Catrice Active Warrior LE

catrice ative warrior le



Diese Produkte wurden mir im Austausch gegen meine ehrliche Meinung kostenlos zugeschickt! a.k.a. Sponsored Post! :-*

Huhu, Freunde des Pinguins!
Letzte Woche kam bei mir ein Päckchen mit Catrice-Produkten aus der neuen Active Warrior LE an. Seltsamerweise ist auch ein Dreierset mit Lacken von essence darin gelandet. Ob das wohl Absicht war? Die seht ihr jedenfalls demnächst, wenn ich sie alle lackiert und abgelichtet habe. 😉
Außer den fehlgeleiteten (?) Lacken enthielt das Päckchen folgende Produkte: 
Sweat Soldier Refreshing Wipes 
Epic SEX-PROOF Lip Ink in der Nuance C02 – Heatwave 
Make-Up Freezing Powder
Epic ACTICE-PROOF Luminizer in der Nuance C01 – Work It Out!
Das sagt Catrice im Pressetext:

Power on! Erlebe mit CATRICE den Athleisure Trend mit der neuen Limited Edition „Active Warrior“, die im April 2018 im Handel sein wird. Freedom of Movement – mentale und körperliche Fitness, die im Einklang mit dem Körper und seinen individuellen Bedürfnissen stehen. Im Fokus dieser sportiven Neuausrichtung stehen High-Performance Produkte, die sich durch ihre langanhaltenden sweat-proof Texturen auszeichnen.

Aha! sweat-proof also. Ich bin gespannt. 😉 Die Optik der Produkte gefällt mir auf jeden Fall, denn es sieht so aus, als seien alle mit Wassertropfen gesprenkelt.

catrice active warrior sweat soldier refreshing wipes
Die Sweat Soldier Refreshing Wipes haben sich als Erfrischungstücher herausgestellt. Finde ich auch recht sinnvoll für eine sportliche Limited Edition. Es sind 15 Stück enthalten und es wird auf der Packung explizit darauf hingewiesen, dass sie nicht fürs Gesicht und nicht für gereizte Hautstellen/Wunden verwendet werden dürfen. Darauf möchte ich an dieser Stelle nochmals extra hinweisen. 
Allerdings finde ich es seltsam, dass hier Aluminium Chlorohydrate enthalten ist. Das ist ein Aluminiumsalz, welches schweißhemmend wirken soll und öfter in Antitranspirants eingesetzt wird. Ist es normal, dass so was in einem Erfrischungstuch steckt? Erklärt auf jeden Fall, warum das Produkt nicht im Gesicht verwendet werden soll.

Der Geruch hat mir nicht so zugesagt. Es ist ein ziemlich starker Geruch nach Zitrone, so Richtung Kloreiniger leider. Da man die Erfrischungstücher nicht im Gesicht verwenden soll, habe ich sie an den Armen bzw. unter den Achseln ausprobiert (da sprühe ich ja auch mein Antitranspirant auf). Eine schweißhemmende Wirkung war da, allerdings nicht so stark wie bei meinem normalen Deo (Balea Anti-Transpirant Pure Freshness).

Die Sweat Soldier Refreshing Wipes werden 2, 49 € kosten.

catrice active warrior make-up freezing powder
Das Make-Up Freezing Powder ist farblos bzw. weiß und soll wasserfest, mattierend und fixierend sein. Bei solchen Pudern habe ich manchmal Probleme, dass ich sie im Sommer mit gebräunter Haut nicht benutzen kann, weil sie sich dann weiß abheben. Ich bin gespannt, wie es hier sein wird. Bei der normalen Benutzung auf meiner Winterhaut war das Puder jedenfalls unsichtbar. 😉 Ich hätte hier gerne einen Härtetest gemacht, aber ich treibe im Moment keinen Sport. Das Puder hat während meines Tests (einige Tage am Stück) meine Haut, soweit ich das feststellen kann, nicht ausgetrocknet. Eine längere Haltbarkeit als bei meinem Standardprodukt (das Skin Supreme Compact Powder von trend it up) konnte ich aber auch nicht feststellen.

catrice active warrior make-up freezing powder offen
Gut finde ich, dass ein Spiegel enthalten ist. Hier gebe ich einen Daumen hoch! Bei dem Preis ist das aber nur fair. 😉
Das Make-Up Freezing Powder wird 4,99 € kosten.
catrice active warrior epic sex-proof lip ink 02 heatwave
Der/die/das Epic SEX-PROOF Lip Ink ist ein Longlasting Lipgloss, also eines dieser Lippenprodukte, die feucht auf die Lippen aufgetragen werden, dann matt und komplett trocknen und später mit Fett entfernt werden müssen. Ich glaube, mittlerweile ist der Begriff „Liquid Lipstick“ dafür sehr etabliert.

catrice active warrior epic sex-proof lip ink 02 heatwave swatch
Ich habe die Nuance C02 – Heatwave bekommen, ein knalliges Pink. Die Farbe ist nicht matt, sondern glänzend, und trocknet auch nicht komplett an. Der Tint ist ziemlich stark. Ich habe die Farbe auf dem Arm und auf den Lippen einen Tag lang nicht richtig wegbekommen. Abgefärbt (beim Trinken etc.) hat aber fast nichts und die Farbe hielt auch ziemlich lang. Nach einigen Stunden hatte ich das Bedürfnis, auf der Innenseite der Lippen die Farbe nachzuziehen, aber nur, weil sie dort „eingezogen“ oder „getrocknet“ war (oder vielleicht auch nur verschwunden?) Auf jeden Fall sah es ziemlich lang gut aus und ich werde das Produkt weiterverwenden.

