Belas Schmucksammlung – Mint

Vor einiger Zeit habe ich mal einige schlecht aufgenommene Bilder von meinem grünen Schmuck gepostet. Trotzdem gab es eine große Resonanz, deshalb geht es jetzt mit besseren Bildern weiter 😉

Da der Frühling ja bald kommt, hielt ich den Farbton Mint für eine gute Idee. Was ihr hier seht, hat sich über die Jahre so angesammelt, vieles ist aus größeren Sets, außerdem bekomme ich bei uns im Laden natürlich Rabatt, deswegen ist das auch so viel 😉 (Außerdem stehe ich schon immer auf diese Farbe- ich hab mich als Kind immer geärgert, dass es keine Sailor-Kriegerin mit mintgrünem Outfit gab…)

Alles was rot ist, gibt’s nicht mehr! 😉

Ohrstecker aus einem Dreierset, Bijou Brigitte

Ohrstecker aus dem selben Dreierset, Bijou Brigitte

Ohrstecker, I am (aus einem Dreier-Set)

Ohrhänger, Bijou Brigitte

Ohrhänger, Bijou Brigitte

1 Euro-Kreolen, real (sehr helles Mint 😉 )

Lange Vespa-Kette, Bijou Brigitte

Ohrhänger, Bijou Brigitte (etwas dunkler als die oberen 😉 )

Armband-Set, Bijou Brigitte (mit goldenen Armbändern, aber die bewahre ich nicht zusammen auf)

Armband-Set, i am

Ohrstecker, Bijou Brigitte (sehr helles Mint 😉 )

Ohrhänger und lange Vogelkette, Bijou Brigitte (warum zum Teufel haben die Ohrringe eine andere Farbe als die Kette??)

Kette (eigentlich zweireihig mit weißen Perlen, aber auseinander gebastelt), Bijou Brigitte

Haarspange, Bijou Brigitte

Fußkettchen, Bijou Brigitte

Lieblingshaarspängchen, Bijou Brigitte

Ohrhänger, Bijou Brigitte (nicht mehr im Sortiment)

Ring, SIX (aus einem Fünferset)

Edelstein-Ohrstecker aus einem Dreierset, Bijou Brigitte

Edelsteinanhänger (leider keine Ahnung, welcher Stein, Weihnachtsmarkt, hat mir meine Mami vor den Abiprüfungen  geschenkt, der Stein soll beruhigen ^^)

Meine TOP 6 Lieblingsketten

…im Moment selbstverständlich! 😉

Um mal wieder ein anderes Thema außer Nagellack anzusprechen: ich arbeite ja immer noch in einem Schmuckladen und stehe auf Schmuck aller Art.

Und da möchte ich mal wieder ein bisschen angeben 😉

Eigentlich sollte dieser Post „Meine Top 5 Lieblingsketten“ heißen, aber ich konnte mich dann einfach nicht entscheiden… 😉

Die Ketten sind nicht besonders geordnet, ich mag sie alle gleich gern. Zu jeder gibt es irgendwas kleines zu sagen.

Falls euch meine Bilder zu klein sind: Klick auf das Bild 😉

Dieser wunderschöne Vogel ist von Accessorize. Ich musste ihn einfach haben. Ist klar, oder? Er hängt an einer kurzen Kette und erstaunlicherweise sieht er mit einem dünnen Rollkragenpullover ziemlich gut aus.

Für einen Euro aus dem Sale bei claire’s mitgenommen und seitdem sehr oft angehabt, weil dezent und so…(der Schlüssel ist auf dem Foto größer als in Wirklichkeit)

Die Kette ist kurz und liegt am Hals an.

 I <3!

Diese Kette ist von Bijou Brigitte. Ich bin ziemlich lange um sie rum geschlichen…bis ich sie mir dann doch gegönnt habe und jetzt andauernd trage. Sie ist kurz und liegt am Hals an (und ich komme mir damit soo waldfeenhaft vor 🙂 )

Als ich diese hübsche goldene Schlange mit grünen Augen sah, musste ich sie einfach haben 🙂 Ebenfalls von Bijou Brigitte (und maaan, hat das ewig gedauert, bis ich dazu passende Ohrstecker mit grünen Steinchen gefunden habe…). Der Anhänger hängt an einer kurzen schwarzen Lederkette.

Laut meiner Mutter stammt diese Kette aus Marokko. Meine Großtante hat sie von einer Reise mitgebracht.  Das Material, das im Anhänger eingefasst ist, ist mir leider nicht bekannt, ich kann nur sagen, dass die Fassung nicht echt ist, weil man hinten die silberne Farbe rauskommen sieht. 

Diese Kette ist aus Silber und garantiert nicht mehr erhältlich. Eigentlich gehörte sie nämlich meiner Mama, die sie als Jugendliche von ihrer Tante bekommen hatte. Sie hat sie aber nie getragen und sie jetzt mir geschenkt 🙂

Es gibt dazu auch noch ein sehr feines Armband, das ich aber selten trage, weil ich Angst habe, es kaputt zu machen. Ohrringe musste ich mir selbst suchen, denn meine Mutter hatte nie Ohrlöcher.

Welche alten oder neuen Schmuckstücke habt ihr?

