Kiko Holographic Nail Lacquer 002 Golden Champagne und 006 Graphite

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

Huhu!

Bei Kiko gibt es mal wieder Hololacke. Das letzte Mal war das vor mehr als fünf Jahren der Fall. Applaus, bitte! 😉
Ich habe zwei gekauft, für jeweils 4,95 €. Achtung, heute gibt es eine Bilderflut, denn ich habe beide Lacke im Tages- und Blitzlicht fotografiert. 🙂
002 Golden Champagne ist ein Lack, der neben dem Holo-Gefunkel auch noch goldenen Schimmer enthält. Ich habe drei ziemlich dünne Schichten lackiert. Die Trockenzeit war zufriedenstellend.
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne daylight
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne daylight nah
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne daylight makro
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne flashlight
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne flashlight nah
kiko holographic nail lacquer 002 golden champagne flashlight makro

006 Graphite brauchte zwei Schichten. Ich glaube, hier gibt es keinen Schimmer. Die Trockenzeit war auch hier ok.

kiko holographic nail lacquer 006 graphite daylight
kiko holographic nail lacquer 006 graphite daylight nah
kiko holographic nail lacquer 006 graphite daylight makro
kiko holographic nail lacquer 006 graphite flashlight
kiko holographic nail lacquer 006 graphite flashlight nah
kiko holographic nail lacquer 006 graphite flashlight makro
Beide Lacke ließen sich problemlos entfernen. Die Pinsel sind flach und abgerundet. Die riesige runde Kappe ist abnehmbar. Ich konnte fast ohne Patzer lackieren. Außerdem ist jede Menge Lack enthalten – 10 ml. 
Weitere Bilder gibt es bei Susis Kinkerlitzchen.
Wie gefallen euch die beiden Holographic Nail Lacquer? Habt ihr auch zugeschlagen?

[LIFUB] Tannengrün mit Kiko

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
kiko nail lacquer 535 metallic british green
Huhu!
Na, seid ihr schon im Weihnachtsstress? Mein Stress findet dieses Jahr schon ganz ohne Weihnachten statt. Da wollen noch tausend Dinge für die Uni erledigt werden und dann macht einem die Technik gerne mal einen Strich durch die Rechung.
So wie beim Bilder bearbeiten. Jahrelang habe ich meine Fotos für den Blog online bearbeitet, mit picmonkey. Es musste kein Programm heruntergeladen werden, ich hatte einen Premium-Account, ich konnte von jedem PC auf diesen Account zugreifen. Der Premium-Account hat mich im September fast siebzig Euro gekostet. Aber das war es mir wert, denn ich konnte dadurch alle gesperrten Schriften und Effekte der Seite nutzen. Schon ziemlich cool. 
Seit einigen Wochen funktionierte picmonkey dann nicht mehr. Es kam immer eine Fehlermeldung, dass Flash blockiert sei. Ich habe natürlich alles kontrolliert: habe ich in jedem Browser Flash aktiviert? Habe ich von allem die neueste Version? (Ja und ja.) Der Support der Seite gab mir nur völlig nutzlose Hinweise wie, noch einmal die Einstellungen zu Flash zu überprüfen. (Ach nee… als ob ich das noch nie probiert hätte.) Nach ein bisschen Recherche habe ich heute endlich heraus gefunden, woran es liegt: seit einigen Wochen blockieren alle meine verwendeten Browser Flash, um die Webseiten-Inhaber zu zwingen, auf HTML5 umzusteigen!  (Und ja, das ging bis jetzt wirklich an mir vorbei. Kopf auf Tisch hau und so.)
Ich habe meinen Premium-Account jetzt gekündigt und mir eine Alternative zu picmonkey gesucht, die ohne Flash funktioniert. Ein erster Test mit Fotor war ein Lichtblick für mich. Was mich aber wirklich an der Sache nervt, ist, dass weder der Support von picmonkey noch der technische Support bei uns in der Uni(!) wusste, woran es lag. Den Menschen in der Uni möchte ich nichts unterstellen, aber bei den Affen von picmonkey habe ich den Verdacht, dass die das sehr wohl mitbekommen haben. Bei tausenden von Nutzern kann ich ja nicht der erste sein, bei dem der Browser Flash blockiert…