Beim Sport habe ich sie jetzt nicht ausprobiert, weil… ganz ehrlich? Wenn ich mal Sport mache, dann trage ich vorher eigentlich keinen pinkfarbenen Lippenstift auf. 😀

catrice active warrior epic sex-proof lip ink 02 heatwave lippen
catrice active warrior epic sex-proof lip ink 02 heatwave mund offen
Der/die/das Epic SEX-PROOF Lip Ink wird 4,49 € kosten.
catrice active warrior epic active-proof luminizer 01 work it out! flasche
Der Epic ACTICE-PROOF Luminizer ist ein flüssiger Highlighter. Ich habe die golden schimmernde Nuance C01 – Work It Out! bekommen, aber es gibt auch noch eine hellrosa Variante. Einmal aufgetragen und auf der Haut verteilt trocknet dieser Highlighter ziemlich schnell an und ist auf jeden Fall wischfest. Ich hatte ein wenig Probleme damit, ihn sparsam zu dosieren und schnell genug einzuarbeiten, bevor er antrocknete.

catrice active warrior epic active-proof luminizer 01 work it out! swatch
catrice active warrior epic active-proof luminizer 01 work it out! tragebild
Auf dem Tragebild habe ich das Produkt unter der Augenbraue und auf den Wangen verwendet. Man muss wirklich sparsam dosieren, weil der Schimmer sehr intensiv ist. Abends hatte ich noch einiges abzuschminken, also auch hier: das Durchhaltevermögen ist gut. Der Epic ACTICE-PROOF Luminizer wird 3,99 € kosten.
Das war’s auch schon. Wie findet ihr die Produkte und die LE im Allgemeinen? Werdet ihr etwas kaufen? Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass ich irgendwann statt des vollen Produktnamens nur noch „das Produkt“ geschrieben habe. Es tut mir leid, aber die Namen sind mittlerweile einfach lächerlich lang, so wie Songtitel von Emopunk-Bands. Aber: drei von vier Produkten konnten mich überzeugen und ich werde sie alle vier weiter verwenden. Das gibt es auch nicht oft bei LEs, die mir zugeschickt werden. 🙂

[Sponsored by Rossmann] UNIC Diana zur Löwen Vanilla Collection

UNIC Diana zur Löwen Vanilla Collection
–> Diese Produkt wurden mir unentgeltlich und im Austausch gegen meine Meinung kostenlos zugeschickt. A.k.a.: Werbung! <–

Huhu, Freunde des Pinguins!

Nach mindestens einem Jahr mochte man mir mal wieder etwas sponsern beim Rossmann-Blogger-Newsletter. Ich hatte schon Angst, dass mein Umzug trotz Mail irgendwie an denen vorbei ging. 😀 Das Paket landete bei meinen Eltern. Kann sein, dass ich diese Adresse angegeben habe. Ich weiß es nicht mehr. Ist ja schon über ein Jahr her.
Die Parfums kosten je 2,95 € und enthalten jeweils 20 ml. Ich habe ein Geschenkset, allerdings hab ich sie bei Rossmann bis jetzt nur einzeln entdeckt. Das hippiemäßige Design gefällt mir, die runden schmalen Flakons finde ich super für Reisen. Ein Sprühstoß Parfum reicht bei mir für beide Handgelenke und die Stelle unter den Ohren. Der Duft verfliegt nach einigen Stunden, so dass ich am Nachmittag noch mal nachlege.
Alle vier Parfums riechen nach verschiedenen Variationen mit Vanille. Da hätten wir vanilla colada, hot vanilla, rose & vanilla und sexy vanilla. Ich finde, so ein Set ist eine tolle Geschenkidee, falls der Andere auf Vanille steht. Meinen Geschmack trifft es voll, aber nur, falls keine Kokos mit im Spiel ist. Dann riecht’s meiner Meinung nach nur noch nach Plastik. 😀
Zum Glück riechen diese vier Parfums alle nicht mal ansatzweise nach Kokos. Nun möchte ich mit meiner ungebildeten Nase euch die einzelnen Geruchsrichtungen kurz vorstellen.
 
hot vanilla: riecht kurz nach dem Aufsprühen nach Gewürzen, ziemlich genau so wie das Marrakech-Trockenshampoo von Batiste. Ich glaube, das muss man mögen. Später ist der Vanille-Geruch ein wenig intensiver, aber ich rieche immer noch Gewürznoten. Welche genau, kann ich nicht sagen. Es riecht halt irgendwie „orientalisch“. Zimt möglicherweise?
vanilla colada: riecht am Anfang süß und sehr stark nach Ananas, später kommt der Vanille-Duft stärker raus. Anders als bei hot vanilla kann ich von der Kopfnote später kaum noch etwas wahrnehmen.
rose & vanilla: riecht am Anfang nach Rose, aber die Kopfnote ist hier nicht so intensiv wie bei hot vanilla und vanilla colada. Später rieche ich nur noch Vanille.
sexy vanilla: Tja, Leute. Hier rieche ich nur noch Vanille, egal wann. 😀 Vielleicht kommt noch ein my Frucht dazu, aber ich kann nicht genau sagen, welche.
Ich kann mich gar nicht genau auf einen Favouriten festlegen, aber ich hab mich dabei ertappt, immer wieder hot vanilla zu tragen. Mein Freund hat von den Namen her spontan vanilla colada ausgewählt. Diesen Duft mag ich auch, hat irgendwie was mit der Ananas. Hätte ich nie gedacht.
Im Endeffekt gefallen mir alle vier Parfums und ich werde sie garantiert fleißig tragen und leeren.

Habt ihr die Diana zur Löwen Collection von UNIC schon entdeckt?

