[Wir lackieren] Essie – Tuck it in my tux

essie jiggle hi jiggle low tuck it in my tux
Huhu! Diesen Lack habe ich damals zuerst bei Lackfein gesehen. Hier und hier hat sie noch mehr Designs mit dem Lack gezeigt. Tuck it in my tux erschien Ende 2014 in der Weihnachts-LE Jiggle hi, jiggle low von Essie. Seitdem hab ich es nie geschafft, ihn zu fotografieren. Ich habe ihn einmal lackiert, als ich acht Tage lang auf einer Exkursion war, aber da war keine Zeit, ihn zu fotografieren. 
essie jiggle hi jiggle low tuck it in my tux nah

Ihr seht auf meinen Bildern zwei Schichten von dem Lack. Also sheere Lacke lackieren, das übe ich noch… wie findet ihr den Lack?

Wie immer diesen Monat möchte ich an Wir lackieren von Marzipany und @druffgemalt teilnehmen. 😉 Falls ihr noch Bilder von Drogerielacken veröffentlicht, tragt euch doch auch ein! 😉 Nächsten Monat werde ich wohl nicht dabei sein, denn dann ist die Marke Glisten & Glow und von der besitze ich keinen einzigen Lack. Und ihr?
essie jiggle hi jiggle low tuck it in my tux nah zweites Bild

Manhattan Birthday Colours: Cupcake Addicted

manhattan birthday colours cupcake addicted

Huhu!

Diesen Lack habe ich irgendwo mal in einem Blogsale gekauft oder so. Ich weiß nur noch, dass ich ihn nicht bei Erscheinen der LE selbst gekauft habe. Definitiv nicht. 😀 Jetzt soll er anlässlich der Blogparade Wir lackieren von Lotte und Tine endlich mal auf den Blog 😉
Cupcake Addicted erschien 2014 in der Birthday Colours LE zum 50. Geburtstag von Manhattan. Damals konnte man bei einer Aktion mitmachen und selbst einen Lack entwerfen, mit Glitter und Pigmenten, die nach Hause geschickt wurden. Ich hätte davon gerne Posts mit Bildern verlinkt, aber leider habe ich bei der Recherche keine gefunden. Hat jemand vielleicht bei der Aktion mitgemacht und einen Beitrag darüber geschrieben? Dann sagt mir gerne Bescheid und ich nehme das mit auf! 🙂


manhattan birthday colours cupcake addicted nah



Auf meinen Bildern seht ihr zwei bis drei Schichten von Cupcake Addicted. Leider konnte ich kaum große Glitterteilchen aus der Flasche fischen, nur die kleinen haben es auf meine Nägel geschafft. Zusätzlich zum rosa Glitter enthält der Lack übrigens noch goldenen Mikroglitter.
Weitere Bilder gibt es bei Lacktastisch, Marzipany, lackfrisch&nagelneu und Nagellackjunkie. Kennt ihr den Lack noch?

manhattan birthday colours cupcake addicted makro

[Wir lackieren] Sally Hansen – Himalaya

[Unbezahlte Werbung durch Markennennung und/oder Verlinkung]
sally hansen himalaya

Huhu!

Für Wir lackieren von Lotte und Tine habe ich Himalaya von Sally Hansen mal wieder lackiert. Den Lack habe ich hier schon mal gezeigt, mit dem Blacky Top von Dance Legend. Diesmal habe ich wieder einen Topper von Dance Legend darauf lackiert, und zwar die Nummer 150 aus der Flossy Collection. So sah mein Bild damals aus:

Diesmal trage ich zwei bis drei Schichten von Himalaya, je nachdem, wie glatt und lückenlos der Lack getrocknet ist. Auf den Solobildern seht ihr ihn ohne Überlack.

sally hansen himalaya nah

Danach durfte Flossy 150 mal wieder auf meine Nägel. Der Lack stammt aus meiner ersten Bestellung von Dance Legend-Lacken (aus dem Jahre 2014). Er war übrigens auch der erste Dance Legend-Lack überhaupt auf diesem Blog.

dance legend flossy 150

Ich muss sagen, eigentlich ist mir fast zu viel auf meinen Nägeln los und der Topper ist mir mittlerweile ein wenig zu krass. Vielleicht liegt das aber auch an dem hellen Untergrund. Hier habe ich Flossy 150 mal (ganz zu Beginn meiner „Bloggerkarriere“) über einem grauen Lack gezeigt. Das gefällt mir besser.

dance legend flossy 150 nah

Kennt ihr die Lacke noch?

dance legend flossy 150 makro

[LIFUB] Frankenlack – Konfetti Bomb

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
frankenlack konfetti

Huhu!

