswegen holen wir das heute mal nach. Alle Farben der Palette sind matt, na klar. Sie enthalten auch alle keinen Glitter. Bis auf den weißen Pillow Talk und den beigefarbenen Flesh sind sie alle recht gut pigmentiert. Alle meine Swatches mache ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base. Fern habe ich leider nicht mehr so ganz drauf bekommen (*pfeif*).
sleek idivine ultra mattes dark swatches

Ausschlaggebend für meinen Einkauf war der dunkelgrüne Fern. Aber auch Orbit, Ink und Highness finde ich super. Und ein mattes Grau wie Thunder kann ich immer mal wieder gebrauchen.

sleek idivine ultra mattes dark mehr swatches
sleek ultra mattes dark noch mehr swatches
Für mein erstes AMU habe ich im inneren Augenwinkel Thunder mit dem Finger aufgetragen. Dann folgten – mit dem Pinsel – zunächst Orbit und nach außen hin Ink. Mit dem Finger ließen sich beide Farben noch intensivieren! Ganz außen zur Vertiefung Noir. Unter dem Auge trage ich am äußeren Augenwinkel Ink.
sleek ultra mattes dark erstes amu rechts
sleek ultra mattes dark erstes amu links
Für mein zweites AMU habe ich den grauen Thunder im inneren Augenwinkel aufgetragen, daneben den grünen Fern, auch unter dem Auge. Ganz außen ist wieder Noir. Ich habe versucht, ihn mit Dune zu verblenden. Leider sieht man es auf den Fotos: Dune ist viel zu gelbstichig für mich. Auch hier ist mir aufgefallen, dass sich die Farben mit dem Finger aufgetragen intensivieren lassen. 🙂
sleek ultra mattes dark zweites amu rechts
sleek ultra mattes dark zweites amu links
Und hier ist ein komplettes Gesicht:
Born Pretty Store Longlasting Lipstick 33

Auf dem Bild trage ich den Long Lasting Lipstick vom Born Pretty Store, und zwar die Nummer 33. Die habe ich euch hier schon mal gezeigt.
Kennt ihr die Ultra Mattes Dark-Palette? Wie findet ihr sie? Welche Farben soll ich euch noch auf den Augen zeigen?

Sophin – Avantgarde

sophin avantgarde
Huhu! 🙂
Gut, dass ich für Lenas Blogparade Lacke in Farbe und bunt! noch einen vorgebloggten Lack in petto hab. Es ist Avantgarde von Sophin aus der Luxury Collection. Eigentlich hat der Lack einen leichten Holo-Effekt, aber ich konnte ihn einfach nicht auf Fotos bannen. Trotzdem, auch so ist er ganz hübsch. Und er ist weder dunkelgrün noch dunkelblau, sondern petrolfarben. 🙂
sophin avantgarde
Ich trage zwei Schichten ohne Überlack. Entfernen ließ er sich leicht, trotz des enthaltenen Glitters. Gekauft habe ich übrigens bei Sophin direkt im Onlineshop(dazu muss man sich dort anmelden), weil es ihn bei Hypnotic Polish nicht gab. Die Sophin-Lacke gehen dort nämlich aus dem Sortiment. Schaut euch auch die Bilder vom grünen Lack Bohême aus der gleichen Kollektion an. 🙂
Kennt ihr diesen Lack? Habt ihr auch Lacke von Sophin?
sophin avantgarde makro

#finishfieber essence – Under Water Love

essence under water love mit flasche
Huhu! 🙂
Heute nehme ich wieder an der #finishfieber Challenge von Sabrinasbeautyparadise und Lackverliebt teil. Weitere Infos gibt es hier. 😉
Das heutige Finish ist Sand und ich hab mir einen Sandlack ausgesucht, den ich vor langer Zeit einer Freundin abgekauft habe. Under Water Love stammt aus der Aquatix LE von essence und die ist 2014(?) erschienen.
essence under water love nah
Ich habe zwei Schichten ohne Über- oder Unterlack lackiert. Wie das für einen Sandlack der Normalfall ist, trocknete Under Water Love auch schön schnell. Der Lack ist petrolblau mit (an der Flasche könnt ihr es sehen) türkisfarbenem Schimmer. Und dazu noch der Sandeffekt… 😉
essence under water love nah
Ich mags! Bei Lena könnt ihr den Lack übrigens auch bewundern.;) Ich hab ihn nach vier Tagen(Tipwear und Absplitterungen) noch nicht ablackiert, aber ich lege mir Alufolie und Wattepads hin, denn anders als mit der Alufolientechnik mag ich das gar nicht ablackieren. 😀
essence under water love makro
Kennt ihr den Lack noch? Jetzt muss ich nur noch einen Lack aus der LE bloggen. 😀 Mögt ihr Sandfinishes auf den Nägeln? Ich kenne viele, die das furchtbar finden. 🙂