[Nur Besten Review] Silicon Sponge – funktioniert es wirklich? Meine Tests mit drei verschiedenen Foundations

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
nur besten silicon sponge

Dieses Produkt wurde mir im Austausch gegen meine eigene ehrliche Meinung kostenlos zugeschickt (=Werbung). Vielen Dank dafür!

Huhu, Freunde des Pinguins! 😉
Ich habe mit dieser Review für den Nur Besten-Shop extra lange gewartet, um euch wirklich etwas über dieses Produkt erzählen zu können. Seit etwa einem Monat benutze ich jeden Tag einen Silikon-Schwamm zum Auftragen meiner Foundation. Ich habe ihn mit drei verschiedenen Foundations getestet, um herauszufinden, wie er sich mit verschiedenen Konsistenzen verhält.

nur besten silicon sponge nah
Der Silikon-Schwamm ist eine Erfindung, die jetzt zu uns herüber schwappt, und tritt in Konkurrenz zum Make-Up-Ei, das ja sehr viele verwenden. Er ist hygienischer als ein herkömmlicher Schwamm und soll weniger Foundation verschwenden, da er sie nicht aufsaugt. 
Vor der ersten Anwendung war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch und habe mich gefragt: „Oh Mann, Bianca, warum bestellst du dir immer Sachen, mit denen du nicht klar kommst??“ (So wie zum Beispiel die Transferfolie, mit der ich einige vergnügliche Nachmittage verbracht habe, oder das Holo-Pulver, das man eigentlich in den Lack einreiben sollte. )

Die drei Foundations, die ich mit dem Silicon Sponge getestet habe, waren:

Alle drei haben eine komplette unterschiedliche Konsistenz, Deckkraft und Farbe. Die Manhattan- und L’oreal-Foundation haben einen rosafarbenen Unterton, während die von Catrice gelblich ist. Die Catrice-Foundation ist außerdem sehr flüssig, die von Manhattan klassisch-cremig und die von L’oreal ist ziemlich pastös. Von der Deckkraft her würde ich die von Manhattan am niedrigsten einstufen, dann folgt Catrice und zuletzt die schon an Camouflage grenzende L’oreal-Foundation.

Bei allen Foundations musste ich die Augen aussparen und separat „bearbeiten“, da der Silikon-Schwamm nicht so flexibel ist und man nicht alle Stellen erreicht. Außerdem ist die Haut am Auge nicht so dick und empfindlicher, da würde ich es sowieso nicht empfehlen.

Die Catrice-Foundation lässt sich mit dem Silikon-Schwamm überhaupt nicht gut verarbeiten, da sie sofort antrocknet und sich nicht mehr verteilen lässt. Mit dem Make Up-Ei hatte ich dieses Problem nicht, aber dafür auch nicht so eine mattierende Wirkung. Da ich die Foundation aber am Schluss mit den Fingern nachträglich einarbeiten musste, würde ich die Anwendung nicht empfehlen.

Die L’oreal-Foundation ist generell schwieriger zu verarbeiten wegen der dicken Konsistenz, davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Ich habe sie problemlos und ohne Ränder oder Striche auftragen können.

Am besten funktioniert der Silikon-Schwamm jedoch mit klassischen Konsistenzen wie bei der Manhattan-Foundation. Ich trage seit vier Wochen mein Make-Up mit der Manhattan-Foundation als Grundlage auf und benutze dazu den Silikon-Schwamm von Nur Besten. Das ist am unkompliziertesten und schnellsten. Es funktioniert auch besser als mit dem Make Up-Ei, weil ich damit diese Foundation eher hin und her geschoben hatte. Mit dem Silikon-Schwamm lässt sie sich problemlos einarbeiten.

+ verbraucht weniger Foundation
+ mit manchen Konsistenzen lässt sich perfekt arbeiten
+ lässt sich super reinigen
+ hält lange
– die Region um das Auge und am Nasenflügel ist schwer erreichbar
– man braucht Übung

Interessiert? Denkt an meinen Rabattcode PENL10, damit könnt ihr 10 % auf nicht reduzierte Produkte sparen. 😉

Habt ihr schon Silikon-Schwämme ausprobiert? Wie kommt ihr damit zurecht?

[Sponsored] Isana Badeherzen Rose und Wellness&Beauty Vanille-Badeperlen

Huhu!
Man mochte mir bei Rossmann mal wieder etwas schicken – und diesmal hatte ich als passionierte Baderin richtig Glück! 😀
Bekommen habe ich zwei kleine Badeherzen mit Rosenduft von Isana und Vanille-Badeperlen von Wellness&Beauty. Ich glaube, das ist das erste Mal, dass ich beim Blogger-Newsletter mal etwas von einer Eigenmarke von Rossmann gewonnen habe.
Die Badeherzen riechen angenehm nach Rose und nicht zu penetrant. Ich habe auch schon Produkte mit Rosenduft aussortiert, weil ich den Geruch nicht ertragen konnte. Hier geht es wirklich.

Die Badeperlen sind aus der Vanille & Sesamextrakt-Reihe. Sie duften ziemlich… ehhh… intensiv. Nicht direkt nach Vanille, sondern eher süß. Aber nicht so ein leckeres „Süß“ wie bei der Bodylotion von treaclemoon, die nach Vanillepudding riecht, sondern so ein „Mein Freund verbietet mir, die Bodylotion zu benutzen und ich freue mich darüber“-Süß. 😀 Ich erinnere mich an die Bodylotion aus dieser Reihe, die ich mal in der Probiergröße gekauft habe, und die nach (wann war die Markteinführung?) etwa zwei Jahren immer noch halb voll ist. Ich habe mich hier gefragt, ob das „Dufterlebnis“ besser anders ist, wenn man darin badet.

