Pingstagram.

Heute möchte ich euch einige Bilder zeigen, die ich auf meinem Instagram-Account, aber nicht hier gepostet habe. Meistens sind das Bilder von meinen Plüschpinguinen 😉

Hättet ihr öfter Interesse an so was?

//platform.instagram.com/en_US/embeds.js

Kaffeeklatsch mit Bela Vol. 7

Das wurde auch mal Zeit. Lange hab ich nicht viel gefunden, was ich euch zeigen könnte, oder es war nicht mehr aktuell. Ich zeige euch heute ein paar Bilder, die ich noch auf der Festplatte gefunden habe und die es irgendwie nie auf den Blog geschafft haben.

Aber zuerst habe ich einen interessanten Link von euch von Sophie, die das GNTM-Finale in Mannheim besucht hat und davon berichtet: KLICK! Auch interessant, dass Sophie noch einmal bestätigt, dass das Publikum erst mal eine halbe Stunde ohne Infos sitzen gelassen wurde.

Die Pinguin-Apotheke in Nagold habe ich euch schon mal mit dem Penguin Lacquer-Instgram-Account gezeigt. (Ja, ich gebe es zu: ich hab mir ne bessere Kamera zugelegt und betreibe jetzt einen reinen Nagellack-Blog ) Diese Apotheke verteilt Treuemarken in Form von goldenen Münzen, auf denen „1 Piunguin-Mark“ steht. Irgendwie hat mich das zurück in meine Kindheit versetzt, wo die Währung meines Landes Pinguänien zufällerweise auch Pinguin-Mark hieß 🙂

Schlechter Wortwitz, gesichtet gegenüber von der Haltestelle Zeiss-Werk in Jena. Wer hat sich das nur ausgedacht? Ergibt ja gar keinen Sinn 😀

Ich habe übrigens ein wenig am Layout gebastelt (merkt überhaupt wer den Unterschied? Die Jugend von heute liest doch eh nur auf dem Handy Schmartphon :D). Es ist ist jetzt ein wenig heller und ich finde es echt cool, dass Blogger mir die gleiche Schrift anbietet, die ich auch für meine Wasserzeichen verwende 🙂

Dieses Bild hat mir Andrea geschickt! Vielen Dank dafür! 🙂

Was ich mit meinem Pinguin und meiner Brille mache, wenn ich eigentlich lesen soll… 🙂

Dieser Pinguin wurde mir von Rebekka geschickt und steht in Lyon. Vielen Dank! 🙂

Ich wünsche euch ein tolles Restwochenende! Falls ihr auch mal einen Pinguin irgendwo seht: immer her damit! Einfach an bianca.hepp@gmail.com schicken 🙂

Pinguine für Seven Weeks of Winter

Das Thema dieser Woche bei Seven Weeks of Winter von http://my-beautynails.blogspot.de und http://gepunkteter-nagellackblog.blogspot.de lautet Wintertiere, und da konnte ich natürlich nicht außen vor bleiben. Das Pinguin-Design musste einfach sein. Mit anderen Farben habe ich das schon mal hier gepostet.

Leider kann ich heute nicht so viel schreiben, Bitte habt auch Nachsicht, wenn ich auf Kommentare erst mal nicht antworten kann. Ich bin ab später wieder im Wlan-freien Bereich und das bis Montag 😀

essence Grab this hype aus der Yes! We pop! LE
essence snow alert! aus der Mountain Calling LE
p2 happy bride
Essie blanc
Catrice Black to the Routes

Möp! Möp!

Na, das war doch schon lange überfällig: ein Pinguin-Nageldesign 🙂 Und ich bin selbst überrascht, wie gut es geworden ist! ^_^

1. Der Nagel wird hierbei mit schwarzem Lack grundiert.

2. Danach punktet man mit einem Dotting Tool zwei weiße Punkte als Augen und zwei kleinere schwarze Punkte hinein (eher am unteren Rand).

3. Der Bauch wird mit weißem Lack lackiert. Hierzu habe ich den Essie blanc verwendet. Ich habe zwar noch mehr weiße Lacke auf Lager, aber um die runde Form des Bauches hinzubekommen, war der Pinsel des Essies einfach am besten. Ich brauchte hier zwei dünne Schichten.