kiko nail lacquer 535 metallic british green nah
So, jetzt aber genug gemeckert! 😉 Diese Woche ist Tannengrün an der Reihe bei Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! und ich habe mich für einen weiteren alten Kiko-Lack entschieden. Ich glaube, dass die komplette nail lacquer-Linie (die normalen Lacke in den rechteckigen Fläschchen) mittlerweile aus dem Sortiment von Kiko verschwunden ist. In einem Kiko-Outlet in Roppenheim im Elsass hab ich letzten Sommer fast alle Lacke aus dieser Reihe noch gesehen, aber sie waren stark reduziert und es war eben ein Outlet. 
535 Metallic British Green habe ich gekauft, als die Farbe gerade neu rauskam. Das dürfte auch 2014 gewesen sein, wie bei 217 Antique Pink. Manchmal verhalte ich mich echt gestört, denn ich liebe dunkles schimmerndes Grün, aber ich habe den Lack jetzt erst zum ersten Mal lackiert… zumindest zum ersten Mal richtig, denn 2014 hab ich mal einen Vergleich mit grünen schimmernden Lacken gepostet, in dem dieser Lack vorkam.
Auf meinen Bildern seht ihr zwei solide Schichten, die zufriedenstellend schnell trockneten. Ich glaube, eine dunkle Base erkannt zu haben, in der der ganze Schimmer rum schwimmt. Ein bisschen streifig wird er, sieht man aber nur, wenn wirklich ganz genau hingeschaut wird. Auch die Oberfläche war glatt. Ihr kennt mich mittlerweile (denke ich :D): da musste trotzdem noch ein Überlack drüber. Bei mir muss eine Maniküre im Moment wirklich bis zu einer Woche halten, deswegen sind Unter- und Überlack Pflicht.

Bei Zu maluje habe ich schöne Bilder von diesem Lack entdeckt. 🙂 Habt ihr ihn auch schon vorgestellt? Dann postet mir doch eure Links. 🙂

kiko nail lacquer 535 metallic british green makro

[LIFUB] Kiko – 217 Antique Pink

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
kiko nail lacquer 217 antique pink

Huhu!

Für diese Woche ist bei Lenas Blogparade Lacke in Farbe… und bunt! Altrosa an der Reihe, und ich habe wie immer einen etwas älteren Lack gewählt. 217 Antique Pink von Kiko besitze ich schon ewig, nämlich seit meiner ersten Bestellung im Kiko-Onlineshop 2014. Gut, dass ich einen Blog darüber führe, so kann ich das nachverfolgen. 😀 Danach hab ich ihn mal in einem Vergleichspost auf einem Nagel gezeigt, das war’s aber auch schon.

kiko nail lacquer 217 antique pink nah
Ich trage auf meinen Fotos zwei Schichten. Den feinen silbernen Schimmer sieht man auch auf den Nägeln noch gut. Er wird übrigens kaum streifig. Der Lack ist schnell getrocknet und das Altrosa hat gerade so einen Farbton, dass man den Lack tragen kann. Manche von den in der Blogosphäre (furchtbares Wort) so genannten Leberwurstfarben kann man als Normalsterblicher wirklich nicht auf den Nägeln tragen. 😀

kiko nail lacquer 217 antique pink makro
Es ist aber trotzdem Rosa und damit es für mich erträglicher wird, habe ich noch drüber gestampt. Verwendet wurde hier der goldene Stampinglack von Dance Legend, der Crystal Clear Jelly Stamper und eine Stampingplate aus dem Born Pretty Store.

Diese Mani trage ich so tatsächlich seit sechs Tagen und werde sie auch über das Wochenende hinweg tragen, weil ich einfach neben der Uni überhaupt keine Zeit habe… 😀

(Kurzer Nachtrag: Heute ist Dienstag und ich trage immer noch das Gleiche auf den Nägeln, seit zehn Tagen. Natürlich fehlt schon die Hälfte, aber ich hatte einfach keine Zeit zum Neulackieren.)

Kennt ihr diesen Lack noch? Welche Lacke sind bei euch ewig unlackiert?

kiko nail lacquer 217 antique pink mit stamping

Mega-Eskalation bei Kiko – die Nagellacke

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

Huhu!