Wie schlugen sich die Produkte?

Ich mag die Badeherzen sehr! Man wendet jeweils eines an und es ergibt dann ein sanft duftendes Ölbad. Ein bisschen Rosenblätter-Gefizzel schwimmt im Wasser herum, das hab ich mit klarem Wasser abgewaschen, bevor ich mich abgetrocknet habe. Wenn ihr sie kaufen möchtet: für zwei Badeherzen bezahlt ihr 1,99 €.

Die Vanille-Badeperlen fand ich leider sinnlos. Sie färben das Wasser nicht und eine Handvoll davon, wie auf der Packung angegeben, machte mit dem klaren Wasser in meiner Wanne nichts. Es hat sich lediglich der Geruch ein wenig verändert, aber es hat weder meine Haut geschmeidiger noch sauberer gemacht. Der im Glas äußerst penetrante Geruch wird hier eigentlich zu… nichts. Im Prinzip hatte ich klares Wasser in der Wanne, was sich für mich sehr seltsam angefühlt hat. Auch wenn man mehr als die angegebene Menge ins Wasser gibt, passiert nicht viel. Für 2,99 € könnt ihr sie kaufen.

Fazit.

Über die Badeherzen habe ich mich wirklich gefreut und auch die Lemongras-Variante davon gekauft (interessiert euch eine Review?). Die Badeperlen werden einfach geleert oder verschenkt, und dann freue ich mich über das leere Einmachglas, in dem ich irgendwas Cooles aufbewahren kann. 😀

Habt ihr auch schon diese Produkte ausprobiert?

[Sponsored][Gewinnspiel] Pinselreiniger und Pinselreinigungsschwamm von For Your Beauty

Huhu!
Dank des Rossmann-Bloggernewsletters kann ich euch heute eine Neuheit in der Drogerie vorstellen, die mich sehr interessiert hat. Es handelt sich um den neuen Pinselreiniger und den neuen Pinselreinigungsschwamm von For Your Beauty, einer Eigenmarke von Rossmann.
Ich reinige meine Pinsel meist nur mit Flüssigseife und meinen Fingern 😀 Manche mischen sich ja extra Pinselreiniger an (ein Rezept dafür habe ich zum Beispiel mal bei Godfrina gesehen). Ich wage mich also auf totales Neuland.
Auf dem Bild oben kann man vielleicht erkennen, dass alle Pinsel NICHT sauber sind. Außerdem ist nur einer richtig rund; das wird später noch wichtig! 🙂

In der Anleitung steht, dass man den Pinsel anfeuchten und dann einen Klecks Pinselreiniger dazu geben soll – genau so habe ich es auch gemacht. Der Pinselreiniger schäumt tatsächlich wie angegeben ziemlich stark und dieser Klecks hat vollkommen ausgereicht. Wie man auf dem Bild ganz oben sehen kann, sind die groben Noppen für das grobe Waschen und die feinen für das feine Waschen gedacht. Ehrlich gesagt brauche ich die feinen Noppen nicht, ich habe meine Pinsel auch so sauber bekommen. Alle Pinsel haben nur einen Waschgang gebraucht, außer der große Rougepinsel, der drei brauchte (beim dritten Versuch blieb der Schaum dann weiß). Die „Ausspülrillen“ in der Mitte haben sich auch als recht sinnvoll herausgestellt, nur hat sich die Frage gestellt, wie ich nach der Pinselreinigung eigentlich die Matte reinige… und wisst ihr was? Ich hab das mit dem Pinsel erledigt… 😀 Mit den beiden Löchlein, durch die man die Pinsel nach dem Säubern zum Formen durch ziehen soll, konnte ich leider nicht so viel anfangen, weil sie nur auf runde Pinsel zugeschnitten sind.

Meine Pinsel haben sich auch trocken vollkommen ok angefühlt und waren definitiv sauber. Die Methode mit dem wild-auf-dem-Pad-rumwischen finde ich nicht ganz optimal für Pinsel, wenn sie oft gereinigt werden, könnte ich mir vorstellen, dass sie dadurch Schaden nehmen.

Und jetzt kommen wir zum spannendsten Teil: eine/r von euch kann den Pinselreiniger und das Reinigungspad gewinnen! Ich finde es nicht schlecht, im Gegenteil – nur, ich ziehe bald um und versuche so viel wie möglich vorher schon auszusortieren. 😀 Was ihr tun müsst:

– in Deutschland wohnen
– diesem Blog folgen (GFC, Bloglovin) und mir in einem Kommentar sagen, wo und mit welchem Namen ihr mir folgt
– über 18 sein (wenn nicht, braucht ihr das Einverständnis eurer Eltern)
– mir eure Emailadresse mitteilen (am besten so: beladevojka [at] gmail.com)

Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt. Beide Sachen wurden genau einmal verwendet. Wenn euch das stört, macht bitte nicht mit. Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am 28.6.2016 um 23:59 Uhr. 🙂

