Sleek i-Divine – A New Day (+Swatches und AMU)

Unbezahlte Werbung – selbst gekauftes Produkt

sleek idivine palette a new day

Huhu!

Als man vor einigen Jahren bei Müller die Sleek-Theke einführte, musste bei mir eine Lidschatten-Palette mit, um die ich schon sehr lange herumschlich. Ich hatte sie aber nie mitgenommen, weil sie ziemlich alltägliche Farben enthält. Na ja, nun ist sie da, die A New Day und ich schaffe es endlich einmal, Bilder davon zu zeigen, inklusive Swatches und AMUs.

sleek idivine palette a new day
 swatchrs
sleek idivine palette a new day
swatches

Die Farben sind alle absichtlich neutral und hell gehalten. Ganz offensichtlich ist diese Palette für Tages-Make Up gedacht. Wir haben jede Menge Brauntöne, aber auch Gold. Offenbar sind die Lidschatten alle nach Gute-Laune-Songs benannt. Oder was meint ihr?

sleek idivine palette a new day
swatches

In der oberen Reihe zähle ich drei schimmernde und drei matte Töne.

sleek idivine palette a new day
swatches

In der unteren Reihe liegen alle meine Favoriten, allen voran Carpe diem. Irgendwann habe ich einfach festgestellt, dass mir Taupe am Auge irgendwie steht. Der silbern schimmernde helle Ton Feelin‘ Good eignet sich für mich sehr gut als Highlighter, ich benutze ihn auch auf der Nase und den Wangenknochen. Auf den nächsten beiden Bildern zeige ich euch ein Makeup mit Feelin‘ Good unter den Augenbrauen, Be happy am inneren Augenwinkel und Carpe diem am äußeren Augenwinkel. Für ein Highlight sorgt Brightside. Dazu trage ich den velvet matte liquid lipstick von essence aus der Coast’n’Chill-LE in der Nuance 02 smooth & groove. Er geht auch ins Taupe, daher dachte ich, das passt gut zusammen. Fürs reale Leben wäre mir das aber zu viel Taupe.

sleek idivine palette a new day
 makeup
sleek idivine palette a new day
make up taupe

Seit neuestem probiere ich mich aber an Beigetönen und muss sagen, an das Papiertütenbraun von Daydreamer und Let it go, wieder mit Brightside als Highlight könnte ich mich gewöhnen. Das habe ich in den letzten Wochen auch nicht nur einmal so getragen. Man glaubt es nicht, bis man es mal ausprobiert hat, aber eigentlich sollen Menschen mit blauen Augen solche Töne besonders gut stehen. Wie es von Nahem aussieht und wie es im Gesicht wirkt, auf den nächsten beiden Fotos. Auf den Lippen trage ich Friendship aus der Reihe Gen Nude Matte Liquid Lipcolor von bareMinerals. Das ist so eine Velvet Lipcream, ähnlich wie die Soft Matte Lipcreams von NYX. Ich warte nur noch, bis ich davon mal gescheite Bilder zustande kriege. 😉

sleek idivine palette a new day
make up ocker
sleek idivine palette a new day
 ocker make up

Zum Abschluss möchte ich euch noch ein etwas intensiveres Makeup zeigen. Unter der Braue trage ich wieder Feelin‘ Good, im inneren Augenwinkel Let it go und im äußeren die dunkelbraune Nuance H-A-P-P-Y. Diesmal habe ich mich beim Highlight in der Mitte des Lids an den schimmernden Braunton Don’t worry gewagt. Den Lidstrich habe ich mit dem Eyeliner aus der Doll’s Collection von Catrice gezogen – der mag einfach nicht leer gehen – und die Wimpern sind wieder die von trend it up, mit denen ich erstaunlich gut klarkomme. Der Kleber trocknet gut an, links und rechts sind in der Packung markiert und ich habe sie jetzt vier- oder fünfmal verwendet. Jetzt müssen sie wahrscheinlich doch mal ersetzt werden, aber das ist das erste Mal, dass ich mir falsche Wimpern nachkaufe. Hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe. Ich glaube, sie sind gut für Anfänger*innen wie mich geeignet. Ich drücke sie an und dann presse ich sie mit einer Wimpernzange ganz vorsichtig mit meinen eigenen Wimpern zusammen.

sleek idivine palette a new day make up eyeliner
sleek idivine palette a new day
 make up eyeliner
sleek idivine palette a new day
make eyeliner beide augen