Heute möchte ich euch den lacktechnischen Teil meines großen Kiko-Einkaufs zeigen. Ich habe drei der Smart Fast Dry Lacquer mitgenommen, außerdem einen kleinen dunkelgrünen Lack. Bei dunkelgrün kann ich einfach ganz schlecht nein sagen und er hat nur einen Euro gekostet.

Teil 1 der Lippenstifte aus meinem Einkauf
Teil 2 der Lippenstifte aus meinem Einkauf

Mini Nail Lacquer 32 Forest Green | Smart Fast Dry Lacquer 026 Pastel Light Blue | 023 Pearly Golden Lilac | 038 Metallic Copper
kiko smart fast dry lacquer 023 pearly golden lilac mit flasche
023 Pearly Golden Lilac
Ich habe drei Schichten gebraucht und auf den Bildern trage ich Überlack. Der war nötig, weil ich keine gleichmäßige Oberfläche erhielt. Allerdings trage ich keinen Unterlack, da meiner eingetrocknet war. Der Schimmer bleibt einigermaßen sichtbar, ich hätte mir aber noch viel mehr gewünscht, wie bei purple pepper von p2 zum Beispiel.
kiko smart fast dry lacquer 023 pearly golden lilac nah
kiko smart fast dry lacquer 023 pearly golden lilac makro
kiko smart fast dry lacquer 038 metallic copper mit flasche

038 Metallic Copper

Metallic Copper hat mich ein wenig enttäuscht, weil der Lack streifig wurde und Bläschen bildete. Ich werde es bei kühlerem Wetter noch mal versuchen. Außerdem braucht man mindestens drei Schichten für ein deckendes Ergebnis. Ich hätte hier gerne schönere Bilder gemacht, aber zumindest sind sie ehrlich! Ich trage drei Schichten mit Überlack.

kiko smart fast dry lacquer 038 metallic copper nah
kiko smart fast dry lacquer 038 metallic copper makro
kiko smart fast dry lacquer 026 pastel light blue mit flasche

026 Pastel Light Blue

Auch hier bildeten sich Bläschen. Ich trage zwei Schichten, und auch hier wurde die Oberfläche unregelmäßig. Deswegen trage ich auf den Bildern Überlack. Dieser Lack sieht für mich aus wie die US-Version vom Essie Virgin Snow, vielleicht gemischt mit Saltwater Happy. Leider kann ich gerade nicht vergleichen.

kiko smart fast dry 026 pastel light blue nah
kiko smart fast dry lacquer 026 pastel light blue makro
kiko mini nail lacquer 32 forest green

32 Forest Green

Der Mini-Lack ist ganz gut pigmentiert. Der Pinsel fächert gut auf und der Lack braucht zwei Schichten, um zu decken. Wenn man sich viel Mühe gibt, schafft man es auch mit einer dicken, aber ich kann so etwas ehrlich gesagt nicht. 😉 Ich glaube, der Lack wird sehr ergiebig sein. Er geht in Richtung bikini pro von p2, ist vielleicht ein bisschen grauer und dunkler. Wenn ihr den p2 schon habt, braucht ihr den Kiko-Lack vielleicht nicht unbedingt. (Leider ist mir erst viel zu spät aufgefallen, dass meine Finger auf den Bildern voller Staub sind?? Da war das Kind aber schon in den Brunnen gefallen… :D) Nach drei Tagen hatte ich minimale Tipwear und an den Problemfingern abgeplatzte Stellen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich hier also großartig. Für einen Euro kann ich nicht meckern. 🙂

kiko mini nail lacquer 32 forest green nah

Das war’s erst mal. Im nächsten Post stelle ich euch die beiden Pigmente aus meinem Einkauf und ein süßes kleines Blush vor, dann sind wir durch. 😀

Welche der Lacke habt ihr schon ausprobiert? Welche interessieren euch?

Mega-Eskalation bei Kiko – Teil 2 der Lippenstifte

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
kiko lippenstifte

Huhu!

In diesen Post habe ich die etwas spannenderen Kandidaten aus meinem Großeinkauf bei Kiko gepackt – euch erwartet Neon, Knallrot und ein Lippenstift, der eine Anleitung zum Öffnen braucht!

Hier findet ihr den ersten Post mit dem ersten Teil der Lippenstifte.