4. Mit einem Dotting Tool den Schnabel und die Füße in rotem, orangefarbenem oder gelbem Nagellack auftupfen.

4. Haarspray zum Fixieren übersprühen und mit Überlack versiegeln. Fertig ist der schnufflige Pinguin auf meinem Nagel 😉

Bei diesem Tutorial ist die Reihenfolge zwar anders, aber das Ergebnis das Gleiche:

Da ich bei pinterest (hier findet ihr übrigens meinen Account) so viele tolle Pinguin-Designs gefunden habe und, wie ihr schon am Namen und Header meines Blogs erkennen könnt, Pinguine einfach liebe (<3!), könnt ihr euch in Zukunft auf noch mehr süße Pinguine auf meinen Nägeln gefasst machen 😀

Na? Wollt ihr noch mehr Pinguine auf meinen Nägeln sehen? (darauf gibt es doch eigentlich nur eine Antwort, oder? :D)

Kaffeeklatsch mit Bela Vol. 4

Die letzte Woche war mal wieder turbulent – Uni und Krankheit und Arbeiten (und irgendwie glaube ich, dass ich das letzte Woche schon mal geschrieben habe).
Heute habe ich mal wieder einen kleinen Pinguin für euch. 🙂
Das steht seit mehreren Monaten an einem Haus in Jena (Magdelstieg) 😉

Und: wusstet ihr, dass man in Bonn den Master of Disaster erwerben kann? 😀

Ich wünsche euch eine schöne Woche! 😉

Kaffeeklatsch mit Bela :)

Es gibt einfach einigen Funny Stuff, den ich heute mit euch teilen muss 🙂

Ich glaube, ich starte eine neue Kategorie auf meinem Blog für Sachen, die zu klein sind für einen eigenen Blogpost, Links und so weiter.

Meine Blogmaskottchen  Susi und Ajvar haben heute Zuwachs bekommen durch fünf schnufflige Pinguine, die ab jetzt in der Seitenleiste herumwatscheln ❤

Vielen vielen Dank an Tamara für den Tip 🙂

http://cdn.abowman.com/widgets/penguins/penguins.swf?

Ich habe bei Facebook die Sprache zu Italienisch geändert, und wisst ihr was… mi piace! 😀
Auf Italienisch klingt einfach alles so viel schöner, selbst Social Media-Funktionen…

Ich finde, es ist mir schon viel besser gelungen, mehr Posts über etwas anderes als Nagellack zu schreiben. Diesen Monat habe ich mich unter anderem über das schwarze Loch in meiner Wohnung, meinen Kalender und meine Uhr verbreitet und außerdem dieses süßes Video von einem abrockenden Plüschpinguin gezeigt. Das hat irgendwie nicht so viel Fame bekommen, wie ich erwartet habe 🙂

Eine erstaunliche Resonanz hat auch mein Post über Gutscheinrecht bekommen. Ich möchte euch dafür danken 🙂

In Zukunft möchte ich mal mehr über Musik schreiben, denn die ist eigentlich auch ein Teil in meinem Leben. Ich höre sehr gerne Musik, auch beim Autofahren mache ich nie das Radio an, sondern stecke meinen MP3-Player ein. Ich habe einen recht eigenwilligen Geschmack, und dachte ich lasse euch mal daran teilhaben 😀 Außerdem nervt es mich, dass die Leute mich aufgrund meines Aussehens immer falsch einschätzen; diese Woche wurde ich von meinem Banknachbar schon wieder ganz komisch angekuckt, weil ich die Band Manowar kannte. Das passiert mir andauernd. Früher, als meine Haare noch schwarz gefärbt waren, wurde ich nicht für so normal gehalten oO

Was sagt ihr dazu?

Das hat Groove

Das ist Oromi-Tuna, der kleine Pinguin (Susis kleine Schwester), der zu ‚Respect‘ von Aretha Fraklin voll abgeht 🙂

Der rot bekleidete Arm gehört mir, der Kameramensch war mein Freund, der meine Rumhampelei geistesgegenwärtig aufs Handy gebannt hat. Die Musik im Hintergrund kommt aus einem unterirdischen ARD-Film. *smile*

Zwei Fragen:

1. Warum wird die Qualität meines hochgeladenen Videos so schlecht? Auf meinem PC war es viel besser.

2. Muss ich jetzt GEMA-Gebühren zahlen? 😀

Nachtrag: Bei den empfohlenen Videos habe ich entdeckt, was eigentlich nicht verwunderlich war: natürlich sind schon mehr Leute auf die Idee gekommen, aber ich finde Oromi-tuna immer noch am coolsten (oder Tünchen, wie mein Freund sie liebevoll nennt). Und ihr?