Neulich habe ich noch etwas ganz Neues ausprobiert und einfach nur Brightside auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Unter dem Lid im Außenwinkel trage ich Don’t worry. Mit dem Gold Waves Rolling Eyeliner (den man wirklich mit einem kleinen Rädchen „aufrollt“, leider limitiert) von Kiko und dem Khol Kayal Eyeliner von Manhattan (URalt) habe ich einen dünnen Lidstrich ohne Wing gezogen und alles verblendet. Auf der Wasserlinie trage ich ebenfalls den Eyeliner von Manhattan. Auf den Lippen trage ich den/die Lip Tube in der Nuance 030 aus der aktuellen Blooming Summer LE von trend it up. Hauptsächlich zaubert dieses Produkt Glanz und goldenen Mikroglitter auf die Lippen. Aber dieses dezente muss auch mal sein. 🙂

sleek idivine palette a new day
make up metallic
sleek idivine palette a new day
make up metallic

Welches der vier Make Ups gefällt euch am besten? Ich persönlich bin in den letzten Wochen immer mehr für das zweite. Das lässt mich wach aussehen, während taupe mich eher müde aussehen lässt.

essence Ex-Artikel ab August 2017- meine Swatches und Tragebilder für euch

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]

Huhu!

Bei essence wird zum Sortimentswechsel im August dieses Mal wirklich kräftig ausgemistet. Ich zeige euch Swatches und Tragebilder von den Produkten, die ich besitze, und teile meine Erfahrungen. 

Einige der Quattro-Eyeshadows gehen, unter anderem die Nummer 13 laugh, love, lime – wer grün liebt, sollte hier zugreifen. Die Lidschatten sind super pigmentiert und lassen sich auch gut mit dem Finger auftragen und verblenden.

essence quattro eyeshadow laugh, love, lime
quattro eyeshadow 13 laugh, love, lime
amu with essence quattro eyeshadow laught, love, lime
Die gesamte Range der longlasting lipsticks wird anscheinend ausgelistet, aber durch eine ähnlich aussehende ersetzt. Von den longlasting lipsticks besitze ich 04 – on the catwalk und 16 – i am yours!.
essence longlasting lipstick 04 on the catwalk
04 on the catwalk
essence longlasting lipstick 16 i am yours
16 i am yours!
Auch die glossy sticks und velvet sticks gehen aus dem Sortiment, nachdem sie bei Rossmann im Januar schon einmal reduziert waren. Ich besitze hier gleich vier Stück, und bis auf 02 Peony Star (der leicht lila ist und mir absolut nicht steht) würde ich alle weiter empfehlen. Die Velvet Sticks halten bis zu fünf Stunden problemlos durch und der Glossy Stick 03 Luminous Rosewood ist eine tolle Alltagsfarbe. Alle wirken nicht austrocknend und betonen auch keine trockenen Stellen (bis auf Peony Star, leider).
essence glossy stick velvet stick swatches
essence glossy stick 03 luminous rosewood
glossy stick 03 luminous rosewood
essence velvet stick 02 peony star
Velvet Stick 02 Peony Star
essence velvet stick 04 cherry crash
Velvet Stick in 04 Cherry Crash
essence velvet stick 05 plum perfect
Velvet Stick in 05 Plum Perfect
Das war es von meiner Seite – sonst habe ich nichts von dem was geht. Aber schaut euch unbedingt den Post von Innen und Außen an, es fliegt dieses Mal gefühlt die Hälfte von allen Produkten.

Was werdet ihr vermissen? Was gar nicht?

trend it up Cool Breeze LE

[Unbezahlte Werbung durch Verlinkung / Markennennung]
trend it up cool breeze

Blaufans aufgepasst! 😉

Ich habe am Tester die Lidschatten-Quattros von der Cool Breeze LE von trend it up ausprobiert und die Textur fand ich so gut, dass das hellste Quattro 010 für 4,95 € mit musste. Außerdem hab ich auch den dunkelblauen Nagellack 060 für 2,25 € gekauft.