Alle meine Tragebilder mache ich immer auf folgende Weise, die sich etabliert hat: ich male die Konturen mit dem Lippenpinsel nach, dann fülle ich sie mit dem Lippenstift direkt aus.

kiko Gossamer Emotion 131
Gossamer Emotion 131 Tea Rose
kiko gossamer emotion 131 mouth
Dieser Lippenstift ist auch schon der mit der Gebrauchsanweisung. Wenn man oben auf das Zeichen beim Gossamer Emotion Lipstick drückt, springt unten der Lippenstift heraus und man kann die dunkelgraue Kappe abziehen. Er riecht stark nach Vanille, meine Mama hat gleich mal das Gesicht verzogen, weil sie Vanillegeruch hasst. 😀 Ich habe die Nuance 131 Tea Rose.
gossamer emotion 131 mund offen
Von der Konsistenz her würde ich ihn mit den Ultra Matte Lipsticks von trend it up vergleichen (Tragebilder und eine Review der Farben 420, 430, 440 und 470 findet ihr hier). Die Deckkraft ist hoch, das Tragegefühl gefällt mir, irgendwie fühlt es sich pflegend an und seidig. Leider kriecht er nach einiger Zeit in die Falten und verschwindet auf der Innenseite der Lippen. Das ist auch ähnlich wie bei trend it up. Die Reste sind ohne Fett eher schwierig zu entfernen. Ich würde ihn nur mit gepeelten Lippen tragen. Bin hier zwiegespalten, weil ich das gleiche in einer etwas günstigeren Verpackung auch bei trend it up kaufen kann. Das Außenrum ist halt schon hübsch, ne? 😉

kiko gossamer edition 131 with stick
kiko jelly stylo 509
Jelly Stylo 509
Der Jelly Stylo in der Nuance 509 geht in die Richtung der beiden Ultra Glossy Stylos aus Teil 1. Er ist minimal deckender, glänzend und fühlt sich ein bisschen klebrig an, fast wie ein klassischer Lipgloss. Mich persönlich stört das jetzt nicht so – ich kann mich damit arrangieren – aber ich möchte das erwähnen.
kiko jelly stylo 509 mouth
Die Farbe würde ich als dunkleres Rosenholz beschreiben, ein gutes Stück dunkler als meine Lippenfarbe und sehr gut für den Alltag geeignet. Anders als die Ultra Glossy Stylos bleibt der Jelly Stylo übrigens da, wo man ihn hin getan hat – auch ohne Konturenstift. Einen Geruch nach irgend etwas konnte ich nicht feststellen.
Kiko Jelly Stylo 509 mouth open
Der Jelly Stylo hält lange durch und schafft locker mehrmaliges Trinken. Je mehr er sich abnutzt, desto klebriger wird er allerdings. Wenn man damit klarkommt, hat man einen Lippenstift, der mehrere Stunden locker ohne Auslaufen schafft. Und das ohne Konturenstift. 😉
Kiko Jelly Stylo 509 with stick
kiko active fluo neon lipstick 02
Active Fluo Neon Lipstick 02
BÄM! Der Active Fluo Neon Lipstick in der Nuance 02 knallt schon ordentlich. 😀 Ich muss nicht bei MAC oder bei irgendwelchen fancy amerikanischen Marken einkaufen, die dann im Zoll verschwinden, ich habe den neonpinkfarbenen Lippenstift für die nächste Rave-Party schon gefunden. 😉 In Brixen habe ich ihn noch liegen gelassen, weil ich schon so viel hatte und mich auch gefragt hab, wann ich den bitte benutzen soll, nur um ihn in Sterzing doch zu kaufen… :> Da er nur noch zwei Euro gekostet hat, kann ich diese Investition auch vor meinem Konto rechtfertigen. 
kiko active fluo neon lipstick 02 mouth
Der Lippenstift ist matt und knallt wirklich richtig. Ich konnte das mit der Kamera gar nicht fotografieren, deswegen gibt es hier Bilder vom Handy. Das bekommt’s irgendwie besser hin. Leider sind die Bilder unscharf.