Heute möchte ich euch im Rahmen von Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! einen meiner Frankenlacke zeigen. Er ist schon ein wenig älter (ließ sich trotzdem problemlos lackieren – ich hab’s anscheinend drauf) und ich versuche mal für euch zu rekonstruieren, wie ich ihn damals zusammen gemischt habe.
Alles begann damit, dass ich noch eine Flasche von diesem furchtbaren durchsichtigen weißen Lack von Rival de Loop Young hier herum stehen hatte, coconut milk. Von der Deckkraft her war er ungefähr so wie ein Glitterlack ohne Glitter, also habe ich irgendwann beschlossen, welchen hinein zu kippen, damit er seine wahre Bestimmung erfüllen kann. 😀

frankenlack nah
Ich glaube, ich habe mit Green Glitter von Barry M. angefangen, weil ich die Kombination von weiß und dunkelgrün einfach schön finde. Nur mit Green Glitter war es mir aber zu langweilig und deswegen habe ich noch einen Topper von essence dazu gekippt, bis alles schön bunt war. Und ich glaube, ein Topper von Cosmetica Fanatica mit grünem und blauem Glitter in verschiedenen Größen fand auch noch Verwendung.
Ich hab das Ganze etwa fünf Tage lang getragen und danach normal ablackiert. Damit ich einen Titel für den Post habe, wurde er kurzerhand Konfetti Bomb getauft. So richtig zufrieden bin ich aber mit dem Namen nicht. Wie würdet ihr ihn nennen?

frankenlack makro

Anna Gorelova by Dance Legend – Полудница (Poludnica)

Briefmarke Sorbische Sagen - Mittagsfrau und Nochtenerin Crop.jpg
Автор: Deutsche Bundespost – File:Briefmarke_Sorbische_Sagen_-_Mittagsfrau_und_Nochtenerin.jpg, Общественное достояние, Ссылка
Huhu!
Heute gibt es einen weiteren Beitrag zu der tollen Challenge #finishfieber von Lackverliebt und Sabrinasbeautyparadise. Mehr Infos gibt es hier. 🙂
Das Finish für heute ist Crelly – also solche leicht durchsichtigen Lacke mit Glitter drin. Da habe ich den perfekten Kandidaten, der – wie immer – viel zu lange auf seinen Auftritt warten musste. Es ist Полудница von Anna Gorelova by Dance Legend. Transkribiert schreibt man das Poludnica, und dahinter verbirgt sich eine Geschichte, die euch heute wieder ins Reich der slawischen Mythologie entführt, so wie beim Lack Vila von Glambee. 🙂
Die Poludnica hat auf deutsch den Namen Mittagsfrau. Die Legende sollte wahrscheinlich dafür sorgen, dass die Grundherren ihre Bauern nicht zu lange auf den Feldern arbeiten ließen. Mittags, in der Zeit der größten Hitze, sollten sie eine Pause machen. Und wer die nicht einhielt, der wurde von der Mittagsfrau verwirrt, gelähmt oder sogar mit einer Sichel geköpft.(Quelle: Wikipedia, weiterlesen kann man auch bei Reiter, Norbert: Das Glaubensgut der Slawen im europäischen Verbund. Wiesbaden 2009.)  Wenn man diese sorbische Sage kennt, weiß man auch, warum auf dem Promobild für diesen Lack Weizenähren sind. 😉 Hier geht’s zum Post auf dem Blog von Anna Gorelova, leider ist der auf Russisch.

anna gorelova poludnitsa poludnica Полудница mit flasche

Poludnica enthält, passend zum Namen, goldenen Hex-Glitter in verschiedenen Größen und Mikroglitter in Roségold. Also wer jetzt nicht verliebt ist… 😉 Das Gewand der Mittagsfrau ist meistens weiß dargestellt, also passt auch die Grundfarbe super.

anna gorelova Полудница poludnitsa naeher

Ich trage zwei bis drei Schichten von Poludnica, je nach Nagel, und ich habe für die Fotos einen Überlack lackiert. Mit Cleanup war’s dieses Mal nix, weil ich nicht daheim war und meinen Pinsel nicht eingepackt hatte. Ablackiert wird heute nach drei Tagen mit der Alu-Methode.

anna gorelova Полудница poludnitsa mit flasche 2

Tja, was bleibt mir noch zu sagen? Andere Bilder gibt’s bei Anna Gorelova (oben verlinkt), leider kann man den Lack nicht mehr kaufen, weil er aus der Sommerkollektion 2015 stammt. 😦 Umso peinlicher, dass er es jetzt erst auf meine Nägel geschafft hat! Aber Hauptsache ich habe ihn hier rumstehen. 😀

anna gorelova Полудница poludnitsa makro

Schaut euch noch die anderen Beiträge an, da gibt es bestimmt tolle Anregungen. Crellys sind, glaube ich, meine Lieblingslacke. Wie geht es euch da so? 🙂

anna gorelova Полудница poludnitsa zweites makro

#finishfieber Textmarkerpink.