Viel Glück! 🙂

[Sponsored] Max Factor – Voluptuous False Lash Effect Mascara

Huhu!
Beim Rossmann-Blogger-Newsletter hab ich diese Mascara von Max Factor gewonnen. Danke sehr!
Die Mascara enthält 13,1 ml (jede Menge) und kostet circa 13 Euro (auch jede Menge). Und was kann sie?
Ich zitiere mal den Pressetext (von Rossmann):
„Für sinnliche Wimpern mit 5x mehr Volumen plus Lift-Effekt – Die Mascara hebt die Wimpern direkt am Ansatz an und macht so selbst kleinste Wimpern sichtbar. Die revolutionäre große Spiralbürste mit zwei unterschiedlichen Borstentypen verleiht Volumen, Definition und sorgt gleichzeitig für den speziellen Lift-Effekt. Durch diesen stehen die Wimpern in einem steileren Winkel und erscheinen eindrucksvoller. Die Augen wirken dadurch nicht nur wacher und größer – die Wimpern sehen auch noch länger aus.“
Die erwähnte Spiralbürste seht ihr auf dem nächsten Bild.
Sie hat eine kugelförmige Spitze, die es ermöglichen soll, selbst kleinste Härchen zu erreichen. Ich muss sagen, ich erwarte mir jetzt keine Wunderleistungen, wie sie in der Pressemitteilung angekündigt werden, wer tut das schon? Die letzte Max Factor-Mascara hier auf dem Blog hat mich auch eher ernüchtert zurückgelassen. Meine Meinung von der hier ist etwas höher, das kann ich schon mal sagen. 😉
Zunächst mal, ich finde, die Bürste aus der Flasche zu ziehen erfordert einen größeren Kraftaufwand als bei anderes Mascaras. Außerdem bleibt an besagtem Kugelkopf jede Menge Produkt übrig, das erst mal abgestreift werden muss. Mit dem Tuschen sollte man vorsichtig beginnen. Diese Mascara ist nicht so flüssig wie andere, die mir schon untergekommen sind, aber auch nicht besonders trocken. Die Bürste könnte schmaler sein. Der Kugelkopf hilft mir tatsächlich, die kleineren Wimpern am äußeren Rand zu erreichen, aber durch die dicke Bürste male ich mich meistens noch schwarz an… 😀 Womit wir auch gleich zu Haltbarkeit und Entfernung kommen, würde ich sagen.
Als ich die Clump Defy Extensions Mascara hatte, war die praktisch gar nicht wasserfest und durch regelmäßige Allergieschübe  nach einer Stunde schon von meinen Wimpern verschwunden. Das ist hier anders. Die Voluptuous Mascara hält mindestens den ganzen Tag. Extra für euch (ja ja, nur für euch :P) habe ich sie mal über Nacht drauf gelassen. Am nächsten Tag war sie noch an Ort und Stelle. 😉 Entfernen lässt sie sich trotzdem leicht. Die Patzer kann ich einfach mit einem trockenen Wattestäbchen entfernen.
Kommen wir nun, endlich mal, zum Aussehen!
Ich habe dieses Mal zum Vergleich erst meine Augen ohne Tusche, dann mit einer Schicht und danach mit zwei Schichten Mascara fotografiert. Joa. Also wir sind uns wohl alle einig – Falsche Wimpern-mäßig ist das eigentlich nicht. Ich habe Mascaras, die mehr Volumen verleihen. Die Wimpern werden aber schön getrennt (wichtig für mich). Die zweite Schicht ändert nur wenig, wenn’s schnell gehen soll, kann sie auch weggelassen werden. Die Bilder können auch nochmal vergrößert werden, dann sieht man die Unterschiede ein wenig deutlicher.
Für mich tut’s diese Mascara erst einmal für den Alltag. Ich halte fest: sie schafft ein natürliches Ergebnis, hält den Tag über durch und lässt sich leicht entfernen. Neue Superlative bringt sie uns nicht, aber falsch machen kann man damit wohl auch nichts.
(Und mir fällt gerade auf, dass ich seit über einem Jahr keine Mascara mehr gekauft hab, weil ich durch die ganzen Samples meinen Mascarabedarf mehr als decke… :D)
Was meint ihr? Yay or nay?

[Sponsered] trend it up Touch of Vintage LE – Lipbalms und Eyeliner

Huhu! 🙂
Ganz überraschend ist bei mir die neue Touch of Vintage-LE von trend it up ins Haus geflattert, die es ab 1. März im dm eures Vertrauens geben wird. Und zwar die ganze! Die Lacke habe ich bei Penguin Lacquer vorgestellt. Schaut doch mal vorbei 😉

 

Hier zeige ich euch heute die Coloured Lipbalms und Pastel Eyeliner.
Die Lipbalms kommen in Stiftform daher. Es sind wirklich nur Lippenbalsams mit einem Hauch Farbe. 😉 Am besten deckt der Rote. Aufgrund der geringen Deckkraft war es auch schwierig gescheite Bilder auf den Lippen hin zu bekommen, ich musste die ein wenig bearbeiten, damit man die Farbe originalgetreu erkennen kann. Am besten sieht man die einzelnen Farben auf dem Arm.
Der rosenholzfarbene 010 färbt meine Lippen einfach nur ein wenig in meiner Lippenfarbe. Ich denke, dieser wird als Begleiter in meiner Handtasche landen. Der korallfarbene 020 und der rosafarbene 030 sind ein wenig tricky – hier muss man aufpassen, dass man keine rauhen Lippen hat, denn die beiden sammeln sich an den trockenen Stellen deutlich sichtbar. Inwiefern das bei einem Lippenbalsam sinnvoll ist, lasse ich mal so dahin gestellt. 😉 Der rote 040 gefällt mir mit am besten. Die Pflegewirkung ist ganz ok, auf jeden Fall vorhanden. Großer Pluspunkt: Sie laufen nicht aus, was ja bei solchen Produkte nicht ungewöhnlich wäre. Die Coloured Lip Balms werden jeweils 3,45 € kosten.

Auf den Bildern von links nach rechts: 010, 020, 030, 040. Ganz links seht ihr meine Lippen übrigens nackig 😉

 
Die Eyeliner wird es in fünf Farben geben. Die Farbauswahl fand ich sehr interessant und den mintfarbenen, den blauen und den lavendelfarbenen hätte ich mir sowieso mal angeschaut.
 