kiko ative fluo neon lipstick 02 mouth open

Ein Minuspunkt ist der starke Geruch nach Reis(???), der allerdings beim Tragen abnimmt. Nach einer Minute nahm ich ihn nicht mehr wahr, finde das aber sehr irritierend. 😀 Der Active Fluo Neon Lipstick fühlt sich auf den Lippen ganz gut an, wie oben erwähnt ist er matt, aber nicht trocken. Ich merke, dass ich Lippenstift trage, meine Lippen werden nicht ausgetrocknet. Lippenfalten werden nicht betont, dafür allerdings minimal die trockenen Stellen. Man kann ihn nicht einfach mit einem Tuch abwischen, sondern braucht irgendeine Art von Fett oder Öl. Er hält sehr lange, aber das übersteht er dann nicht.

kiko active fluo neon lipstick 02 with stick
kiko creamy lipgloss 113
Dieser Jubby Stick-Verschnitt namens Creamy Lipgloss deckt eher wenig und die Nuance 113 Burgundy gibt den Lippen einen roten glänzenden Anstrich. Irgendwie dachte ich im Laden, dass die Deckkraft ein wenig höher sei. Er wird schon weg kommen (auch weil er nicht so ergiebig ist).

Kiko Creamy Lipgloss 113 mouth

Der Creamy Lipgloss ist leicht klebrig und fühlt sich ähnlich an wie der Jelly Stylo. Auf den Lippen sehe ich roten Mikroglitter, auf den Fotos nicht mehr. Er läuft ohne Konturenstift nicht aus und hinterlässt beim Trinken natürlich Abdrücke auf dem Glas. Ähnlich wie beim Lip Gloss Pencil verschwindet nach einer Weile die Farbe, aber der rote Glitter bleibt. Bei der Bezeichnung „Creamy Lipgloss“ habe ich das alles aber auch so erwartet.

Kiko Creamy Lipgloss 113 mouth open
Kiko Creamy Lipgloss 113 with stick
kiko mini divas lipstick 02
Mini Divas Lipstick 02
Hier wurde ich Verpackungsopfer und später positiv überrascht. Auf der Hand dachte ich noch, der Mini Divas Lipstick in der Nuance 02(auf den Tragebildern seht ihr, wieso die Linie Mini Divas heißt) wird kreidig matt, deckt nicht gut und trocknet die Haut aus.  Das hat sich ganz anders heraus gestellt. 
Das Tragegefühl ist auch hier seidig. Irgendwie habe ich es hinbekommen, ihn perfekt aufzutragen. Ich weiß auch nicht genau, woran das lag, aber eine Vermutung ist die gute Konsistenz dieses kleinen Lippenstifts. Er schmilzt leicht an beim Auftrag, so wie man sich das vorstellt. Er wird danach aber ziemlich matt.

kiko mini divas lipstick 02 mouth
Es gab übrigens in beiden Kikos noch eine hellrosa Variante, die für mich aber ZU hell war. Dieser Lippenstift sieht auf den Bildern ein wenig glänzend aus, wird aber wirklich matt. Für einen normalen Lippenstift hält er ziemlich gut. Essen schafft er nicht, aber mehrmaliges Trinken. Es gibt kein Auslaufen (ich habe beim Härtetest keinen Lipliner getragen) und er läuft auch nicht in die Falten. Zu entfernen ist er nicht so einfach, außerdem hinterlässt er einen leichten Stain. 
kiko mini divas lipstick 02 swatch
Ich hatte kein Pflegegefühl, meine Lippen wurden aber auch nicht ausgetrocknet. Trockene Stellen wurden nicht übermäßig betont. Alles in allem ein solider roter Lippenstift, der mich öfter mal begleiten wird.
kiko mini divas lipstick 02 swatch with stick

So, das war’s auch schon! Demnächst geht es dann weiter mit den vier Nagellacken, die ich gekauft habe. Kennt ihr irgendwelche der Lippenstifte schon? Habt ihr auch welche davon gekauft?

Mega-Eskalation bei Kiko – Teil 1 der Lippenstifte

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

Ultra Glossy Stylo 811 Raspberry | Ultra Glossy Stylo 812 Black Cherry | Pencil Lip Gloss 16 Deep Pink | Smart Fusion Lipstick 407 | kiss balm 03 tutti frutti

In Brixen und Sterzing bin ich ganz schön eskaliert bei Kiko. Das liegt daran, dass ich nie alleine in die Kiko-Geschäfte gehen kann, weil die in größeren Städten liegen und da komme ich alleine gar nicht hin. Dann kann ich nie mal in Ruhe schauen, weil alle anderen nach zwei Minuten schon fertig sind und mich fragen, wann ich soweit bin… 😀 Im Urlaub hab ich mich aber kurzerhand mal abgeseilt und den Kiko in Brixen durchforstet. Außerdem gab es jede Menge reduzierte Produkte aus früheren LEs und ausgelistete Nuancen. 