Huhu!

Heute gibt es einen weiteren Post zur Challenge von Sabrina und Malina – #finishfieber ! 🙂 Infos zur Challenge könnt ihr hier finden.
Das heutige Finish ist Neon und auch dafür habe ich extra einen Lack mit nach Hause genommen. Da ich meinen gelben Neonlack schon mal gebloggt habe, ist heute ein pinkfarbener an der Reihe. Mal sehen, wie lange ich es mit diesem Lack auf den Nägeln aushalten werde. 😀
Ich habe auch hier wieder einen weißen Lack als Basis lackiert.Ihr seht: zwei dünne Schichten von white wild days von essence und darüber zwei dünne Schichten vom namenlosen pinkfarbenen Neonlack von P.S. Love (Primark). Eigentlich ist die Farbe wirklich pink wie ein Textmarker, aber auch die Handykamera kommt nicht ganz klar damit. Im Schatten kann man es ein bisschen sehen, dass wir es hier mit einem leuchtenden Neonpink zu tun haben:
Deswegen lackiere ich nicht gerne Neonlacke… weil ich sie nicht fotografieren kann. 😀 So sah übrigens mein Kosmetiktuch nach dem Clean Up aus:
Und, wie gefällt euch Neon? Zu krass oder top? Schaut euch auch an, was die anderen zu diesem Thema lackiert haben! 🙂

Was fliegt bei essence aus dem Sortiment? Meine Swatches zu den Auslistungen Pt. 2

Huhu!
Heute habe ich den zweiten Teil meiner Swatches für euch. Den ersten Teil zu den Schimmertoppern findet ihr HIER. Ausgelistete Lippenstifte habe ich auf bela devojka für euch geswatcht.

essence give me nude baby
essence give me nude baby
essence give me nude baby
give me nude, baby! hat anscheinend den Sprung zu den gel like polishes geschafft und wird jetzt doch ausgelistet. Der Lack ist durchsichtig weiß und enthält gold-kupfernen Glitter. Auf meinen Bildern trage ich zwei Schichten mit Überlack. Und darunter aufhellenden Lack. 😉
essence 4ever young
4ever young ist ein schönes Barbiepink ohne Extras mit Glanzfinish. Auf meinem Bild trage ich zwei Schichten mit Überlack und habe Tipwear (der Lack hab ich übrigens am Abend vorher lackiert. Ich vermute mal, er war noch nicht ganz trocken 😉 ) Dem werde ich jetzt nicht nachtrauern, es gibt im Sortiment von essence genug pinkfarbene Lacke und wer noch nicht genug davon hat, kann ja mal zu LOV und Catrice rüber schauen. 😉

essence make up your mint
essence make up your mint
essence make up your mint
Außerdem gehen auch alle I ❤ trends-Lacke aus dem Sortiment. Davon hab ich drei. Hier seht ihr erst mal 50 make up your mint. Ich habe ihn jetzt zum ersten Mal lackiert, für diesen Beitrag, und ärgere mich gerade dass ich ihn nicht schon früher lackiert habe. Die „The Porcelains“ enthalten kleine schwarze Partikel und einen äußerst subtilen silbernen Schimmer (sieht man den auf dem Bild überhaupt?). Ich trage hier zwei Schichten ohne Überlack.
essence blue symphony
essence blue symphony
essence blue symphony

Sein hellblauer Bruder 49 blue symphony hat einen hohen Weißanteil. Irgendwie kommen auch die schwarzen Partikel nicht so gut durch. Ich trage zwei Schichten ohne Überlack.

essence rock my soul
essence rock my soul
essence rock my soul
Der letzte in der Riege ist rock my soul aus der „The metals“-Reihe. Wie man auf dem Bild mit der Flasche sehen kann, lässt er sich nicht ganz so leicht fotografieren.  🙂 Ich trage zwei Schichten ohne Überlack. Und auch wenn man ihn nicht fotografieren kann (bzw. ich im Speziellen zu unfähig dafür bin), möchte ich euch diesen Lack ans Herz legen. 😉
Das war’s. Ich bin jetzt nicht traurig, weil ich alles schon habe, was ich unbedingt wollte. Was werdet ihr vermissen? Welchen von den Lacken in diesem Post habt ihr? Und vergesst nicht, eine angehende Schriftstellerin glücklich zu machen (siehe Seitenleiste)! 🙂

[LIFUB] Rival de Loop Young – Sea Shell

Huhu!

