Beauty Women -Weißer Konfetti-Lack

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

beauty women weißer konfetti lack daumen

Huhu!

Über Ostern habe ich diesen Lack von Beauty Women getragen. Das ist eine Marke, die man bei Tedi kaufen kann. Dieser namenlose weiße Lack hat einen Euro gekostet. Gekauft habe ich ihn vor einigen Wochen. Die Qualität ist so lala – ich trage vier Schichten auf den Bildern. Insgesamt war das ein wenig dick und hat mir nur so halb gefallen. Der Lack blieb fast vier Tage lang drauf, dann musste er runter. Theoretisch wäre es noch ein paar Tage länger gegangen, aber ich hatte Zeit, um etwas Neues zu lackieren und ehrlich gesagt geht einem das Finish nach einer Weile auf den Keks.

Kauft ihr Lacke bei Tedi? Habt ihr mitbekommen, dass es solche Glitterlacke gibt?

beauty women weißer konfetti lack  mit flasche
beauty women weißer konfetti lack  nah
beauty women weißer konfetti lack  mit flasche zweites bild
beauty women weißer konfetti lack  nah
beauty women weißer konfetti lack  makro

[Alte Schätze neu lackiert] NYX – Deep Space

Nyx deep space

Huhu!

Ich wollte Deep Space von NYX mal wieder lackieren, weil er sehr gut zu meinem Outfit an dem Tag passte und auch weil der Lack einfach ziemlich außergewöhlich ist. 😉 Hier habe ich Deep Space schon einmal gezeigt.
Deep Space hat eine schwarze Base, in der viele Flakes herum schwimmen. Auf den ersten Blick sehen sie nur lilafarben aus, auf den zweiten Blick erkennt man Gold, Blau, Pink… Deshalb gibt es von dem Lack auch so viele Makros. 😉
nyx deep space nah
Das Lackieren war minimal zeitaufwendiger, da ihr auf meinen Fotos ganze vier Schichten von Deep Space seht. Ich hatte einfach immer noch das Gefühl, da sei noch eine Lücke, und habe noch eine Schicht lackiert. Aber diese vier Schichten trockneten ziemlich schnell.
nay deep space nah zweites bild

Ich habe den Lack dann übrigens mit der Alufolienmethode ablackiert. 😉 Bis es soweit war, habe ich ihn aber eine Weile getragen, etwa fünf Tage.

Habt ihr Lacke von NYX? Eigentlich ist die Marke ja eher für ihre Lippenstifte bekannt und ich weiß auch gar nicht, ob man die Lacke noch in Deutschland kaufen kann…

nyx deep space makro

[LIFUB] Frankenlack – Konfetti Bomb

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
frankenlack konfetti

Huhu!

Heute möchte ich euch im Rahmen von Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! einen meiner Frankenlacke zeigen. Er ist schon ein wenig älter (ließ sich trotzdem problemlos lackieren – ich hab’s anscheinend drauf) und ich versuche mal für euch zu rekonstruieren, wie ich ihn damals zusammen gemischt habe.
Alles begann damit, dass ich noch eine Flasche von diesem furchtbaren durchsichtigen weißen Lack von Rival de Loop Young hier herum stehen hatte, coconut milk. Von der Deckkraft her war er ungefähr so wie ein Glitterlack ohne Glitter, also habe ich irgendwann beschlossen, welchen hinein zu kippen, damit er seine wahre Bestimmung erfüllen kann. 😀

frankenlack nah
Ich glaube, ich habe mit Green Glitter von Barry M. angefangen, weil ich die Kombination von weiß und dunkelgrün einfach schön finde. Nur mit Green Glitter war es mir aber zu langweilig und deswegen habe ich noch einen Topper von essence dazu gekippt, bis alles schön bunt war. Und ich glaube, ein Topper von Cosmetica Fanatica mit grünem und blauem Glitter in verschiedenen Größen fand auch noch Verwendung.
Ich hab das Ganze etwa fünf Tage lang getragen und danach normal ablackiert. Damit ich einen Titel für den Post habe, wurde er kurzerhand Konfetti Bomb getauft. So richtig zufrieden bin ich aber mit dem Namen nicht. Wie würdet ihr ihn nennen?

frankenlack makro

[LIFUB] Rival de Loop Young – Tahiti

Huhu!