Der Kiko in Brixen ist ziemlich groß und da war wirklich ne Menge reduziert, so dass ich kurzerhand für über 40 Euro eingekauft habe. Ein paar Tage später war ich noch im Laden in Sterzing und – mag jetzt wie eine Ausrede klingen – da gab es ein paar andere Sachen. 😀 Also habe ich da auch noch mal ordentlich geshoppt für fast zwanzig Euro. Allerdings hat der Make Up-Entferner die Rechnung in die Höhe getrieben, der kostet nämlich 5,50 Euro und war nicht reduziert. Mein Fehler. Ich dachte einfach, Make-Up-Entferner wird schon nicht so teuer sein. 😉
Ich habe mir gedacht, so nach und nach alles vorzustellen. Vielleicht bekommt man die Sachen ja noch online. Die Lippenprodukte werde ich in zwei Teile aufteilen, dann gibt es noch einen Post über die Lacke und über die restlichen Produkte. Heute fange ich mit der ersten Hälfte der Lippenstifte an.

Alle meine Tragebilder mache ich immer auf folgende Weise, die sich etabliert hat: ich male die Konturen mit dem Lippenpinsel nach, dann fülle ich sie mit dem Lippenstift direkt aus.
kiko pencil lip gloss 16
Pencil Lip Gloss 16 Deep Pink

Diesen „Lip Gloss“ in der Nuance 16 Deep Pink habe ich im letzten Moment noch ins Körbchen geworfen und gar nicht die Konsistenz bemerkt. Beim Ausprobieren zuhause dachte ich zuerst: Meh. Tatsächlich ist das ein wenig deckender Lippenstift in Stiftform mit viel, viel silbernem Glitzer. Mittlerweile gefällt er mir recht gut, weil er ziemlich lange hält und gleichmäßig verblasst(auch bei mehrmaligem Trinken) und nicht ausläuft. Er klebt allerdings ein wenig, also so, dass man die Farbe auf den Lippen bemerkt. Der Glitzer bleibt am längsten. Ich würde ihn mit Fett entfernen, so bekommt man auch den Glitzer weg.

kiko pencil lip gloss 16 swatch
kiko pencil lip gloss 16 mouth open
kiko pencil lip gloss 16 with pencil
kiko smart fusion lipstick 407
Smart Fusion Lipstick 407 Rosewood
kiko smart fusion lipstick 407 swatch

Der Smart Fusion Lipstick in der Nuance 407 Rosewood kommt glänzend daher. Die matteren Kandidaten habe ich alle in den zweiten Lippenstift-Post gepackt. Seid gespannt! 😀

Von der Farbe her könnte ich hier einen Doppelgänger vom High Shine Lipstick No. 270 von trend it up erwischt haben. Die 407 Rosewood ist ziemlich gut deckend und sieht nicht so natürlich aus wie die weiter unten folgenden Ultra Glossy Stylos.

kiko smart fusion lipstick 407 mouth open

Der Smart Fusion Lipstick färbt zwar auf das Glas ab, übersteht aber trotzdem mehrmaliges Trinken ohne Verluste. Er läuft auch nicht aus und wird mit der Zeit matter. Ein Essen übersteht er nicht. Er sieht nicht so natürlich aus wie die Ultra Glossy Stylos, aber ich bin ganz zufrieden wegen der Haltbarkeit.

kiko smart fusion lipstick 407 with stick
kiko kiss balm 03 tutti frutti
kiss balm 03 tutti frutti
kiko kiss balm 03 tutti frutti swatch

Der Kiss Balm in der Nuance/Geruchsrichtung Tutti Frutti riecht sehr intensiv und lange nach… na ja, etwas Süßem. Tutti Frutti hätte ich jetzt nicht unbedingt vermutet. 😉 Ich würde ihn trotz der niedrigen Farbintensität nicht ohne Spiegel nachziehen. Das mache ich bei farbigen Lippenpflegestiften nie. Er hat LSF 15 und kostete nur noch 1,45 €, das war ausschlaggebend für den Kauf. 😉 Ich habe ein Pflegegefühl, war also kein Fehlkauf.