trend it up cool breeze quattro eyeshadow 010
trend it up cool breeze quattro eyeshadow 010 von oben
Beide Produkte finde ich ziemlich gut. Das Quattro enthält drei schimmernde und einen matten hautfarbenen Lidschatten. Besonders gut gefällt mir, dass die Lidschatten wirklich schimmern und nicht so sehr glitzern. Das stört mich immer bei Sleek-Paletten, denn es steht mir nicht. Die Farbabgabe ist gut. Um sie zu intensivieren, trage ich die Farbe mit leicht angefeuchtetem Pinsel auf. Verarbeiten lässt sich der Lidschatten dann trotzdem noch sehr gut. Der interessanteste Lidschatten ist natürlich der blaue, deswegen zeige ich ihn auch am Auge. Die Haltbarkeit ist ebenfalls gut. Es gab ein wenig Fallout, den ich aber mit einem großen Puderpinsel einfach weg wischen konnte.

trend it up cool breze quattro eyeshadow 010 swatches
Den gold-beigefarbenen Ton kann man super einzeln im Alltag verwenden, was ich auch schon mehrere Tage hintereinander getan habe. Den hautfarbenen Ton würde ich zum Verblenden empfehlen. Auf meiner Haut sieht man ihn nicht so gut, weil er ziemlich genau meiner Hautfarbe entspricht. Mit diesen Quattros tut trend it up wirklich etwas Kundenorientiertes: die Farbtöne sind genau auf spezielle Hauttypen zugeschnitten. Ich kann alle Farben aus dieser Palette problemlos tragen, würde aber den Braun- und den Blauton nicht miteinander kombinieren (sieht echt doof aus). Aber das macht mir nichts aus, denn einzeln oder in Zweierkombis passen alle vier Töne zu meinem Teint.

trend it up cool breeze quattro eyeshadow 010 amu
trend it up cool breeze quattro yeyshadow 010 amu nah
Der Lack 060 deckt in einer dickeren Schicht oder zwei dünneren und trocknet schnell. Er wird ein wenig streifig, dem kann man aber beim Lackieren ein wenig entgegenwirken. Ich musste den Pinsel mehrmals abstreifen, weil zu viel Lack daran hing. Auch ohne Überlack glänzt er schon ziemlich. Nach den Fotos hab ich aber noch einen lackiert, weil Lacke bei mir sonst sofort Macken bekommen. Ich bin ziemlich ungeschickt. 😀 Zur Haltbarkeit kann ich bis jetzt sagen, dass ich nach zwei Tagen Tragezeit nur eine abgesplitterte Stelle am Problemfinger und kaum Tipwear habe – und das bei einer so dunklen Farbe!

trend it up cool breeze nail polish 060
trend it up cool breeze nail polish 060
trend it up cool breeze nail polish 060 nah
trend it up cool breeze nail polish 060 makro
Na, da war dieses Mal ja kein Fehlkauf dabei! 😉 Beide Produkte aus der Cool Breeze-LE haben mich überzeugt. Schaut euch mal die Quattros an – zum Glück gibt es Tester, wo ihr den richtigen Farbton ausprobieren könnt. Fünf Euro sind zwar schon ein bisschen mehr, aber ich finde, hier lohnt es sich.
Andere Beiträge und Eindrücke bzw. Meinungen zu dieser LE gibt es bei

Die Edelfabrik / Lavie Deboite / Glam&Shine / Lilyfields / Tama the Unicorn / zaphiraw / Beauty and mooore / Mareike Unfabulous / Living Love / Pinky Beauty

Und hier noch ein Aufruf in eigener Sache: bitte unterstützt mich und meinen Fantasy-Roman Die Gebieter der Zeit beim Wettbewerb „Schreib mit Ravensburger“ auf der Plattform Sweek, wo man einen Schriftsteller-Vertrag mit dem Ravensburger-Verlag gewinnen kann! Es ist kostenlos und man kann auf der Plattform interessante neue Geschichten lesen. 🙂 Mehr Infos findet ihr hier und den Link zu meiner Geschichte hier

trend it up die gebieter der zeit

Sleek iDivine v2 Ultra Mattes Dark

Sleek idivine ultra mattes dark von oben
Huhu!
Heute soll es bei mir um die Sleek V2 Ultra Mattes Dark gehen. Diese Palette war meine allererste von Sleek und ich finde sie heute immer noch so toll wie früher. 
sleek ultra mattes dark von der seite
Geswatcht hatte ich die Palette allerdings nie und deswegen holen wir das heute mal nach. Alle Farben der Palette sind matt, na klar. Sie enthalten auch alle keinen Glitter. Bis auf den weißen Pillow Talk und den beigefarbenen Flesh sind sie alle recht gut pigmentiert. Alle meine Swatches mache ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base. Fern habe ich leider nicht mehr so ganz drauf bekommen (*pfeif*).
sleek idivine ultra mattes dark swatches