 

Die Pastel Eyeliner sind wirklich Pastell – in der Hinsicht, dass sie auch wirklich einen hohen Weißanteil haben. Dadurch decken sie auch ziemlich gut, vor allem der Blaue ist der Hammer! Sie brauchen eine Weile zum Trocken. Getrocknet sind sie alle matt.

Die Eyeliner haben eine Filzstiftspitze, mit der sich ein präziser Lidstrich ziehen lässt.

 
 

Auf dem Arm fand ich alle ziemlich gut, vom Auftragen her gefielen mir der blaue und der lavendelfarbene Eyeliner am besten. Negativ aufgefallen ist mir bei den Swatches auf dem Arm, dass sie sich auch ohne Seife ziemlich schnell komplett abwaschen ließen. Auf dem Auge war das dann aber anders!
 
 
 
 
Mein erstes AMU war mal etwas ganz anderes: ich wollte versuchen, Rosen auf meinen Augen zu zeichnen 😀 Leider wurde das Ganze dabei ein wenig verwaschen. Ich weiß nicht, wie gut man etwas erkennt, gerade der grüne Kamerad ist für so etwas nicht geeignet. Ich habe alle Farben außer dem Apricot verwendet. Na ja, war ein Versuch 😀
 

Dann habe ich noch ein paar einzelne Tragebilder von dreien der Eyeliner für euch:
 
 
Wie gesagt, der blaue Eyeliner ist ziemlich geil 😀 Hier gebe ich eine volle Kaufempfehlung ab. Überhaupt nicht zu vergleichen mit dem gleichfarbigen Eyeliner aus der Wave Goddess LE von essence, den ich hier mal zerrissen habe.
 
 
 
 
Besonders toll finde ich auch den lavendelfarbenen Liner. Auch dieser kann einen perfekten Wing zeichnen. Auf jeden Fall werde ich das so noch öfter tragen. Die Farbe ist so schön dezent.
 
 
 
 
Der mintfarbene ist irgendwie nicht so präzise. Und er ist ganz schön wässrig auf dem Auge. Hier gebe ich nur so eine halbe Kaufempfehlung ab, weil die Farbe halt schön ist 😉
 
Die Eyeliner werden pro Stück 3,65 € kosten.
 
 
Welche Farbe ist euer Favorit? Was werdet ihr euch anschauen?
 
 

[Sponsored] Batman – The Dark Knight

Ich habe von Rossmann ein Parfum zugeschickt bekommen. Da es für Männer ist, werdet ihr heute mal wieder hauptsächlich meinen Mister hören. Aber auch ich gebe meine weibliche Meinung kund 😉


Hier hat er schon mal einen interessanten Post zum (relativ) neuen Gilette Flexball verfasst: KLICK!

Wer kennt sie nicht?Die vielleicht beste Adaption eines Comics mit einem herausragenden Christian Bale als Superheld und Heath Ledger als ebenso genialem und wahnsinnigem Bösewicht? Die Rede ist natürlich von Christopher Nolans The Dark Knight, der Fortsetzung seiner Batman-Saga. Jetzt gibt es erstmals ein Parfum, das den Titel des Films trägt. Laut dem Hersteller soll der Duft ein tiefgründiger und leidenschaftlicher sein, der für den selbstsicheren Mann, der sich entschlossen und voller Hingabe jeder Herausforderung stellt, gedacht ist. Diesen Duft darf ich heute testen, der uns freundlicherweise vom Bloggernewsletter von Rossmann zur Verfügung gestellt wurde.

Zuerst zur Verpackung: Diese ist in Schwarz, Rot und Silber gehalten und mit Schriftzug sowie Batmanzeichen versehen. Darin befindet sich der Flacon. Dieser ist aus rotem und schwarzem Glas gefertigt, wobei er unten rot und durchsichtig und oben schwarz und matt ist. Die Form des Flacons ist an eine Fledermaus mit gespreizten Flügeln angelehnt. Sieht ziemlich cool aus. Zu erwähnen wäre noch, dass auf dem Flacon nichts steht. Lediglich das Batzeichen findet sich darauf. Auch die Kappe des Flacons, unter welcher sich der Sprühkopf befindet, trägt das Batzeichen. Hergestellt wird das „The Dark Knight“ Parfum von der Luxus GmbH aus Ratingen.


Kommen wir nun zum Geruch: Das Parfum riecht angenehm würzig und aromatisch mit einer holzigen Note. In der Kopfnote empfinde ich einen Geruch nach süßen Früchten wie Äpfel und Pflaumen. Mit der Herznote entfalten sich etwas kräftigere Gewürze wie Nelke und Zimt. Die Basisnote, die am längsten anhält, riecht nach Leder und ein wenig Moschus, aber nicht so viel, dass es unangenehm werden würde.
Das Parfüm verfliegt vergleichsweise schnell, da es sich um einen doch eher leichten Duft handelt. Der Preis ist bei diesem Parfum mit ungefähr 15 € für 30 ml sehr fair und absolut angemessen.
Meine Meinung zum Parfum: Ein angenehmer maskuliner Duft, welcher hervorragend zum Alltag eines dynamischen Mannes passt. Der Preis ist mehr als fair und ich rate dazu, das Parfum gerne mal in der Drogerie auszuprobieren. Es ist aber für mich ganz klar ein Tagesparfüm. Für den Abend wäre es mir zu leicht und zu sportlich.