kiko kiss balm 03 tutti frutti mouth open
kiko kiss balm 03 tutti frutti with stick
kiko ultra glossy stylo 812
Ultra Glossy Stylo 812 Black Cherry
kiko ultra glossy stylo 812 swatch

Ohne Essen und Trinken hält diese Nuance, die 812 Black Cherry, des Ultra Glossy Stylo bei mir recht lange durch (einige Stunden), was mich bei der glänzenden und wenig deckenden Textur überrascht hat. Sie kriecht auch nicht in die Falten. Beim Essen oder Trinken verabschieden sie sich recht schnell, allerdings nicht ungleichmäßig. Damit kann ich leben. Die 812 Black Cherry ist bei mir eher lippenfarbig und unterstützt einfach meine natürliche Lippenfarbe. Der enthaltene Glitter ist auf den Lippen nicht sichtbar. Der Lippenstift hat einen leicht süßlichen Geruch.

Was mich bei beiden stört, ist die schmierige Konsistenz dieses Stifts, der zu schnell nachgibt und sich verformt. Dadurch bilden sich oben an der Röhre Ränder, die Menschen wie ich gerne mal überall verteilen. Außerdem wird so Produkt verschwendet.

Mein Eindruck ist hier also gemischt: einerseits habe ich hier einen unkomplizierten pflegenden Lippenstift für den Alltag, andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass mich das Geschmiere in Zukunft eher vom Benutzen abhalten wird. 😉 Vielleicht hilft hier ja ein Aufenthalt im Kühlschrank?

kiko ultra glossy stylo 812 mouth open
kiko ultra glossy stylo 812 with stick
kiko ultra glossy stylo 811
Ultra Glossy Stylo 811 Raspberry
kiko ultra glossy stylo 811 swatch

Die Nummer 811 Raspberry des Ultra Glossy Stylo ist pinkfarben und ähnelt ein wenig Brigitte Loves Bordeaux von Catrice, den ich hier schon gezeigt habe. Auch hier ist der Glitter auf den Lippen zunächst nicht sichtbar, sondern erst, wenn die Farbe in der Mitte der Lippe verschwindet. 😦 Außerdem gibt es hier auch das Problem der weichen Konsistenz. Die 811 Raspberry lief aus. Wischt man den Lippenstift mit einem Tuch ab, bleibt der Glitzer auf den Lippen. Ich hatte ein Pflegegefühl.

Hier weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob ich ihn behalten soll, weil ich mit dem Catrice-Lippenstift schon einen sehr ähnlichen habe, der nicht ausläuft und besser hält. Und soo oft trage ich nicht Pink. 😉

kiko ultra glossy stylo 811 mouth open
kiko ultra glossy stylo 811 with stick
So, das war’s auch schon! Demnächst geht es dann weiter mit den anderen fünf Lippenstiften, die ich gekauft habe. Kennt ihr irgendwelche der Lippenstifte schon? Habt ihr auch welche davon gekauft?

Kiko – 265 China Blue

Kiko 265 china blue
Huhu!
Eigentlich hatte ich 265 China Blue von Kiko für die vorletzte Runde von Lacke in Farbe… und bunt lackiert, dann aber einfach vergessen, meinen Post zu schreiben. 😀
In den letzten beiden Wochen war ich sehr damit beschäftigt, eine Klausur abzumelden, die ich gar nicht schreiben musste. Ich war das ganze Semester im falschen Kurs und den Dozenten ist es erst am Ende, kurz vor den Prüfungen, aufgefallen. An anderen Unis mag es dann nicht so ein großes Drama sein, eine Klausur abzumelden. Hier ist es leider so. Wenn ich frühzeitig ergraue, dann liegt es wohl an solchen unnötigen Begleitumständen meines Studiums. 😀 
kiko 265 china blue
China Blue wird mich vermutlich verlassen müssen, weil der enthaltene Schimmer nicht wirklich erkennbar ist, anders als beispielsweise bei Marinho von Maybelline. Außerdem hat er meine Finger beim Ablackieren zu Avatar-Fingern gemacht. 🙂
Ich trage zwei Schichten ohne Überlack.
Kennt ihr diesen Lack? Was ist eigentlich euer liebster Kiko-Lack? Bei mir ist es wahrscheinlich Vino Perlato. 🙂
kiko 265 china blue