Ausschlaggebend für meinen Einkauf war der dunkelgrüne Fern. Aber auch Orbit, Ink und Highness finde ich super. Und ein mattes Grau wie Thunder kann ich immer mal wieder gebrauchen.

sleek idivine ultra mattes dark mehr swatches
sleek ultra mattes dark noch mehr swatches
Für mein erstes AMU habe ich im inneren Augenwinkel Thunder mit dem Finger aufgetragen. Dann folgten – mit dem Pinsel – zunächst Orbit und nach außen hin Ink. Mit dem Finger ließen sich beide Farben noch intensivieren! Ganz außen zur Vertiefung Noir. Unter dem Auge trage ich am äußeren Augenwinkel Ink.
sleek ultra mattes dark erstes amu rechts
sleek ultra mattes dark erstes amu links
Für mein zweites AMU habe ich den grauen Thunder im inneren Augenwinkel aufgetragen, daneben den grünen Fern, auch unter dem Auge. Ganz außen ist wieder Noir. Ich habe versucht, ihn mit Dune zu verblenden. Leider sieht man es auf den Fotos: Dune ist viel zu gelbstichig für mich. Auch hier ist mir aufgefallen, dass sich die Farben mit dem Finger aufgetragen intensivieren lassen. 🙂
sleek ultra mattes dark zweites amu rechts
sleek ultra mattes dark zweites amu links
Und hier ist ein komplettes Gesicht:
Born Pretty Store Longlasting Lipstick 33

Auf dem Bild trage ich den Long Lasting Lipstick vom Born Pretty Store, und zwar die Nummer 33. Die habe ich euch hier schon mal gezeigt.
Kennt ihr die Ultra Mattes Dark-Palette? Wie findet ihr sie? Welche Farben soll ich euch noch auf den Augen zeigen?

trend it up Scarabeo Eyeshadow 060

trend it up Scarabeo Eyeshadow 060
trend it up Scarabeo Eyeshadow 060
Die 020 und 040 von den Scarabeo Eyeshadows von trend it up hatte ich ja hier schon mal gezeigt. Nun habe ich mir auch noch den dunkelblauen aus dieser Farbreihe gekauft, der die Nummer 060 trägt. Heute gibt’s leider keine Swatches auf dem Arm, weil ich die vergessen hab und der Lidschatten in Thüringen liegt und ich aber in Rheinland-Pfalz bin… 😀 Tragebilder sind aber eh wichtiger. 😉
Ich fasse mich mal kurz, da er sich wie die beiden anderen verhält: gute Farbabgabe, krümelt ein bisschen, mit den Fingern aufgetragen und verblendet, hält lang. 🙂 Ich trage keine Lidschattenbase, nur Foundation, Concealer und Puder, wie auf den anderen Bildern (siehe unten).
Er kostet 3,95 € und sollte ebenfalls mal angeschaut werden. Kaufempfehlung! (Beeilt euch, da er aus dem Sortiment geht, wie der Rest der Reihe.)
Habt ihr euch schon Lidschatten aus der Reihe Scarabeo Eyeshadow von trend it up gekauft? Wie sind eure Erfahrungen?
trend it up Scarabeo Eyeshadow 040
trend it up Scarabeo Eyeshadow 040
trend it up Scarabeo Eyeshadow 020
trend it up Scarabeo Eyeshadow 020