[Review] [Sponsored] essence – Urbaniced Limited Edition

Ich habe mal wieder ein Päckchen von cosnova erhalten. Drinnen waren Produkte aus der neuen Urbaniced-LE von essence. Vielen Dank dafür! 🙂

Der Nagellack 01 Freak Out! ist von der Farbe auf dem Produktbild leider nicht so gut getroffen. Es handelt sich hierbei um ein Olivgrün/Khaki (kennt jemand den Unterschied? Wenn ja, dann bitte kommentieren!), was ich so in meiner Sammlung noch nicht habe. Ist nämlich echt nicht mein Ding 😉 Leider hat er bei mir Bläschen geschlagen. Der Lack mit gaaanz subtilem Silberschimmer deckte in zwei Schichten. Auf dem Bild trage ich keinen Überlack. Die Lacke kosten 1,79 €.

Zusammen mit dem Stift für Nagelhauttattoos gefällt mir der Lack aber ganz gut. Der Stift gibt gut Farbe ab und die Spitze ist gut definiert, so dass ich ziemlich gute Dreiecke hinbekommen habe . Bei vorsichtigem Tupfen lassen sich auch Punkte malen 🙂

Der Tattoostift hielt etwa einen Abend ohne Bröckeln, was ich ok finde. In der Zeit habe ich mir mehrmals die Hände gewaschen. Empfohlen wird, sich die Hände mit kaltem Wasser zu waschen und sich die Hände sorgfältig zu trocknen. Das hab ich nicht gemacht 😉 Im Gegenteil, ich habe damit sogar Geschirr gespült und danach war alles unzerstört. Wer so was mal haben möchte: Kaufempfehlung. Er kostet 1,99 €.

Der Eyeliner mit innovativer Silikonspitze konnte mich leider nicht so begeistern. Ich komme mit Schaumstoffspitzen viel besser zurecht, das Silikonding war mir persönlich zu hart. ABER: der Eyeliner ist wirklich sehr haltbar! Wenn ihr also Experimente mögt: Kaufempfehlung 😉 – 2,79 €

Die Lidschatten konnten mich leider nicht so überzeugen. Auf den Bildern ist es nicht so gut zu erkennen, aber der eine (City Girls Rule!) ist silbern, der andere (For City-Kittys Only! – boah. Wer denkt sich nur diese Namen aus? :O ) ist dunkelgrau und schimmernd. Beide Lidschatten sind sehr, sehr krümlig, wodurch ich echte Schwierigkeiten hatte, Farbe aufzunehmen. Geschichtet werden musste sie auch beide. Da habe ich genug Grautöne von essence, die besser pigmentiert sind. Schade! Auch die Lidschatten werden nicht bei mir bleiben. Sie kosten 1,99 €; wer es nicht so deckend mag, wird damit nichts falsch machen.

Auf dem Tragebild habe ich sie mit nassem Pinsel aufgetragen und am Rand mit schwarzem Lidschatten verblendet, um mehr Tiefe zu erreichen. Mit nassem Pinsel kann man mit ihnen arbeiten.

Auf dem Bild oben trage ich den Eyeliner und das Blush.

Die lip cream in pink kommt mit einem Pinsel – und den braucht man auch. Die lip cream ist ziemlich fest, lässt sich aber mit dem Pinsel ganz gut verteilen. Sie trocknet matt und übersteht ohne Probleme einfaches Trinken – sobald aber irgendwie Fett ins Spiel kommt, ist sie innen ganz schnell verschwunden. So geschehen, als ich mir (zum Glück daheim!) in der Testphase einen Latte macchiato gemacht habe. Milch ist ja bekanntlich eine Emulsion, das heißt ein Gemisch aus Fett und Wasser. Ein Austrocknen oder eine Pflegewirkung konnte ich nicht feststellen.

Die Farbe finde ich sehr hübsch! In Wirklichkeit ist sie noch ein wenig intensiver als auf dem Foto 😉 Sie kostet 2,79 €.

Das Blush seht ihr auf einem Bild oben aufgetragen. Die Farbabgabe fand ich hier gut, allerdings ist es etwas bröselig. Ob ich es behalte, muss ich noch überlegen, da ich meinen Bedarf an Wangenrot und -rosa mittlerweile mehr als gut durch die ganzen PR-Samples bestreiten kann :>
Wer aber ein mattes Pink mit hochwertiger Verpackung und interessantem Muster sucht, dem kann ich nur sagen: hier könnt ihr beherzt zugreifen! Das Blush mit dem Namen The Sunny Side of the Street ist ein solides Produkt. Es kostet 3,29 €.

mit lip cream, eyeliner und blush

Die Parfums. Ja. Das war das erste Mal, dass ich Parfums geschickt bekommen habe. Ich mag eigentlich Parfum, es darf nur nicht aufdringlich sein. Bei Uptown Girl war mein erster Gedanke: Woah, Maiglöckchen. Huihui. Der Duft ist sehr intensiv und penetrant in der Nase und ich denke, dieses Parfum wird mich verlassen, da es einfach nicht mein Geschmack ist.

Downtown Girl hingegen fand ich gut und super für den Alltag. Ich kann den Geruch leider nicht genau definieren, aber er ist sehr frisch und pudrig und genau das Richtige für mich.

Beide Parfums sind wirklich hübsch anzusehen und für den Preis von 2,99 € kann man eine Investition auch mal wagen. Die Haltbarkeit betrug einige Stunden, aber einen ganzen Abend haben leider beide nicht überstanden.

Eine weitere Review konnte ich schon bei Lackverliebt entdecken. Mein Highlight aus dieser LE sind definitiv die lip cream, der Nageltattoostift und eins der Parfums. 🙂

Was gefällt euch von den Produkten? Habt ihr schon was gekauft?