[Topper Time] L’oreal – Saphyr Carat

Huhu!
Ich habe schon ewig keinen meiner hunderttausend Topper lackiert. Die fühlen sich alle vernachlässigt. Ich bin eine schlechte Nagellackmama. 😉
Heute ist mal wieder Saphyr Carat von l’Oreal an der Reihe. Ich habe ihn hier schon einmal lackiert, auf meinem anderen Blog Bela Devojka. Damals sah das so aus:
Die Haltung meiner Finger ist etwas gewöhnungsbedürftig… 😀 Außerdem waren meine alten Bilder ziemlich unscharf. Jetzt habe ich bessere hinbekommen. Das Topping auf Pearly Antique Blue war ein spontanes Ding beim Fernsehschauen, deswegen sehen meine Nägel auch nicht sooo perfekt aus.
Saphyr Carat stammt aus einer Weihnachts-LE von 2012 oder 2013. Genaueres weiß ich auch nicht, nur, dass ich diesen Lack irgendwann mal von einem Aufsteller bei Müller gefischt habe… 😉 
Leider musste ich alles am nächsten Tag wieder ablackieren. Das Ablackieren war einigermaßen problemlos, trotz des Glitters. 
Mit meinem Post möchte ich mal wieder an Jennys Topper Time teilnehmen. Das mache ich viel zu selten. 😉
Kennt ihr diesen Lack?

[Blue Friday][Alte Schätze neu lackiert] Kiko – Pearly Antique Blue

Huhu!

Ich möchte endlich mal wieder an Melanies und Idas Blue Friday teilnehmen. Dazu hab ich mir einen Lack ausgesucht, den ich sehr mag – deswegen habe ich ihn auch schon mal gebloggt. Und zwar hier. Das Foto sah damals so aus:
Nicht schlecht, aber man hat die feinen silbernen Glasfleks nicht gesehen. Das wollte ich euch unbedingt mal zeigen. Das Hellblau ist sowieso toll und deswegen gibt es heute neue Bilder von Pearly Antique Blue von Kiko 🙂
Der Lack deckt nach zwei bis drei Schichten. Ich trage auf meinen Fotos keinen Überlack, hab aber später noch einen lackiert. Am zweiten Tag hab ich einen Topper lackiert (gibt es demnächst zu sehen), am dritten Tag ist mir leider schon was abgeplatzt. Ich glaube aber, meine Nägel waren nicht richtig fettfrei.
Kennt ihr die Quick Dry-Reihe noch? Anscheinend wurde sie jetzt wie die normalen Kiko-Lacke komplett ausgelistet und es gibt nur noch diese Professional-Lacke… vielleicht steht sie auch im Sommer wieder in den Läden. Ich blicke bei Kiko nicht durch. Mein Lack von heute ist auf jeden Fall nicht mehr im Sortiment, sorry. 😉
Was zeigt ihr zum Blue Friday?

[Lila Laune Lacke] Orchidee mit Gold.

Huhu!

Heute habe ich wieder mal einen Lack für die LilaLauneLacke von Shirley, Susi und Steffi. Ich wollte schon ewig mal 302 Pearly Orchid von Kiko zeigen und heute ist es endlich so weit. 🙂

Ich trage zwei Schichten mit Überlack, die recht schnell getrocknet sind. Ich kann diesen Lack daher nur weiter empfehlen 🙂

Weil ich die Kombination von Lila mit Gold so toll finde, durften noch die gleichen Nieten wie aus diesem Post auf die Nägel. Die Nieten haben über zwei Tage anstandslos gehalten, dann wurde sowieso umlackiert.
Heute fasse ich mich mal wieder etwas kürzer. Die Bilder von dem hübschen Lack sprechen für sich, finde ich. Und außerdem will ich euch nicht mit langem Gefasel aufhalten. Geht lieber raus und genießt das schöne Wetter! 🙂
Kennt ihr diesen Lack? Wie findet ihr die Kombination? Welche Kombis findet ihr denn toll?