trend it up Scarabeo Eyeshadow 020 und 040

Huhu!
Ich möchte euch heute eine meiner Errungenschaften aus dem Hause trend it up vorstellen. 😉 Ganz gespannt war ich bei der Sortimentsumstellung auf die Scarabeo Eyeshadows. Die ersten Reviews machten mich noch mehr gespannt – alle schrieben nämlich, die Lidschatten seien gut pigmentiert und krümelten nicht.
Also habe ich zwei gekauft (ich habe mich quasi auf zwei beschränkt, könnte man sagen – erst mal zumindest). Meine Wahl fiel auf den grünen 020 und den lilafarbenen 040.
Schon beim Swatch auf dem Arm war ich begeistert – so schöne, leuchtende Farben! Und sie krümeln tatsächlich nicht! Aber ich war noch ein bisschen skeptisch, denn auf dem Auge können sich Lidschatten ja immer noch mal anders verhalten.
Auf dem Auge habe ich irgendwann mal ganz spontan den grünen mit dem Finger aufgetupft und am Rand sachte verrieben. Das Ergebnis war super, und das ganz ohne Pinsel.
Bei seinem lila Kollegen hat es ähnlich gut funktioniert. Nur unter dem Auge habe ich einen angeschrägten festen Pinsel verwendet, um möglichst nah ans Auge zu kommen. Für den mittlerweile obligatorischen dünnen Lidstrich durfte der Ultra Black Eyeliner von trend it up ran. Als Mascara habe ich zuerst die Lash Princess Mascara von essence aufgetragen und direkt danach die Prêt-à-Volume von Catrice. Letztere trennt die Wimpern noch besser, ist auch schwärzer, dafür aber nicht besonders wasserfest. Zusammen ergeben beide eine gute Kombi, die bei mir den ganzen Tag hält.
Meine beiden Make-ups hielten den Rest des Tages zuverlässig durch, ohne zu verrutschen. Und ich habe diesmal keine Base benutzt, nur normalen Concealer und Foundation, gesettet mit Puder. Bei einem Konzert, auf dem ich zwei Stunden lang abtanze, würde ich aber eine verwenden, um sicher zu gehen. 🙂
Bei Glam&Shine gibt es Swatches, bei Smoky Eyed ein AMU.
Habt ihr die Scarabeo Eyeshadows auch schon ausprobiert? Welche Farbe ist euer Favorit? Ich werde definitiv noch die 010 (hellgrün, fast golden) und die 060 (das extrem geile Dunkelblau) kaufen, nachdem sich diese beiden so bewährt haben.

Sleek Nautical Collection – iDivine Calm before the Storm Palette

Huhu! 🙂
Ich habe mal wieder zugeschlagen – und mir die nächste Sleek-Palette für meine Sammlung bestellt 😀
Diesmal wurde es die limitierte Calm before the storm-Palette mit vielen Mint-, Blau- und Grüntönen in der rechten Hälfte. Ist ja nicht so, als hätte ich solche Farben so ähnlich noch nicht, aber alles auf einmal und in der gewohnten Sleek-Qualität… da sage ich doch nicht nein 😉 Bestellt habe ich über Amazon bei kaydee cosmetics.
Meine Swatches habe ich mit angefeuchtetem Pinsel ohne Base gemacht. In der oberen Reihe findet sich der fast schon obligatorische helle Glitzerton, hier Starboard genannt. (Zusätzlich ist er leider ein wenig schwach auf der Brust.) Das Thema Strand und Meer impliziert ja die Kombination von Braun- und Blautönen, aber ich muss sagen, ich mag so was gar nicht. Deswegen habe ich auch keine Ahnung, was ich mit dem matten, mit Glitzer versetzten Terracotta-Ton Voyage machen soll. Caesium ist von der gleichen Machart wie Voyage: ein knalliges mattes Hellblau mit Glitzer. Pacific ist ein komplett mattes Azurblau. Amphitrite und Sovereign sind schimmernd. Sovereign muss geschichtet werden, um ein Ergebnis wie auf dem Foto zu erzielen, während Amphitrite sofort gut deckt. Meine Favoriten aus dieser Reihe sind ganz klar Pacific und Amphitrite. 😉
Ahoj! ist das dunklere Pendant zu Starboard aus der oberen Reihe, allerdings ein wenig stärker pigmentiert. Ich würde es als Cappuccinobraun bezeichnen. Barque und Adrift sind beide aschige Brauntöne, die vielleicht wegen verschiedener Hauttypen reingenommen wurden? Seaweed ist wie Amphitrite aus der oberen Reihe ein schimmernder, kräftiger Ton. Navy Shower gehört zu den Nuancen, die matt mit Glitzer sind. Diese Farbe sieht im Pfännchen so schön aus, aber auf dem Arm hat sie mich vollkommen enttäuscht! Man muss hier unglaublich schichten, damit es so aussieht, und dabei neigt der Lidschatten leider zum Verklumpen. Lagoon ist ein mattes Seegrün, das leider auch ein bisschen schwach auf der Brust zu sein scheint.
Amphrite und Sovereign wollte ich unbedingt mal mit Unleash aus der Smokin-Palette von MUA vergleichen, weil ich dachte, dass sich die drei Töne sehr gleichen. Ihr könnt es ja selbst sehen: Die beiden linken Farbtöne unterscheiden sich sehr. Unleash ist ein wenig dunkler als Sovereign. Auf dem Foto kommt das nicht ganz zufriedenstellend rüber.
Für mein erstes AMU habe ich im Innenwinkel Seaweed mit dem Finger aufgetragen. Meinen Blendelidschatten Ooops, I nude it again von Catrice trage ich übrigens seit geraumer Zeit vor den anderen Tönen mit dem Finger auf. So funktioniert das mit dem Blenden viel besser und der dunklere äußere Ton wird nicht so fahl! 😉 Seaweed habe ich (immer noch mit dem Finger) mit Amphitrite verblendet. Im äußeren Augenwinkel seht ihr Sovereign und ganz außen Dark Matter aus der Celestial-Palette. In dieser Palette ist kein Schwarzton enthalten, aber das macht nichts, ich habe genügend Sleek-Paletten mit schwarzen Lidschatten für fünf Schminkleben, glaube ich. 😉
Für mein Alltagsmakeup habe ich im inneren Außenwinkel Starboard verwendet und ihn mit Ahoj! verblendet. Im äußeren Augenwinkel trage ich Adrift. Das Ergebnis hat mir irgendwie nicht gefallen, weil fahl und so… ich denke, ich werde auch bei dieser Palette hauptsächlich die bunten Farben nutzen, wegen der ich sie ja gekauft habe.
Was meint ihr? Braucht man diese Palette unbedingt noch in der Sammlung? Welche Farbe ist euer Favorit?