Bella Italia Pt. 3

Hallo liebe Leser,

heute kommt der zwei Teil der Bilder von Capri. Schreibt mir doch, wenn sie euch gefallen.
Im nächsten Post kommen die letzten Bilder aus Italien 😉

In Jena sinkt das Hochwasser mittlerweile wieder – die Bleilochtalsperre wurde, wie es zwischenzeitlich geplant war, nicht geöffnet, und das Wasser ist auch nicht gestiegen. In Jena ist die Situation natürlich nicht so schlimm wie etwas weiter östlich in Greiz oder in Passau. Deswegen war es auch etwas lächerlich, dass sich einige Wiwi-Studenten der FSU Jena öffentlich erkundigt haben, ob denn die Uni ausfällt. (Das wurde von deren Fachschaftsrat entsprechend belächelt.) Bei uns kam man immer noch über den Fluss – auch wenn die Unterführung der Straßenbahn überschwemmt war und dieselbe nicht mehr fuhr. Liebe Freunde, in Jena fielen die Schule und der Kindergarten aus – wie der FSR Wiwi völlig richtig zu bedenken gab: wollt ihr wie Kindergartenkinder und Grundschüler behandelt werden?
Bei den Wirtschaftswissenschaften gibt es zwar keine Anwesenheitspflicht, bei mir im Fach dafür aber sehr wohl. Bei mir gings gestern ganz normal weiter mit Russisch, Kroatisch und danach Arbeiten – meine Chefin hätte mir was erzählt, wenn ich gestern blau gemacht hätte 😉
Wir sind alle selbst verantwortlich für unser Studium und ein ganzer Haufen Wirtschaftswissenschafts-Studenten klang für mich nach kleinen Kindern, die nicht in die Schule wollen… Daumen hoch! Mit der Einstellung wird das bestimmt was mit dem Studium! 😉
(Ich würde das Ganze ja gerne verlinken, aber unglücklicherweise spielte sich das Gespräch, bei dem der FSR ziemlich fertig gemacht wurde, in einer geschlossenen Facebook-Gruppe ab :> )

Ich hoffe natürlich, dass alle das Hochwasser gut überstehen und dass meine anderen Bilder aus Capri noch ein bisschen Ablenkung bringen können.

Wir waren auch in einer blauen Grotte – es gibt nämlich mehrere auf Capri 😉

Lieber Susi auf den Nägeln :)

Vor ein paar Tagen habe ich über Nagellack von Mercedes berichtet… 🙂

Heute gehts schon wieder um Nagellack (keine Angst, demnächst werde ich mein Spektrum wieder etwas mehr ausweiten 😉 ).
Allerdings nur, weil ich mir ein Kaiserpinguinküken auf den Nagel gepinselt habe.

EDIT: Ich habe mir diesen Helfer von essence zugelegt und es noch mal probiert. Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass das Ergebnis jetzt besser ist 🙂 Die Lacke beim Pinguin sind gleich geblieben, der mintfarbene Lack auf den anderen Nägeln ist der leider nicht mehr erhältliche essence show your feet in der Farbe iced mint frappe. Ich denke aber, ihr werdet bei Essie & Co gute Alternativen finden 😉

Hier das alte Bild:

Jetzt brauche ich etwas Feedback von euch.  Kann man erkennen, dass das ein Kaiserpinguinküken sein soll? 🙂

Diese Produkte habe ich benutzt:

essence studio nails ultra nail repair
p2 volume gloss in urban queen (Von meiner Schwester  – danke Bella 🙂
essence multi dimension in FATAL (nicht mehr erhältlich)
essence nail art stampy polish
basic nagellack ohne Farbbezeichnung (nicht mehr erhältlich)
essence quick dry top coat
essence nail art express dry drops (funktioniert erstaunlich gut)

Und auf den Rest der Nägel (auf diesem Bild nicht mit drauf, aber dafür auf dem oberen) kam der being in heaven von p2, der leider auch nicht mehr erhältlich ist.
Natürlich mit Unter- und Überlack 😉

Vorbild war diese Kleine:
(seht nur wie das Licht in ihrem Gefieder schimmert… jaah ich weiß gegen das Licht fotographieren ist doof ;D )
Anschauen könnt ihr euch Susi auch noch hier und hier und hier   ^^ 

Ich muss mich mal fertig machen für den Russischkurs 😉

In Jena scheint (noch) die Sonne, wie sieht das Wetter bei euch aus? 🙂

Schnipp-Schnapp

Heute möchte ich mal meine Lieblingsschere zeigen. Ja, so was kann man haben- wenn die Schere so aussieht wie meine 😉

Ich war schon länger begeistert von Scheren in Vogelform, bis ich sie mir dann endlich diesen Sommer gegönnt habe.

Mein Exemplar stammt aus einem Messerladen in Stuttgart (ich gebs zu, ich wollte auch schon immer einen Grund, in nem Messerladen einzukaufen ^^) und ist von der Marke Victorinox (jaaah, die kennen wir von den Schweizer Taschenmessern). Ich habe mir da also ein echtes Qualitätsprodukt geleistet.

Den hübschen Vogel gibt es in vier Größen, auf der Website variieren die Preise je nach Länge der Klinge zwischen 8,80 € und 14,20 €. Mein Exemplar hat 13,90 € gekostet (9 cm Klingenlänge). oO

Die Schere nennt sich übrigens im Online-Shop von Victorinox „Storchenschere“. Hab jetzt nicht erkannt, dass das ein Storch sein soll *hüstel*

Schneiden tut sie natürlich super, wer mal reinschauen will, hier geht’s direkt zum Artikel im Shop.

 
 

 Wie gefällt EUCH denn meine Schere? 🙂