[Sponsored] Compeed Blasenpflaster Medium

Dieser Post musste leider eine Weile warten. Ich hab nämlich gewartet, bis ich eine Blase bekommen habe, um sie mit den Compeed Blasenpflastern behandeln zu können. 😉

Neulich war es dann so weit und die ausgedehnten Spaziergänge haben endlich etwas gebracht 😀

Ich hatte also seitlich am Fuß eine schmerzhafte Blase, durch die ich auch nicht mehr richtig auftreten konnte. Auf der Rückseite der Packung steht, wie man die Pflaster anwendet:

  1. Die Haut vor der Anwendung säubern und trocknen. Um eine optimale Haftung zu gewährleisten,
    muss die Hautstelle rund um die Blase frei von Creme- und Fettrückständen sein.
  2. Unteres Schutzpapier entfernen, ohne die Klebefläche zu berühren.
  3. Das Pflaster direkt auf die Blase kleben und die Ränder sorgfältig glatt streichen.
  4. Das Pflaster entfernen, wenn es beginnt sich von selbst zu lösen
    (bitte beachten: Pflaster kann problemlos mehrere Tage haften bleiben).
  5. Zur Entfernung das Pflaster langsam entlang der Haut dehnen.


Ich habe früher schon öfter Blasenpflaster ausprobiert (allerdings nicht die von Compeed) und deshalb hatte ich vor dem Test auch schon eine Meinung. Und zwar keine gute. 😀




Die Blasenpflaster, die ich bis jetzt immer benutzt hatte, haben meine Blasen nicht richtig abgepolstert, sich komisch angefühlt und sind sehr schnell wieder abgefallen. Deswegen bin ich hier auch ohne große Erwartungen herangegangen. Die Versprechungen von Compeed sind folgende:

1. Lindern Schmerz und Druck sofort

2. Schützen vor Reibung

3. Haften sicher den ganzen Tag, ohne zu verrutschen: COMPEED® hält 72% länger als ein traditionelles Pflaster

4. Wirken wie eine zweite Haut und unterstützen das natürlich feuchte Wundmilieu

5. Fördern die Wundheilung Schnellere Heilung der Blase als mit traditionellen Pflastern*.

6. Schorf- und Narbenbildung werden nahezu verhindert

7. Transparent und unauffällig

8. Wasser- schmutz- und bakterienabweisend

9. Flexibel  Die elastischen COMPEED® Blasenpflaster passen sich jeder Fußform an.

10. Breites Sortiment COMPEED® bietet dir 7 verschiedene Pflastertypen für die blasenanfälligstens Stellen an den Füßen (an Zehen, Fersen Fußsohle und Fußaußenseite)


Besonders im Punkt „Lindern Schmerz und Druck sofort“ wurde ich positiv überrascht. Ich habe das Pflaster wie angegeben auf die Stelle geklebt, die ich schützen wollte. Ich habe praktisch überhaupt nicht bemerkt, dass ich ein großes Pflaster auf dem Fuß trage, und ich konnte sofort wieder ganz normal mit dem Fuß auftreten. Der Punkt „Haften sicher, ohne zu verrutschen“ kann von mir auch voll unterschrieben werden. Ich habe das Pflaster abends aufgeklebt und morgens in der Uni einige Besorgungen erledigt, für die ich insgesamt zwei Stunden unterwegs war. Die ganze Zeit während der zwei Stunden war ich am Laufen. Als ich heim kam, hatte sich nix bewegt oder abgelöst. Das finde ich sehr gut. Der Hardcore-Test kam dann abends: wir machen abends im Sommer oft lange Spaziergänge (ich rede hier von zwei Stunden, die wir laufen). Deswegen habe ich mich auch auf diesen Test beworben: ich kriege beim Laufen oft Blasen, die ich dann irgendwie anders behandle und wollte mal herausfinden, ob es mit richtigen teuren Blasenpflastern vielleicht besser funktioniert. 🙂


Nach dem zweieinhalbstündigen Spaziergang war immer noch nichts verrutscht. Ich hatte auch keine Schmerzen während dem Laufen. Lediglich am Rand hat sich ein Eckchen gelöst und ein wenig geklebt, aber das Pflaster hat sich nicht komplett abgelöst, also blieb es drauf.

Tag Drei, früher Nachmittag: Das Blasenpflaster sitzt immer noch an Ort und Stelle. Ich werde später ein Bad nehmen und bin schon gespannt, ob es sich löst oder dran bleibt 😉

Abends: Nach einem weiteren Spaziergang (beide waren übrigens in Sandalen) sitzt das Pflaster immer noch da, wo ich es hin geklebt habe. Langsam finde ich das ein wenig unheimlich.

Tag Vier: Ich habe gestern noch gebadet und das Pflaster sitzt immer noch. Allerdings ist es am Rand ein wenig abgegangen und Dreck hat sich an der Stelle unansehlich gesammelt, deswegen kommt das Blasenpflaster jetzt ab. Das Ablösen macht keine Probleme. 


Zum Punkt „Transparent und unauffällig“: Ja, das stimmt. Aus einer etwas weiteren Entfernung ist das Blasenpflaster kaum zu erkennen. 

Also, ich halte noch mal fest: das Pflaster hielt vier Tage bombensicher. Es hätte bestimmt noch länger gehalten. Ich möchte noch mal betonen, dass ich wirklich sehr viel laufe und von der Haltbarkeit echt beeindruckt bin. Auch habe ich in der Zeit die Blase überhaupt nicht mehr gespürt.

Die Blasenpflaster, die ich testen durfte, kosten bei Rossmann, von wo ich sie ja geschickt bekommen habe, 4,99 €. Enthalten sind fünf Stück. Wenn man bedenkt, wie lange nur dieses eine Pflaster auf meinem Fuß gehalten hat, finde ich den Preis schon gar nicht mehr so hoch.

Habt ihr diese Pflaster auch schon mal ausprobiert? Reichen auch die billigen oder muss es da teuer sein?