p2 Beyond Lagoon sheen supreme gel eye shadow: luxurious shimmer und ocean shimmer

In der Beyond Lagoon LE von p2 (ja, das war letzten Sommer – nein, ich schäme mich nicht, das jetzt erst zu posten 😀 ) gab es diese beiden Cremelidschatten zu kaufen. Ich bin normalerweise sehr, sehr vorsichtig bei so was, aber bei diesen beiden Farben hat mich dann einfach mal der Limited Edition-Teufel geritten und ich hab sie gekauft. Nach einer sehr langen Jagd durch alle möglichen dms von Thüringen bis Rheinland-Pfalz habe ich sie im dm auf der Kaiserstraße in Karlsruhe gefunden – ausgerechnet! (Wer es bis jetzt noch nicht wusste: dm kommt aus Karlsruhe. 😉 )

Wo war ich? Ach ja, die LE. 😀 Außer den beiden Lidschatten hat mich noch sehr der Nagellack Atlantis Purple gereizt, den ich hier mal mit anderen blau-lila Lacken verglichen hatte. Die Lidschatten waren recht teuer – ich meine mal, dass einer fast fünf Euro gekostet hat.

Auf dem Arm machen sich die beiden ganz gut. Sie brauchen allerdings eine Weile zum Trocknen (damit komme ich generell nur schlecht zurecht…) und sind nicht wasserfest! Ich habe die Swatches nach den Fotos ohne Seife, nur mit Wasser, vom Arm bekommen. Da kenne ich zum Beispiel von Sleek was ganz anderes.

Der tolle lila Schimmer, den man auf meinen Fotos irgendwie nur auf dem Produktfoto sehen kann, ist auch auf dem Auge vorhanden und absolut umwerfend! Am besten kam ich mit luxurious shimmer übrigens zurecht, indem ich ihn einfach mit dem Applikator auf dem Auge aufgetragen habe und dann nur die Ränder sanft verwischt habe. Danach muss man den Lidschatten eine Weile trocknen lassen.

Danach hat er aber super gehalten und das den ganzen Tag, also ganz anders als auf dem Arm… 🙂

ocean shimmer habe ich als Eyeliner ausprobiert. Das hat sehr gut funktioniert mit einem angeschrägten Eyelinerpinsel. Ich habe die Farbe einfach direkt mit dem Pinsel vom Applikator abgetupft. Ich finde, fürs erste Mal ist es sehr präzise geworden 😀 (Ich benutze sonst nie Eyeliner-Pinsel.)
Nachdem das mit dem dunklen Lidschatten so gut funktioniert hat, habe ich auch mit luxurious shimmer einen Lidstrich gezogen. Und auch das ist sehr hübsch geworden (und hielt den ganzen Tag). 🙂
Wie findet ihr es? Habt ihr euch damals auch Produkte aus dieser LE gekauft? Wenn ja, welche? Benutzt ihr flüssigen Lidschatten?