Durch meinen Umzug habe ich ein wenig Nachholbedarf, und deswegen gibt es meinen Beitrag zu Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und Bunt! erst heute. Die Farbvorgabe ist diese Woche Bunt, wie immer in der letzten Woche. Nächste Woche startet dann die nächste Runde mit Koralle – ich denke, ich setze da wie immer aus 😀 
Zu Bunt habe ich einen Lack, der noch einigermaßen aktuell sein dürfte – Tahiti aus der Beach Love LE von Rival de Loop Young. Der ist ja ziemlich bunt. 😀

Ich trage auf meinen Bildern drei dünne Schichten von Tahiti ohne Überlack. Dafür habe ich mal wieder die Peel Off Base aus der Nail Agent LE lackiert. Falls ihr die noch in den Wühltischen finden könnt, ich wiederhole mich, aber: sie ist so viel besser als die Base von p2 (die jetzt sowieso ausgelistet wird)!

Ich hätte allerdings noch einen Überlack auftragen sollen, denn Tahiti hat sich mit der Base nicht vertragen. Er trocknete nicht durch und es hat sich angefühlt, als hätte ich Latex oder Silikon auf den Nägeln. Und dann hat er sich Stück für Stück verabschiedet… 😀 Noch am selben Tag hab ich die Reste abgelöst, was dank der Peel Off Base wenigstens schnell ging.
Manchmal gibt es einfach Bad Nail Days. 🙂

[SINGS][Alte Schätze neu lackiert] p2 – Lost in Glitter be dangerous!

Huhu!
Trotz des Stresses habe ich heute eine neue Galerie und einen neuen schwarzen Lack für euch! 🙂
So, und nun auf zu neuen Ufern, hier ist mein Lack für diese Runde. 🙂 Es handelt sich dabei um go dangerous! aus der Lost in Glitter-Reihe von p2. Leider kann man ihn nicht mehr kaufen – diese Reihe wurde letztes Jahr ausgelistet.

Go dangerous! gab es auf meinem Blog vor fast zwei Jahren schon einmal zu sehen. Damals habe ich ganz vorsichtig noch eine Schicht schwarzen Nagellack darunter lackiert. Die war gar nicht nötig. 😀 Das Bild sah damals so aus:

Diesmal seht ihr zwei Schichten von go dangerous! über dem Peel Off Basecoat von Rival de Loop Young. Die beiden Schichten sind schön schnell getrocknet. Das Finish macht es aber nötig, einen Überlack zu verwenden. Go dangerous! enthält größere und kleinere Glitterteilchen in den Farben Gold, Blau und Rosa. Nervig fand ich nur, dass besagte Glitterteilchen beim Clean up nicht zu entfernen waren, sondern sich nur silbern verfärbt haben…

Schade, dass es jetzt erst Peel Off Bases in der Drogerie gibt. Hätte es das letztes Jahr schon gegeben, hätte ich sicher mehr Lacke aus dieser Reihe gekauft. 🙂 Ich finde, solche Glitterlacke sollte es viel öfter in der Drogerie geben und ich bin froh, dass man sich da bei p2 manchmal was traut (siehe Winter – who cares? LE bei Nagellack 2.0 und auch hier).

Ina Kiwiana zeigt uns heute auch einen Lack von p2, den es nicht mehr zu kaufen gibt, nämlich lilac bossa nova aus der Metal Reflection-Reihe. Die war ja deckungstechnisch eher ein Flop und deswegen bin ich besonders gespannt auf ihre Meinung. 🙂 HIER kommt ihr zu ihrem Beitrag.

Und hier noch das neue Inlinkz-Tool zum Eintragen:

https://static.inlinkz.com/cs2.js