Heute habe ich schon wieder einen Lack für euch, den ich nicht zum ersten Mal blogge und der sich nicht richtig fotografieren lässt. Da müsst ihr jetzt durch, denn Weiß ist diese Woche die Farbe bei Lacke in Farbe… und bunt! von Lena. ;D
Mein Lack durfte schon einmal kurz auf meinen anderen Blog Bela Devojka, hier sah das so aus:
Man kann es sogar auf dem alten Bild ein wenig erkennen: Sea Shell von Rival de Loop Young, leider nicht mehr im Sortiment, ist duochrom! Es ist nämlich ein weißer Lack mit grünem und rosafarbenem Schimmer – je nachdem wie das Licht darauf fällt. Das soll aussehen wie Perlmutt (trifft zu). Ich bin manchmal richtig begeistert, welche Schätze man in dem popeligen Sortiment dieser Marke schon vor der Umgestaltung der Verpackungen manchmal finden konnte. 😀

Sea Shell deckt nach drei Schichten. Ich habe keinen weißen Lack als Basis lackiert, würde ich aber empfehlen. Absplitterungen gab es bei mir nach zwei Tagen. Kann ich mit leben, bei dem Effekt. Und ich werde irgendwann mal wirklich ausprobieren, wie der Lack über Schwarz aussieht. 😉

Ich glaube, auf dem nächsten Bild kann man die beiden Farben ganz gut erkennen:

Kennt ihr diesen Lack noch? Was haltet ihr von der Rossmann-Eigenmarke?


[ASnl][Wir lackieren][Blue Friday] Maybelline – Bleached Blue

Huhu!
Mit dem heutigen Lack möchte ich mal wieder am Blue Friday von Melanie und Ida und natürlich an der Aktion Wir lackieren von Lotte und Steffi teilnehmen. Auch wenn heute Sonntag ist(immerhin hatte ich den Lack am Freitag auf den Nägeln).
Es gab schon zwei Beiträge mit diesem Lack auf dem Blog – allerdings hatte ich Blogger da noch auf „Automatische Bildoptimierung“ (oder wie immer es jetzt heißt) eingestellt und meine Bilder von Bleached Blue aus der Acid Washs LE sind deswegen fürn Arsch. Originale gibt es nicht mehr. Damals sah das so aus:
(Auf dem Ring- und kleinen Finger trage ich übrigens einen Lack von essence.) Ich habe mich diesmal dazu entschieden, Bleached Blue pur zu lackieren und keinen farblich passenden Lack drunter zu packen. Hat auch funktioniert – ihr seht drei Schichten mit Überlack.
Ich weiß noch, wie diese LE die Meinungen geteilt hat – die einen liebten es, die anderen hassten es. Ich hab’s geliebt. 😀 Vor allem in der Kombination mit diesem knalligen Blau! 
Aus der LE hab ich übrigens noch den mintfarbenen, der diesen Monat ebenfalls wieder zum Einsatz kommen wird. 
Und ihr? Zu welcher Fraktion gehört ihr? 🙂

[Wir lackieren…] KB Shimmer — Meow or never

Huhu! 🙂

Ein bisschen was muss ich zu Lottes und Tines Blogparade Wir lackieren… auch noch zeigen – schließlich besitze ich drei Lacke von KB Shimmer und einen von Glam Polish. Den duochromen Harmony Wind von Glam Polish gab es hier schon zu sehen und Holly Back Girl von KB Shimmer habe ich ebenfalls gebloggt. Wär doch gelacht, wenn ich den Rest nicht auch noch zeige. 😉

Der nächste im Reigen ist der Crelly-Lack Meow or never von KB Shimmer, den ich bei Shirley im Blogsale gekauft habe. Sie hat ihn hier gezeigt. Ich habe zwei Schichten ohne Überlack lackiert. So ist der Lack noch leicht durchscheinend, das gefällt mir.

Wie man auf dem oberen Bild gut erkennen kann, hat Meow or never eine leicht graue Base, in der jede Menge verschiedenster Glitter in Weiß, Blau- und Lilatönen herumschwimmt. Ich liebe ihn. 😀 Wer aber eine ebene Oberfläche möchte, muss einen Überlack verwenden.

Wie findet ihr solche Lacke? Habt ihr diesen Monat erreicht, alle Lacke der Marken zu zeigen? Ich nicht, aber ich schreibe auch gerade meine BA. 😀