[New In] essence Merry Berry LE: Lidschatten

In einigen Krabbelkisten habe ich die Lidschatten aus der Merry Berry-LE von essence noch herumliegen sehen, deswegen stelle ich euch heute the perfect dress vor.
Gekauft habe ich ihn reduziert bei Rossmann. Ich habe zwar gefühlt hunderte solcher Lidschatten, aber ich suche immer noch nach dem einen goldenen Lidschatten, der sanft champagnerfarben schimmert, eine gute Farbabgabe hat, eine buttrige Konsistenz besitzt, nicht bröckelt, keinen Glitzer enthält und lange an Ort und Stelle bleibt… 😀
Ob ich ihn hier gefunden habe? Lest weiter!

Beim Swatch auf dem Arm fand ich ihn ganz gut. Der Lidschatten hat einen leicht bräunliche Unterton und muss geschichtet werden.
Auf dem Auge hingegen… naja. Wie se sehn‘, sehn‘ se nix. Ein bissel brauner Schimmer bleibt da noch übrig, der ein Foto eigentlich unnötig gemacht hat. Aber ich musste ja zu Demonstrationszwecken welche machen 😉
Habt ihr euch Produkte aus dieser LE gekauft?

[damals vs. heute] Smokin Palette von MUA

Kitty hat eine interessante Blogparade gestartet, bei der ich absolut gerne mitmache. Es geht darum, einen alten, aus heutiger Sicht grausigen und qualitativ minderwertigen Look noch einmal zu schminken oder zu lackieren und den Unterschied zu zeigen. Ich zeige ja öfter mal alte Lacke noch mal (nicht hier, sondern auf meinem anderen Blog Penguin Lacquer) und deswegen finde ich die Blogparade toll 🙂

Meine Wahl für Damals und heute fiel auf diesen Post, in dem ich die Smokin Palette von MUA vorgestellt habe. Inklusive verschwommener Swatches und so. 😀 Da ich diese Palette sowieso noch mal in schön vorstellen wollte, (denn auch bei mir hat sich die Qualität der Bilder entschieden verbessert, dank anderer Kamera, anderer Schminktechniken und einem süßen kleinen Stativ) hat mir die Blogparade super in den Kram gepasst.
Gleich drei verschiedene AMUs habe ich damit geschminkt und die habe ich auch alle wiederholt! 🙂

Aber zunächst noch einmal Swatches (diesmal hoffentlich etwas brauchbarer 😉 ). In der oberen Reihe haben wir vier komplett matte Töne zum Verblenden und Vertiefen. Die schimmernden Töne machen aber die Besonderheit der Palette aus. Broken, Unleash und Wicked sind hier etwas besser pigmentiert, Icon und Chaos etwas schwächer. Das sind aber geringfügige Unterschiede! Als Dupe zur Smoked-Palette von Urban Decay kann ich euch diese Lidschattenpalette nur ans Herz legen, vor allem, weil sie nur 6 Pfund im hauseigenen Onlineshop von MUA kostet. (Zumindest damals.)

Für das erste AMU habe ich Unleash mit Wicked im äußeren Augenwinkel verblendet. Ganz außen trage ich den schwarzen matten Mythical.
  
Für das zweite AMU bin ich wie im alten Post ähnlich vorgegangen, nur habe ich Unleash durch Wicked ersetzt 😉
Für das letzte AMU habe ich erst Thunder aus der Sleek Ultra Mattes V2 Darks Palette im inneren Augenwinkel aufgetragen. Dann wurde Thunder mit Wicked und Wicked wiederum mit Mythical verblendet. Den blauen Lidstrich habe ich mit angefeuchtetem Eyelinerpinsel und Unleash gezogen.

Zum Abschluss des Posts als kleines Schmankerl noch der direkte Vergleich zwischen damals und heute (das alte Bild befindet sich selbstverständlich immer links :P) Zum technischen kann ich noch was sagen. Die alten Bilder sind noch mit meinem uralten Blackberry entstanden, während die neuen mit einer Kompaktdigicam von Nikon und einem Stativ gemacht wurden. Für die neuen Bilder habe ich nur Tageslicht als Beleuchtung genutzt und nicht wie bei den beiden alten blauen AMUs Blitzlicht. 😉 Außerdem weiß ich mittlerweile, wie man bei Bildern die Helligkeit und die Blautönung ändern kann 😀
Was würdet ihr an meinen Bildern noch verbessern? Besitzt ihr diese Palette oder vielleicht sogar das Original?